Pishingmail ZIP geöffnet Hilfe! Wer weiss Rat!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von carmenflux, 25. Oktober 2008.

  1. carmenflux

    carmenflux New Member

    Hallo liebes Forum,

    da ich kein großer Auskenner bin, und neu hier in diesem Forum bin bitte ich um Hilfe. Gestern habe ich eine gefakte Mail scheinbar von "stayfriends" erhalten, mit einer angehängten Rechnung als ZIP die ich versehentlich beim Löschen der Mail geöffnet habe (wirklich dumm). Darauf hin erschien auf meinem Rechner
    (G5 Mac OS X 10.4.11) das Programm X 11/Gimp das auf meinem Rechner installiert war. Habe gleich versucht diese Programme zu löschen, das ist mir auch unter Eingabe meiner Benutzerdaten gelungen. Darauf hin hat mir ein Freund gesagt, ich soll mein Kennwort auch sofort ändern was ich daraufhin getan habe. Da ich dringend meine Onlineüberweisungen sowie Visabuchungen tätigen muß, würde ich gerne erfahren ob nun immer noch eine Troyanergefahr besteht? Mir wurde auch gesagt, das bei Mac OS X ein Virenprogramm eher schädlich ist. Wer kennst sich da aus?
    Danke!
     
  2. edwin

    edwin New Member

    Welches Programm hast Du versucht zu löschen?

    War da was mit .exe? Läuft normalerweise nicht ohne fremde Software unter einer OS X Installation.
     
  3. carmenflux

    carmenflux New Member

    Hallo Edwin,
    erst mal danke für deine Nachfrage. Ich habe wie schon beschrieben, dieses X11 /GIMP Programm vorsichtshalber gelöscht, und wie ich erfahren habe war dieses Programm schon auf meinem Rechner installiert. Es handelt sich hier ja wohl um ein Bildbearbeitungsprogramm (ähnlich Photoshop) das ich nie benutzt habe. Aber ein Freund wollte diese Version auf meinem Rechner testen, und sie scheint wohl auch funktioniert zu haben unter OS X. Es wäre möglich dass beim Öffnen des Pishing-Zips eine exe.datei vorhanden war, dass weiss ich leider nicht mehr. Was würde das bedeuten, wenn ja? Ist es überhaupt denkbar, durch Öffnen dieses Zips Zugriff auf meinen MAC zu bekommen? Siehst du denn Möglichkeiten, den Rechner nach Viren oder ähnlichem zu untersuchen, damit die Sicherheit für online-bank-aktionen gewährleistet ist. Leider bin ich wirklich der absolute Laie...
     
  4. edwin

    edwin New Member

    Eines der Vorteile eines Macs ist, dass es so gut wie keine Mac-taugliche Viren gibt. Die Gefahr besteht eigentlich im Pishing (Ausspähen von Daten - erreicht z.B. durch gefälschte Websiten von z.B. ebay, einer Bank,...). Wenn Du also im Zusammenhang mit der Mail keine Seite besucht hast, die Daten von Dir wollte, wäre ich unbesorgt. Hast Du über das Netz Daten mitgeteilt...

    Gimp und X11 sind Mac-Programme. Gimp kommt aus der Linux-Welt und ist ein Bildbearbeitungsprogramm. Damit Gimp auf Deinen Mac arbeiten kann, braucht es eine zusätzliche Software - X11. Also auch X11 ist harmlos.
    Wenn bedarf für X11 besteht, kannst Du X11 wieder über die Installations-DVD installieren.

    exe-Dateien können auf einen reinen Mac nicht funktionieren. Entweder muss zusätzlich Windows installiert sein (und die exe-Datei wird unter Windows ausgeführt) oder ein zusätzliches, spezielles Tool.
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Lerne, Nein zu sagen, wenn solche Anfragen an Dich gerichtet werden! Heut noch. Noch nie hat irgendjemand, Freund oder Feind, irgendeine Software auf einem Rechner von mir installiert. Und solange ich bei halbwegs klarem Verstand bin, wird das auch nicht passieren.
    Hier hast Du noch Glück gehabt, denn dieses Gimp Zeugs ist harmlos. Nur ein nachprogrammiertes Photoshop mit grauslicher Benutzeroberfläche.

    Wieder hast Du Glück gehabt, denn .exe-Dateien laufen nur auf Windows-Rechnern und können unter Mac OS keinen Schaden anrichten. Du kannst ganz beruhigt Deinen Rechner weiter verwenden. Wegen des Online-Bankings brauchst Du Dir (momentan) auch noch keine Sorgen machen, da ist bisher für Macintoshe noch nichts schlimmes verbreitet worden.

    Grüße, Maximilian
     
  6. carmenflux

    carmenflux New Member

    Hallo Edwin,
    danke erst einmal für die ganzen Informationen. Mehrere Stunden vor dieser ZIP-Aktion habe ich online ein Fahrzeug gebucht und meine Visadaten beim Autovermieter eingegeben. Habe aber auch nachdem ich die Programme gelöscht habe, alle im Firefox-Cache gespeicherten Daten gelöscht. Also, ich habe nach dieser gestrigen Zip-Aktion bis heute keine relevanten Daten weitergegeben, und war auch nicht auf meinem Onlinekonto. Wenn ich nun alles richtig verstanden habe, kann ich jetzt unbesorgt meinen Flug buchen und auf mein Online-Konto gehen.




    und lieber Maximilian, auch danke für deine interessanten Ratschläge!
     
  7. edwin

    edwin New Member

    So wie Du es darstellst - ja. :)


    Als Tipp: Unter Firefox kannst Du Dir noch ein paar zusätzliche Tools installieren, die ein wenig helfen können, sich ein wenig mehr vor unliebsamen Seiten zu schützen.

    Add-ons werden sie genannt: https://addons.mozilla.org/de/firefox

    Da gibt es welche für das Thema Sicherheit:
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/browse/type:1/cat:12

    Zum Beispiel AdBlockPlus: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1865

    Oder ein anderes: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/3456

    Sie werden Dich ein wenig beim Surfen bremsen. Mit der Zeit lernst Du auch damit umzugehen. Z.B. muss man bei AdBlockPlus ab und an einer Seite immer mehr "Freiheiten" geben, damit sie vollständig angezeigt werden kann. Die "Freiheiten" kannst Du stufenweise bestimmen. Das heißt, dass fremde Zugriffe blockiert werden können.
     

Diese Seite empfehlen