"Phantom von Heilbronn"

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von danilatore, 26. März 2009.

  1. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Das von der Polizei fieberhaft gesuchte "Phantom von Heilbronn", eine unbekannte Täterin, der mehrere Morde angelastet werden, hat es möglicherweise nie gegeben. Das LKA in Stuttgart untersucht, ob Wattestäbchen, mit denen Spuren gesichert wurden, schon vorher mit DNA verunreinigt waren.


    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,615507,00.html
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Da hat das LKA wohl einen heißen Q-Tip bekommen…


    :p
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    :biggrin:

    Der war gut, Singer!

    Ich diskutiere mit Freunden seit einiger Zeit immer wieder mal über diesen Fall und wir waren uns einig, dass das einfach so nicht stimmen kann. Diese Frau soll von eiskalten Mordtaten bis hin zu lächerlichen Einbrüchen alles begangen haben. Uns Profiler haben sich die Zehennägel eingerollt, das konnte so einfach nicht stimmen.

    Dass allerdings die Wattestäbchen bereits mit DNA kontaminiert waren, darauf sind wir nicht gekommen, das wäre mir zu unwahrscheinlich erschienen.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich könnte mir vorstellen, dass nun einige findige Anwälte Urteile anfechten werden, die aufgrund von DNS-Analysen entstanden sind. Das kann ja heiter werden. Aber eigentlich macht es nichts, unsere Justiz ist sowieso unterbeschäftigt :cool:

    MACaerer
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Das glaube ich jetzt eher nicht. Die einzige, die so ein Urteil anfechten könnte wenn sie denn aufgrund ihres genetischen Fingerabdrucks verurteilt worden wäre, ist die Baumwollpflückerin, deren DNS an diesen Wattestäbchen klebt (oder wer immer die Dame ist, deren DNS diese Stäbchen verunreinigt hat).

    Warum nimmt man dafür überhaupt Wattestäbchen und kein synthetisches Zeugs? Baumwolle hat doch auch DNS.

    Jaja, bei CSI sieht das immer alles so einfach aus...

    Grüße, Maximilian
     
  6. Singer

    Singer Active Member

  7. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ... die Sau! :D :D :D
     
  8. friedrich

    friedrich New Member

    Unwahrscheinlich, daß eine Baumwollpflanze einen Mord begeht. Also kann man die ja pauschal rausrechnen.
     
  9. wilzim

    wilzim MacWilly

    Der Hersteller der Wattestäbchen hat bestätigt, das nicht alle Chargen zum benutzen für DNA Tests zugelassen seien.:biggrin:
    Billigeinkäufe bei Aldi oder Lidl??
     
  10. friedrich

    friedrich New Member

    Das verstehe ich nicht, Ich muß doch bitteschön festestellen lassen könne, ob mein Ohrenschmalz von mir ist. Auch wenn ich bei Aldi kaufe.
     
  11. wilzim

    wilzim MacWilly

    Das Ohrenschmalz ist von dir. Aber wenn jemand anderes seine Finger mit im Spiel (beim verpacken keine Handschuhe anhatte), sind dessen DNA auch mit dabei.
    `wenn jemand in der Nase bohrt, heißt das noch lange nicht, das er in sich geht´
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Oder die Justizbehörde hat gemäß der ihr auferlegten Quotenregelung eine lese- und rechtschreibschwache Person für den Materialeinkauf angestellt...
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Vielleicht wollte aber auch nur eine Frau testen, ob die Dinger überhaupt funktionieren.

    :augenring
     
  14. batrat

    batrat Wolpertinger

    Man hat die Frau gefunden:

    Das Phantom ist eine Packerin aus Bayern :D

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/686/463297/text/

    "Auf gewisse Weise kann man sagen, dass das Phantom aus Bayern kommt und im Hauptberuf einer Tätigkeit als Verpackerin nachgeht. Am Freitagnachmittag um 16.30 Uhr wurde es nach Jahren der Fahndung gefunden.

    Dem Phantom ist nichts vorzuwerfen, außer, dass seine DNS beim Verpacken der Wattestäbchen immer wieder auf das sensible Material gefallen ist. Das ist nicht strafbar, und so droht der Frau auch kein Prozess. Die Suche ist nun aber zu Ende."


    Als Bayer bin ich stolz. :biggrin:
     
  15. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Teufel noch eins. Die Dame hat ernsthaft Glück gebabt. Wie leicht hätte sie in Verdacht geraten können, dass sie das ominöse Phantom ist. :rolleyes:

    MAcaerer
     

Diese Seite empfehlen