PhotoShop / DCS

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von babsl, 19. August 2002.

  1. babsl

    babsl New Member

    Hallo!
    Bei PhotoShop 6 habe ich 2 Möglichkeiten, ein Bild als EPS mit den DCS zu speichern (DCS1 bzw DCS2). Welche ist für den OffsetDruck gedacht und welche korrekten Einstellungen sind erforderlich (Preview, DCS, Endoding,...)
    Danke schon mal
    Babs
     
  2. Saesch

    Saesch New Member

    wir bei uns speichern nur dcs 2. den unterschied zu version 1 kann ich dir allerdings nicht sagen. Aber wir haben noch nie version 1 gebraucht, seit ich mich erinnern kann...
    Bildschrimdarstellung würde ich auf Mac 8bit setzen (ausser du willste es am pc benutzen, dann auf tif 8bit)
    darunter je nach belichter einzeldatei oder mehrfach (gibt 5 files) > einfach mal einen belichtungstest machen. vermutlich mit composite farbig 72 dpi.
    (so siehst du auch auf dem print und in xpress eine vorschau des bildes > allerdings kommt ein composite-print mit nur 72 dpi raus. separiert stimmt die auflösung dann erst!!).
    kodierung würde ich auf binär setzen

    gruss säsch
    http://www.saesch.ch
     
  3. dumpfbacke

    dumpfbacke New Member

    also i speichers imma einfach als photshop eps, und dann mit tiff voransicht, kodierung jpeg mit max. qualität. funkt einwandfrei. aber im zweifelsfall immer den belichter, drucker, etc fragen wie ers haben will.
     
  4. Saesch

    Saesch New Member

    viele belichter haben mit der jpeg-dekomprimierung probleme, und belichten alles auf den schwarz-auszug.
    deshalb zuerst einen belichtungs-test machen

    gruss säsch
    http://www.saesch.ch
     
  5. gizmo

    gizmo New Member

    dem schliesse ich mich an - hatte erst letzte woche so 'nen fall. aber ich empfehle, die jpeg-komprimierung nie zu verwenden. a) jpeg = qualitätsverlust und b) dem verdammten eps sieht man die stolperfalle jpeg-komprimierung nicht an! es gibt genug andere (verlust- und hakenfreie) methoden, um die daten zu komprimieren (wenn überhaupt nötig).

    für dcs empfehle ich dcs 2 als mehrfachdatei, da man einer dcs-2-einfachdatei auch nicht ansieht, dass es sich nicht um ein normales eps handelt und kann schon wieder in die sch... langen...
     
  6. Saesch

    Saesch New Member

  7. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Also: DCS steht für Direct Color Separation und bedeutet, daß eine Datei vorsepariert gespeichert werden kann. So werden bei DCS 1 z.B. 5 Dateien gesichert, einmal das übersichtsbild und dann jeder der 4 Kanäle(CMYK) als Einzelauszug. DCS hat den Vorteil, daß beim separierten Abschicken aus dem Layoutprogramm die Überfüllungseinstellungen erhalten bleiben und die Einzelkanäle des Bildes wesentlich gewringere Datenmengen haben und somit das rippen erheblich beschleunigen.
    DCS 2 ist die neuere Version, die auch mehr als 4 Kanäle unterstützt, somit auch die Ausgabe von Sonder-und Schmuckfarben erlaubt. Hierbei kannst Du wählen, ob das DCS als eine oder mehrere Dateien abgespeichert werden soll. Trotzdem basiert DCS auf eps.
    Giga
     
  8. Saesch

    Saesch New Member

    du hast vergessen zu erwähnen, dass dcs von Quark entwickelt wurde, um ein OPI ohne ein teueres OPI-System zu ermöglichen.

    gruss säsch
    http://www.saesch.ch
     
  9. gizmo

    gizmo New Member

    nicht jeder hat flightcheck... :-(
     
  10. gizmo

    gizmo New Member

    und auch ein bisschen besserwisserei von mir: es heisst desktop color separation.. ;-))) aber sonst: respekt, mal einer der bescheid weiss!
     
  11. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Ups, stimmt, hast recht, Besserwisser! ;-)
    Aber ich glaube wir lagen doch beide falsch: DCS heißt "Dynamic Cooking Systems" :))
    http://www.dcsappliances.com/
     
  12. gizmo

    gizmo New Member

    okay, einigen wir uns darauf...! :))
     

Diese Seite empfehlen