Photoshop-Profis: Need Help...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von unterwurzacher, 21. Mai 2003.

  1. unterwurzacher

    unterwurzacher New Member

    Guten Morgen,

    wie speichere ich ein (rundes/ovales/vieleckiges) Bild in Photoshop ab, ohne dass der weiße oder hintergrundfarbene Rand (da die Arbeitsfläche ja immer viereckig ist) "mit"gespeichert wird. Das Ergebnis soll ein CMYK-TIF sein, welches in XPress gesetzt werden kann, dort eben in eine quadratischen Rahmen ohne Hintergrundfarbe (durchsichtig) und nur die Bildform, ohne den Rand aus Photoshop.

    Ob sich bei dieser Ausdrucksweise jemand auskennt, was ich meine.... :rolleyes:

    Vielleicht kann mir jemand helfen,
    Reinhard
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Es gibt dazu 2 Möglichkeiten
    a) via Alphakanal (kann man aus Qualitätsgründen normalerweise vergessen)
    b) via Beschneidungspfad: Bild erstellen, geschlossenen Vektorpfad erstellen, diesen als Bescheidungspfad definieren, alles als TIF abspeichern und in Quark laden. Gegebenenfalls in Quark Beschneidungspfad aktivieren.
     
  3. Simonster

    Simonster New Member

    i there,

    geh mal unter "Hilfe" da gibts ne option bilder
    mit transparentem hintergrund zu speichern.
    warum muss es ein .tif sein?

    gruss monster
     
  4. unterwurzacher

    unterwurzacher New Member

    Hi,

    @ mac_heibu: Danke, schnell und kompetent, genau das hab ich gesucht!

    @ Simonster: .tif deshalb, weil es meiner Erfahrung nach die erste Wahl im Satz in XPress ist und weil das Ganze dann in die Druckerei geht, also: zwecks Qualität!

    Thänx fürs Feedback, warum blos wollen alle weg hier?
    > da wirst du geholfen :)

    Reinhard
     
  5. Simonster

    Simonster New Member

    i there,

    komm jetzt nicht direkt aus dem drucksektor, will aber auch dazulernen.
    was ist/wäre wenn du ein eps einbindest und das dann zum druck schickst?

    gruss monster
     
  6. unterwurzacher

    unterwurzacher New Member

    Hi Simonster,

    müsste grundsätzlich nätürlich auch gehen, aber in meinem Fall wurde das "Bild" in Photoshop erstellt. Für ein .eps müsste ich es jetzt mit Streamline konvertieren, um eine saubere Vektordatei zu erhalten. Wie man dann beim .eps den Hintergrund transparent macht, wäre allerdings das nächste Rätsel. Ist also alles ein wenig kompliziert, deshalb war in diesem Fall das Photoshop .tif die einfachere Möglichkeit.

    Reinhard
     
  7. lensman

    lensman New Member

    Hallo,
    ein .tif ist beim Druck bestimmt nicht die erste Wahl, da sich je nach Bild komische gezackte Ränder ergeben können. Ein eps stellst Du genauso frei wie das tif, d. h. Beschneidungspfad und speicherst es direkt aus Photoshop als eps.
     
  8. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    Wenn Du einen Pfad hast, solltest Du das bild wirklich als EPS mit Beschneidungspfad speichern, nicht als TIF.
    Habe ich auch keine guten Erfahrungen mit gemacht...

    aber das bekommst Du schon hin ;o)
     
  9. maccie

    maccie New Member

    Moin,

    richtig, EPS ist in Deinem Fall erste Wahl.

    Was sollte die Anmerkung über Streamline? Wir reden doch die ganze Zeit über Pixeldateien....

    Du kannst in Quark selbstverständlichauch eine runde/ovale/polygone Bildbox nehmen, so kannst Du auch "eckige" Bilder montieren.
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Tiff oder EPS ist nach meiner Erfahrung Jacke wie Hose, sofern man mit Quark 4.01 oder neuer arbeitet. Wir haben bei unseren Zeitschriften grundsätzlich auf TIFS (mit Beschneidungspfad) umgestellt, nicht zuletzt, weil die Datenmenge deutlich geringer ist.
     
  11. unterwurzacher

    unterwurzacher New Member

    Hi,

    *Streamline*

    ist es nicht so, daß ich das Pixelbild in Photoshop natürlich als EPS freistellen und speichern kann, aber es trotzdem ein Bild aufgebaut aus lauter Pixel bleibt? Wenn ich jedoch mit Freehand eine Zeichnung mache, habe ich eben "echtes" EPS (das bei Vergrößerungen oder Verkleinerungen keine Qualitätseinbußen hat). Und mit Streamline könnte man ja Pixelbilder in Vektorgrafiken umwandeln, oder?

    Im Übrigen hab ich meine Bilddateien immer als TIF in XPress eingebunden, aber es scheint ein guter Tipp zu sein, dies in Zukunft als EPS zu tun. Ich lerne gerne dazu...

    Reinhard
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Zum Thema EPS: Ein EPS ist immer ein echtes EPS, egal, ob es Pixel- oder Vektordaten oder beides enthält. EPS heißt nur, dass die enthaltenen Daten in einem Postscipt-Ein-Seiten-Format gespechert werden. Da die meisten Layout-Programm mit gepackten EPS-Daten nix anfangen können, schreibt man sie normalerweise ungepackt, was im Verglaich zu einem LZW-gepackten TIF eine erhebliche Datenmenge zur Folge hat. Quark und Indesign lesen in den neueren Versionen Freistellungspfade völlig problemlos auch aus TIF-Dateien aus. Deshalb gibt es keinen zwingenden Grund (große) EPS-Datein anstelle von (kleineren) TIFs zu verwenden. Natürlich stellt sich das Problem anders, wenn man Sonderfarben ins Bild integirert.
    Zu Streamline: Natürlich kann man ein Bild vektorisieren und hat dann "reine" Vektordaten. Doch erstens bleibt dabei vom Quellbild - je nach Einstellungen - nicht mehr allzu viel übrig und zweitens werden die Vektordaten dabei sehr oft derart komplex, dass viele RIPs schlichtweg aussteigen.
     
  13. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    rippen eure ripps LZW-Tiffs einwandfrei?
     
  14. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    das ist wohl verschieden - wir haben STress mit LZW und oft auch mit Pfaden im TIF.
    AUsserdem dients der Übersicht. Tif ist tif. Und wenn was freigestellt wurde ist es ein EPS.
    So kann man Freigestellte Bilder auf Anhieb erkennen. Das ist auch nicht übel...
    :rolleyes:

    aber jedem wie ers mag ;)
     
  15. Simonster

    Simonster New Member

    i there,

    sorry, wenn ich mit der eps frage ne lawine losgetreten hab,
    mir war nur so, dass eps eine ebenso gute wahl für nen
    druck ist. transparent ist doch kein prob.
    naja, egal. jeder nach seiner vorliebe, dennoch gut, dass
    drüber gesprochen wurde.

    gruss monster
     
  16. maccie

    maccie New Member

    Genau, so machens die Übersichtlichen :rolleyes:

    Das Schöne" an tiffs ist auch, dass sich da gerne mal Ebenen einschleichen.........
     
  17. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    >>> Das Schöne" an tiffs ist auch, dass sich da gerne mal Ebenen einschleichen....

    -ebenen in tiffs?

    und wenn sie S/W sind kann man sie wunderbar in quark oder inDesign einfärben.

    tolle sache das
    ;)
     

Diese Seite empfehlen