Pioneer DVR-109 in PowerMac G4?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von schoenknecht, 19. Juli 2005.

  1. Hallo @ll,

    nachdem ich jetzt wieder Besitzer eines PowerMacs G4 bin und aus meinem ehemaligen DOSen-PC gerne meinen aktuellen DVD-Brenner (DVD+/-RW Pioneer AT DVR-109 16x TRAY) übernehmen wollte, wollt ich einfach mal nachhorchen, ob der Einbau problemlos möglich ist?

    Anschließen via IDE, zweite (vormals leere) Drive Door nutzen, Tiger booten und fertig? Oder denke ich da noch zu sehr WinDoze-orientiert?

    Kurze Antwort wäre sehr willkommen :) !
     
  2. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Schubladenblende abnehmen nicht vergessen, richtig jumpern (CS/cable select)

    Ansonsten hast du den Rest richtig beschrieben. A propos WinDoze-orientiert: du musst das Laufwerk nicht im BIOS eintragen :shake:
     
  3. satzknecht

    satzknecht New Member

    eine kurze antwort vielleicht zur funktion des brenners an sich:

    wundere dich nicht, wenn du "nur" 8x brennen kannst, weil der ide-bus das bauartbedingt nur maximal leisten kann [oder waren es gar nur 4x?!], das liegt am datendurchsatz... das war schon sehr oft thema in der anstalt!!!
     
  4. Guuute Idee, ich glaube, das hätte ich dann zumindest nicht versucht :) ! Aber das das Teil auf CableSelect stehen muß und somit auch die Master/Slave-Ideologie fällt, erstaunt mich...
     
  5. Naja, je langsamer, desto besser die Qualität der Rohlinge, oder? Ging nur generell darum, ob das Gerät an sich funzt. Da ich auch dosenseitig bisher nur 4x gebrannt habe, sollte ich das verschmerzen können!

    Aber danke für den Hinweis :) !
     
  6. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Mmh, deine Nachfrage macht mich dann doch ein wenig unsicher... Vielleicht war das auch nur bei den Festplatten..? Naja, wenn du dann schon in die Innereien deines G4 schaust, guck' dir einfach einmal die Jumperung des ersten optischen Drives an. Ist diese Master, machste eben bei dem 109er Laufwerk Slave, ist diese Cable Select, machste eben beim 2. Laufwerk auch Cable Select.

    Viel Erfolg!
     
  7. Ich schau direkt mal rein, wenn der Brenner da ist - sollte diese Woche der Fall sein (abhängig vom Lieferanten und der Schnelligkeit unseres Praktikanten ;)) und werd das Ergebnis dann hier posten!

    Kann auch sein, das ich gedanklich noch zu sehr in der Master-/Slave-Ecke hänge, zumindest, was IDE-Laufwerke angeht, CS macht im DOSen-Bereich auch nur hauptsächlich Fujitsu-Siemens...

    Aber egal : Info kommt, danke vorab :) !
     
  8. petervogel

    petervogel Active Member

    wenn dein power mac ein MDD modell ist, dann jumperst du alles auf cable select.
    ich habe in meinem 4 festplatten und zwei pioneer superdrives. steht alles auf cable select und läuft problemlos.
    wichtig ist nur, dass du die blende der schublade vorher vom brenner abmachst, denn sonst passt die nicht durch den schlitz. mach das am besten noch während er in der dose ist, weil du die schublade dann noch ausfahren kannst.
     
  9. Hallo @ll,

    soooo, das Laufwerk ist drin und läuft...

    Cable Select war definitiv der richtige Modus, das stand dann auch in dem Handbuch des G4, was ich dann doch mal konsultiert habe :nicken: !

    Die maximale Geschwindigkeit, die von Toast angegeben wird, ist aber (dann wohl doch bauartbedingt) "nur" 8fach, aber das ist dann schon mal mehr als genug - zumindest für den Anfang.

    Wichtig ist, das alles läuft ;) !

    Auf jeden Fall danke an alle, die mir hier in diesem Thread weitergeholfen haben!

    Gruß,

    Oliver
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Na klar läuft der! Ist ja auch von Pioneer :D

    Zur Geschwindigkeit: Mehr als 4x liegt nicht drin. Exakt wären es ca. 6x, aber das bietet Toast nicht an. 8x ist definitiv zu hoch. Toast bietet das zwar an, aber er weiss nicht, dass der Datendurchsatz nicht reicht. Somit kommt es zu einer Flut von Buffer-Underruns, die das Laufwerk zwar abfangen kann, aber die Brennqualität nicht gerade positiv beeinflusst. Zudem kostet das Erholen von Buffer-Underruns jeweils viel Zeit, so dass Du nicht schneller bist, als wenn Du von Anfang an mit 4x brennen würdest.

    Was aber für die Brennqualität enorm wichtig ist: Achte darauf, dass Du die neueste Firmware auf den Brenner spielst. Nur damit hast Du einigermassen Gewissheit, dass aktuell erhältliche Rohlinge mit guter Qualität gebrannt werden.

    Ein Flasher für OSX gibts bei http://www.macetvideo.com/flashpioneerosx/flashpioneerosx.html, die Original-Pioeer-Firmware bei http://www.pioneerelectronics.com

    Gruss
    Andreas
     
  11. petervogel

    petervogel Active Member

    mit der brenngeschwindigkeit kann ich andreas nur zustimmen. in zeiten von osx kann man ja sowieso beim brennnen normal weiter arbeiten ohne dass der rechner blockiert wäre. da kommt es mir dann auf die brenngeschwindigkeit nicht an. ich brenne dvds maximal 4x und cdrs maximal 16x. hatte noch nie ein problem mit lesbarkeit oder verbrannten rohlingen.
     
  12. Schon recht :nicken: ! Toast zeigt auch generell die Möglichkeit an, maximal 16x zu brennen, aber wie gesagt - bereits zu DOSen-Zeiten habe ich mich auf 4-fache Geschwindigkeit beschränkt - einmal, weil die Rohlinge a) zu teuer sind und b) nach dem Brennen auch noch laufen sollen.

    Firmware ist mittlerweile die 1.50'er drauf, brennen klappt ohne Probleme - und sauber im Hintergrund, ohne das man beim Arbeiten was merkt :cool: !
     
  13. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Der Bufferunderun stellt sich beim Pioneer recht schnell bei einer größeren Brenngeschwindigkeit, er hat aber auch nur 2MB Ram zum Puffern. Beim Plextor sind es 8MB und dadurch kann man getrost etwas schneller brennen.
     
  14. heinzelmann

    heinzelmann Member

    Was ist die "Blende der Schublade"? Ist das ein Teil am Brenner (sozusagen seine Frontplatte) oder die silberne Metallblende am Mac, die das bis dahin leere Loch zugemacht hat? Habe nämlich Mist gebaut: den LG 4167 eingebaut, und jetzt kommt seine Schublade nicht heraus, weil sie am Mac-Gehäuse anstößt.
     
  15. mac_esel

    mac_esel New Member

    Die Blende ist die Vorderseite an der Schublade und läßt sich mit sanfter Gewalt nach oben abziehen.
     
  16. heinzelmann

    heinzelmann Member

    Das habe ich jetzt gemacht und den Brenner ausprobiert. Alles läuft prima.

    Der LG 4167B beschreibt meine Verbatim-DVD-RAM, die ich vorher partitioniert und formatiert habe. Die Partitionen verhalten sich so, als ob sie Partitionen einer Festplatte wären. Eine feine Sache für Backups!
     

Diese Seite empfehlen