Photoshop: Freisteller bei feinem Haar, wie???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chance, 16. Juni 2006.

  1. Chance

    Chance New Member

    Wir haben einen strengen Kunden für den wir u.a. einen Freisteller machen müssen, nun der Freisteller ist einen Frau mit hochgestecktem Haar. An gewissen Stellen sind relativ feine Haarsträhnchen zu sehen und der Kunde will auch diese fein & sauber freigestellt haben - nun, mit "Extrahieren" bekommt man ja keine schlechten Ergebnisse, aber dabei werden auch leider die feinen Häärchen gelöscht!
    Gibts eine Alternative, oder geht es mit Extrahieren doch irgendwie???

    Vor einiger Zeit gabs mal einen Bericht v. Doc Baumann, der in seiner Photoshopreihe eine Freistellungsvariante an negerkrausem Haar gezeigt hat, es war etwas mit "Farbe ersetzen", aber ich weiß leider nicht mehr, wie das genau funktioniert hat, ich nur, dass es bei problematischen Freistellern besser als Extrahieren ist - weiß jemand von euch, wie das funktioniert!????

    Bin für jeden Tip daaaaankbar!
    Grüße Chance
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Tja, das bedeutet in aller Regel Handarbeit.
    In manchen Fällen aber – etwa wenn das Bild in einer Photoshop-Montage weiterverwendet werden soll – geht aber auch ein ganz anderer Weg:
    a) Haare so gut wie möglich freistellen
    b) Bild auf neuen Hintergrund legen
    c) Mit einer Einstellungsebene "Selektive Farbkorrektur" die durch die Haare scheinende "alte" Hintergrundfarbe an die neue anpassen.
     
  3. kolben

    kolben New Member

    mein ehemaliger Kollege in der Agentur hat das meiner meinung immer so gemacht:
    1. alles in eine neue ebene
    2. freisteller um die haare / genau wie möglich
    3. pfad auswählen u inhalt in neue ebene
    4. mit dem stift vom wacom tablett mit dem wischfinger die feinen haarpartien rausziehen (da würd ich die verschiedenen einstellungen beim wischfinger testen)

    das ganze sah immer recht gut aus
     
  4. Nowonder

    Nowonder New Member

  5. cobold

    cobold New Member

    kanal mit dem besten kontrast (haare/hintergrund) für neuen maskenkanal dublizieren.
    haare mit nachbelichter (bereich tiefe) abdunkeln. alternierend den
    hintergrund mit abwedler (bereich lichter) aufhellen.
    je mehr nachbelichtet/abgewedelt wird, desto genauer aber auch schärfer wird die maske.
    ev. harte maske mit weichzeichner einwenig weicher machen.
    feinste haare ev. mit einem feinen pinsel (wacom mit druckeinstellung) nachzeichnen.

    cheers!
    cobold
     

Diese Seite empfehlen