"Photografie für Dummies" ??

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Robstakel, 18. September 2002.

  1. Robstakel

    Robstakel New Member

    Hi.

    Ich bin gerade am überlegen, ob ich mir so ne Spiegel Reflex zulegen soll.
    Hab allerdings von Photo und so kein Plan. Nur nervt es mich halt, das bei meiner 19,95 Kamera meist nicht das rauskommt, was ich eigentlich und wie ich es wollte.

    Also, gibts da eventuell ein gutes, leicht verständliches :) Buch über den ganzen kram, den man da beachten muss?

    Und ist es eigentlich zu empfehlen sich eine solche kamera zuzulegen? ist nur für privaten gebaruch, also nix professionelles.

    Würd mich über ein paar tips freuen, wo doch hier mit sicherheit der ein oder andere Photograf zu finden ist.

    grüsse, robin laden
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    ok tipps "photographie für dummies"

    also:

    kamera so halten das das objectiv vorne ist, das is das ding mit der linse (aus glas)...

    dann gibts irgendwo eine taste zum draufdrücken, da machts dann immer klick
    ....

    vielleicht noch interessant noch der blitz...aber das wirst du schon finden
    WICHTIG dabei ist, auf keinen fall bei aktiviertem Blitz die kamera verkehrtrumhalten und abdrücken.. das kann ins auge gehen

    ;-)

    soweit hoffentlich alles klar...

    ra.ma.
     
  3. Robstakel

    Robstakel New Member

    Oh, ok, daß mit dem Blitz hört sich wichtig an. werd ich drauf achten.
    Vor allem während der Autofahrt nachts.
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Warum Spiegelreflex? Gibt's doch nur noch in Museen oder beim Trödler...;-)

    Kleine Digi holen, auf "Automatik" stellen, im Mäusekino ughugh auf der Parkbank suchen, wie er grade "Photographieren leicht gemacht" studiert, abdrücken, an den Mac stöpseln und sich am Ergebnis freuen.

    Welche kleine Digi muss ich ja wohl nicht sagen, oder? :)
     
  5. quick

    quick New Member

  6. RaMa

    RaMa New Member

    kommt drauf an..
    ne digicam ist vielleicht ganz gut fürs private fotoalbum...

    digitale spiegelreflex sind schweineteuer immernoch...wahrscheinlich auch noch länger...leider... 1500 - 2000 ¬ sind mir ewas zu heftig...

    ra.ma.
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Mal wieder die Frage nicht gelesen...*seufz*
    >ist nur für privaten gebaruch, also nix professionelles.<
     
  8. CChristian

    CChristian New Member

    >> ...ganz gut fürs private fotoalbum... <<
    Fürs digitale Album? Ja. Ist aber immer noch kostengünstiger, einen Film über den analogen Weg aufs Papier zu bringen. Ich lass mich aber gerne aufklären, wenns nicht so sein sollte.

    Gruß
    CC
     
  9. CChristian

    CChristian New Member

    >> Und ist es eigentlich zu empfehlen sich eine solche kamera zuzulegen? ist nur für privaten gebaruch, also nix professionelles. <<

    Möchtest Du ein bisschen was übers Fotografieren lernen? dann nimm eine Analogkamera, möglichst analog meine ich, maximal mit Filmtransport und abstellbarem AutoFocus.
    Schärfe, Brennweite, Tiefenschärfe, Belichtung, Über- und Unterbelichtung... mag sein, dass das bei manchen Digitalen auch über die Software einstellbar ist. Aber das Erfahrbare dieser Dinge kann nur eine Analogkamera bieten.

    Gruß
    CChristian
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wie immer - kommt darauf an

    *ob du die digitalen Bilder alle aufs Papier bringen willst oder dir die Slide-Show auf dem Mac "genügt" (wobei die immer besser ist als jeder Papierabzug selbst in DIN A 4)

    * ob du bei jedem "Schuss" einen Treffer landest. Von 36 Negativen sind ...(eine ganze Menge je nach Phototalent und eigenen Ansprüchen) das Negativ oder das Papier nicht wert. Zahlen musst du sie aber auch. Bei der Digi löschst du die noch im Apparat oder spätestens auf dem Mac.

    *Je nach Film- und Kamerapreis amortisiert sich der Preis für die Digi in ein paar Monaten oder spätestens nach einem Jahr.

    Vom einfacheren Vesenden per eMail etc. habe ich noch gar nicht geredet...
     
  11. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    hallo herr laden ;-)
    ich frage mich auch warum du gerade eine spiegelreflex willst.
    fähst du mit einer digi nicht besser und vorallem schneller?
    per USB oder Firewire in den mac und los geht die bildbearbeitung.

    ... digitalkameras finde ich klasse!!

    gruss danilatore
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    >Aber das Erfahrbare dieser Dinge kann nur eine Analogkamera bieten.<

    Ja, aber nur nach 3 Tagen wenn die Bilder fertig sind und sich der Photograph noch erinnert, welche Einstellungen er bei welchem Bild getroffen hat (Tagebuch führen)...

    Bei der Digi sehe ich das noch vor Ort (wenn's die Kameraoptionen und das Mäusekino hergibt). Die Belichtungsdaten etc. werden bei jedem Bild mitgespeichert. Nix Tagebuch.
     
  13. CChristian

    CChristian New Member

    >> ...(Tagebuch führen)... <<
    Eine Wissenschaft möchte ich eigentlich nicht draus machen. Alleine schon die Zusammenhänge zwischen Blende, Belichtungszeit und Tiefenschärfe zu erfahren und direkt beeinflussen zu können ist für mich eine Qualität, die die Analoge über die Digitale emporhebt.
     
  14. CChristian

    CChristian New Member

    Hmm, ich überlege. *g*
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    >Qualität, die die Analoge über die Digitale emporhebt<

    Stramm behauptet ist trotzdem nur halb wahr...;-)
    Bei teuren (!) Digis kannst du das genauso nachvollziehen.

    Ob du das Tagebuch wissenschaftlich angehst oder per Notiz auf dem Bierdeckel, ist relativ unerheblich. Deine "Fehler" siehst du erst, wenn du die Bilder hast. Und das dauert bei Analogen halt...
     
  16. CChristian

    CChristian New Member

    >> Bei teuren (!) Digis kannst du das genauso nachvollziehen. <<
    Wie?
     
  17. Folker

    Folker New Member

    Er meint, es gibt Spiegelreflex-Bodys mit digitaler Rückwand - allerdings möchte ich davon keine A1 oder A0 Vergrößerung sehen müssen ;)
     
  18. eman

    eman New Member

    @ Robstakel

    Eine Spiegelreflex solltest Du Dir auf alle Fälle zulegen. Zwar hast Du Mehrausgaben durch Belichtungsmaterial, Abzüge und Entwicklung, sparst dafür aber beim Kauf der Kamera, da diese im Gegensatz zu Digis (mit entsprechender Auflösung) gebraucht sehr günstig sind. Ich würde ein älteres Modell bevorzugen (bis zur Cannon AE1), da diese fast alle gut waren und Du billig Wechselobjetive bekommst (gebraucht).
    Vorteil einer Spegelreflex: WYSIWYG! Und das schon vor dem Computerzeitalter! Sprich: Du kannst im Sucher gestalten (und das schien ja eins Deiner Probleme zu sein). Wenn Du die Arbeitsblende bemühst, siehst Du sogar die Schärfentiefe im Sucher.
    Anonsten: Blendenautomatik anwählen: Belichtungszeit bleibt fix, Blende wird automatisch erechnet. Oder Zeitautomatik: Blende wählst Du, Belichtungszeit wird erechnet. Oder Vollautomatik: Du musst nur noch auslösen und alles andere stimmt (wenn man Glück hat).
    Mehr muss man nicht wissen, glaube ich.
    Ach ja, noch eins: Gute oder schlechte Fotos werden vom Fotografen gemacht, nicht von der Kamera. Wenn das Licht und der Betrachtungsstandpunkt stimmen, kann man auch mit einer Lochkamera tolle Fotos machen ;-))

    (Allerdings muss ich Dir auch fairerhalbe sagen, dass Analog-Fotographie leiderout ist. Macht aber immer noch Spaß)
     
  19. CChristian

    CChristian New Member

    Ja, für ab 2500 Ohren aufwärts! Die Auflösung hat sich doch gerade in den letzten Tagen auch bei Spiegelreflex-Digitalkameras gesteigert. Hatte da irgendwas von 11 Mill. Megapixeln gelesen (nicht marktreif). Sorry, ich find grad nicht... :(
     
  20. RaMa

    RaMa New Member

    ich hatte am letzen camping tripp eine wegwerfkamera mit, die bilder wurden mit der auch toll... ich dachte die kamera wär gut, aber wie du das schreibst bin ich da wohl dran schuld.. ;-)

    ra.ma.

    @rostkabel
    das passiert wenn man die kamera verkehrt rum hält-->
    http://www.malacek.at/Loreley2002/jgegs72dpi/11_72.jpg
    ;-))
     

Diese Seite empfehlen