Pixelfehler

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von robbie, 14. Juni 2005.

  1. robbie

    robbie New Member

    habe folgendes problem mit meinem Acer TFT und macmini (os 10.3.):

    im display treten immer wieder rote punkte mit waagrechten, feinen roten streifen auf. bei einer abänderung der farbtiefe (anstatt millionen nur ein paar tausend) oder der taktfrequenz (auf tiefer) verschwinden diese. ich möchte aber
    gerne eine optimale einstellung.

    - sind dies die immer wieder genannten pixelfehler, mit welchen ich leben muss oder
    - gibt es eine einfach einstellungsänderung?

    danke für euren input.

    robbie
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Für einen TFT gibt es meines Wissens nur eine Frequenz bei der er richtig betrieben werden kann. Meistens 60 oder 75 Hz, aber ein Flimmern tritt ja eh nicht wie bei CRTs auf, da es sich nicht um einen Strahl handelt der das Bild erzeugt sondern ganz viele kleine Lämpchen :rolleyes:
     
  3. robbie

    robbie New Member

    bei 60 Hz verschwinden die roten Punkte, bei 75 Hz sind sie da. Durch das runterfahren der farbtiefe, verschwinden sie auch bei 75 Hz. Ziel sollte es jedoch sein, höchste farbtiefe und 75Hz!
     
  4. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Diese roten Punkte hören sich meiner Meinung nach ganz nach der GraKa an. Wenn die GPU nicht richtig gekühlt wird treten meisten rote, grüne Punkte auf. Ich hatte soetwas bei meiner Radeon 9800Pro. Das Problem konnte ich beheben, indem ich neue Kühlpaste auf die GPU auftrug.

    Du kannst mit ATIccellerator II mal testen ob es die GraKa ist, indem Du die Karte untertaktest. Aber Vorsicht! Ist nicht ganz ungefährlich das Tool und funzt nur mit ATI Chipsets.
     
  5. robbie

    robbie New Member

    sorry, aber das ist mir dann doch zu gefährlich. bin nur ein einfacher user und habe von alledem zu wenig ahnung und erfahrung!
     
  6. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Wieso soll es das Ziel sein, bei einem TFT eine Bildwiederholrate von 75 Hz einzustellen?
    60 Hz sind vollkommen in Ordnung!
     
  7. macbike

    macbike ooer eister

    Sehe ich genau so!
     
  8. robbie

    robbie New Member

    in diesem fall noch eine dumme frage: was ist in dem fall der unterschied zwischen 60 und 72 Hz? ich dachte, dass es bei games von vorteil ist, eine möglichst hohe hz-einstellung zu haben (ruckeln?).
     
  9. macbike

    macbike ooer eister

    Da das menschliche Auge eh nur 24-25 Bilder in der Sekunde wahrnimmt, ist es ab einer gewissen Framerate egal wie viele fps es sind. Was bringen einem 300 fps bei einem Spiel, wenn der Bildschirm nur 60 oder 75 darstellen kann und man davon nur 25 mitbekommt?

    Das mit den Frames ist ja nur ein Messwert für die Leistungsfähigkeit der Grafikkarten…

    Stell 60 Hz ein und Du wird zufrieden sein. :nicken:

    PS: das die Grakas mehr leisten können ist nur dafür interessant, das man noch Reserven für anspruchsvollere Stellen hat, wo die Framerate absinkt.

    Bei CRTs sollte man natürlich mehr als 25 Hz einstellen, weil dazwischen das Bild ja immer aus ist, bei einem TFT ist es aber dauerhaft eingeschaltet.
     
  10. robbie

    robbie New Member

    danke für eure aufklärung und hilfe. werde 60 hz einstellen und happy weitergamen.

    robbie
     
  11. chregu

    chregu back too the sixties

    Das gilt nur bei CRT-Monitoren :nicken:
     
  12. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    ""da es sich nicht um einen Strahl handelt der das Bild erzeugt sondern ganz viele kleine Lämpchen.""

    Naja, sagen wir mal so: Von einer Hintergrundbeleuchtung (kleine Leuchtstoffröhrchen im Rahmen des TFT's), werden die einzelnen Pixel, die alle einzeln mit je einem Transistor angesteuert sind, beleuchtet.:):)

    Grüsse aus der Schweiz
     
  13. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Es muß nicht der Mini sein, kann auch am Monitor liegen.

    In jedem Fall bei einem LCD 60Hz einstellen, mehr lohnt nicht, bzw. am besten per DVI anklemmen (wenn möglich)

    Rote Störpunkte und Linien habe ich bei einem zu langem DVI Kabel (ab 7m) beim Mini.

    In jedem Fall bin ich von unserem Acer TFT enttäuscht. Das billige Ding ist sehr empfindlich. BT und WLan streuen da frech in die Lautsprecher rein, das Display ist naja und trotz Angabe auf dem Pappkarton doch recht träge.
     
  14. rootzone

    rootzone New Member

    Im Gegensatz zu CRTs haben LCDs eine feste Wiederholrate, die vom Display, nicht vom Rechner abhängt. Das Display muss bei analogen Signalen dieses wieder digital verarbeiten, denn er muss ja einzelne Transistoren ansteuern. Die Elektronik kann aber den Vorgang nicht beliebig oft in der Sekunde ausführen. Spezifiziert sind die meisten Displays nur für 60 Hz. Alles über 70 Hz bringt nicht nur die Elektronik durcheinander, sondern kann potenziell diese auch bei Dauerbetrieb beschädigen.

    Hier empfiehlt sich doch bitte auch mal ein Blick in die Betriebsanleitung. Dort steht **garantiert** ein Hinweis oder eine Warnung drin.
     

Diese Seite empfehlen