Photoshop killt JPGs

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ahortig, 11. Juni 2001.

  1. ahortig

    ahortig New Member

    Ab und an killt Photoshop meine JPG Dateien. Ich kriege dann die Meldung, dass irgendetwas fehlt und dass etwas truncated ist. Kennt einer das Verhalten, oder weiß jemand wann das auftritt?
     
  2. TuX

    TuX New Member

    Ich arbeite als Webdesigner mit Photoshop und hatte noch nie dieses Problem! Welche Version von Photoshop hast du denn?

    TuX
     
  3. ahortig

    ahortig New Member

  4. TuX

    TuX New Member

    Vieleicht behebt sich das mit einem Update auf 5.5! Da hat PS nämlich eine neue Funktion für JPG Export!
    Sonst kann ich dier Leider nicht helfen! Aber vieleicht kanns Du die JPGs noch mit GraphicConverter "retten"!
    TuX
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    wird beim Speichern der Dateien die jpg-Endung angehängt?
     
  6. ahortig

    ahortig New Member

    Leider nein. GC zeigt zwar die JPGs an, aber die Auflösung ist bescheiden ... Der Fehler ist absolut reproduzierbar und tritt nicht bei allen JPG Dateien auf. Ich habe mir eine Reihe von Bildern auf CD Scannen lassen, immer wenn ich diese Dokumente bearbeite dann werden die Dateien zerstört. Gleiches passiert bei anderen Dateien, aber dann nur sporadisch ... Trotzdem Danke
     
  7. ahortig

    ahortig New Member

    Nein ....
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    versuchs mal damit: In den Voreinstellungen von Photoshop unter speichern - Bildübersichten speichern: immer einstellen. Häkchen machen bei: Symbol, Mac-Miniatur, Windows-Miniatur, Kleinbuchstaben verwenden und bei: mit Composite und Dateiebenen. Das sind die Einstellungen an meinem Rechner.
     
  9. mfs

    mfs New Member

    Kann mich an so ein Problem bei einem Freund erinnern. Da lags an einer veralteten ColorSync-Version. Hast Du die Aktuellste drauf.?
    mfs
     

Diese Seite empfehlen