photoanalysisd, was hat es damit auf sich?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von andreasbigler, 10. April 2018.

  1. andreasbigler

    andreasbigler Member

    Hallo liebe Mac Gemeinde!

    Kann mir jemand von euch behilflich sein und mir sagen was es mit dem Prozess "photoanalysisd" auf sich hat?

    Nachdem ich die Festplatte meines alten MacBookPro neu formatieren musste und den gesamten Inhalt inklusive System 10.13.4 von meiner externen Platte mit CCC auf die HD geklont hatte, funktionierte alles einwandfrei.

    Da ich sowohl iPhoto und Fotos auf diesem MacBookPro verwende wurde ich gefragt welche Library ich für die beiden Programme verwenden möchte.

    Für Fotos gibt es jetzt eine "Fotos Library.photoslibrary" und für iPhoto eine "iPhoto Library.photolibrary".

    So weit so gut, allerdings läuft seit diesem Zeitpunkt (seit 4 Tagen) immer dieser "photoanalysisd" Prozess, der anscheinend ziemlich viel Energie saugt und die Lüfter arbeiten lässt.

    Hab ich da irgend einen Blödsinn gemacht, oder wird da nur die gesamte Photosammlung neu indiziert und wenn das geschehen ist, dann läuft wieder alles so wie vorher auch? Ich denke da zum Beispiel an Spotlight, wenn das zum ersten Mal neu indiziert wird, ist das auch ein sehr prozessorlastiger Vorgang, der schon ein paar Tage dauern kann, aber anschließend ist Ruhe.

    Wer sich damit auskennt, möge mir bitte entsprechende Tipps geben.

    Danke und liebe Grüße aus Klosterneuburg
    Andy Bigler

    Systeminfo.jpg Aktivitätsanzeige.jpg

    PicturesFolder.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2018
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member



    Hier wirds dir erklärt.


    Du wurdest gefragt, ob du die iPhoto Library für Fotos verwenden möchtest. Wenn du da ja sagst, dann wird diese kopiert und in ein für Fotos taugliches Format gewandelt.

    Grund siehe oben. Spätere Änderungen an der einen Datei werden im jeweils andern Programm nicht nachgeführt. Ich denke du solltest dich einfach entscheiden, welches du verwenden möchtest.

    Christian
     
  3. andreasbigler

    andreasbigler Member

    Danke für die Infos! Blöde Frage, wie löse ich das mit der Entscheidung für Datei ich mich entscheiden soll? Da steh ich jetzt auf der Leitung, sorry!
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Du musst nicht entscheiden, welche Datei du verwenden willst, sondern welches Programm. Aus dieser Entscheidung ergibt sich, welche Datei verwendet wird. Die andere kannst du dann wohl löschen.

    Wenn du meinst mit iPhoto deine Bilder besser verwalten zu können, dann verwende es. Wenn du meinst, mit Fotos ginge es besser, dann eben dieses. Ich denke, diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen, und wenn du 20 Leute fragst wirst du am Ende 21 Meinungen gehört haben. Du musst aber auch bedenken, dass iPhoto nicht mehr weiterentwickelt wird und dass es möglicherweise in einem neueren Betriebssystem dann nicht mehr funktioniert. Vermutlich kannst du aber auch dann noch umsteigen, aber garantieren kann das auch keiner.

    Kommt natürlich auch drauf an was du machst - brauchst du die Bilder zum Broterwerb, dann musst du wohl umstellen auf Fotos um nicht plötzlich mit abgesägten Hosenbeinen dazustehen. Aber nur für Erinnerungen - da kannst du ja versuchen, mit dem alten Programm so lange wie möglich weiterzumachen.

    Und sehr wichtig: vor jedem Systemversions-Update ein startfähges Backup machen, falls danach etwas nicht mehr laufen sollte. Dann kannst du immer wieder zum Stand von vorher zurückkehren.
     
  5. andreasbigler

    andreasbigler Member

    Vielen Dank für die Aufklärung. Die war echt hilfreich, da werde ich dann iPhoto wohl zu den Akten legen (nicht löschen, aber in den Ruhestand auf einer externen Platte schicken )

    Backups mach ich sowieso ständig; aus Schäden wird man schließlich klug

    Danke nochmal und einen schönen Tag auch noch
    Liebe Grüße aus Klosterneuburg
    Andy
     

Diese Seite empfehlen