PM G5 startet erst nach mehreren Versuchen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MACaerer, 29. Juni 2008.

  1. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo ihr da draussen
    Mein heißgeliebter Powermac G5 1,8 Dual beginnt in letzter Zeit ziemlich zu schwächeln (schluchz). Nachdem bereits vor einiger Zeit eine der CPU's ausgefallen ist, habe ich seit ca. 1 Woche ziemliche Startschwierigkeiten. Beim einschalten hört man die Gebläse kurz anlaufen, die Powerlampe des Monitors leuchtet auf, sonst aber passiert nichts. Kein Startsound und der Monitor bleibt schwarz. Derzeit noch mögliche Abhilfe: ausschalten über den Powerknopf, einige Sekunden warten und dann wieder einschalten. Meistens funktionierts dann, es kann aber auch sein, dass der PM erst nach dem dritten oder vierten Versuch aufstartet. PRAM, NVRAM und auch die PMU habe ich zurückgesetzt, die Pufferbatterie habe ich getauscht, hat alles nix gebracht.
    Was nun? Das Ding ist gerade mal 3 1/2 Jahre alt, ich bin eigentlich schon von einer längeren Gebrauchsdauer ausgegangen, zumal das Panzerschrank-Äußere des PM eine hohe Wertigkeit suggeriert.
    Vielleicht weiß jemand von euch, woran das liegen kann, bzw. wie man das Problem behebt.
    Gruß
    MACaerer
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Ich habe zwar noch keine Erklärung aber dafür eine Lösung des Problems gefunden. Bislang war mein Monitor (Apple 20"-Cinema-Display) so konfiguriert, das er beim Rechnerstart/stop automatisch an- bzw. abgeschaltet wurde. Ich habe den Moni nun so umkonfiguriert, dass ich ihn manuell an- bzw. abschalten kann. Den Monitor schalte ich jetzt erst nach dem Rechnerstart ein. Das ist zwar nicht mehr ganz so komfortabel, dafür startet mein G5 seitdem problemlos.

    Gruß
    MACaerer
     
  3. turnt

    turnt New Member

    Kann es sein das das Cinema Display den Strom vom Rechner bekommt? also über das DVI-Kabel? Wenn das so ist würde ich dir raten dringend den Monitor auszutauschen!

    Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit zwei Monitoren. Die sorgten dafür das der Rechner aus ging (ist eine Art Schutz), weil er merkt das mit dem Monitor etwas nicht stimmt. Am Ende gingen mir die Monitore hoch (Platine durchgebrannt) und anschließend ist der Mac (solange der Monitor dran hing) gar nicht mehr hochgefahren!

    Es ist auf alle Fälle nicht gut für den Rechner, wenn der in vollem Lauf abschaltet muss! Also die Notbremse zieht.

    Seit jener Zeit benutze ich nur noch Monitore die eine sep. Stromversorgung haben und nicht vom Rechner gespeißt werden.


    Gruss
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Nein, das Display hat ein separates Netzteil und ist per DVI mit der Graka verbunden. Es ist also definitiv kein ADC-Monitor, bei dem der Moni vom Rechner-Netzteil versorgt wird. Ich vermute eher ein Problem mit der Graka (ATI Radeon 9600 AGP), die habe ich vor einigen Monaten eingebaut. Aber solange sie läuft, sehe ich keinen Grund die Original-Graka wieder zurückzurüsten.

    Gruß
    MACaerer
     
  5. Jodruck

    Jodruck New Member

    Hallo, teste doch einmal, ob das Problem mit der Original-Grafikkarte auch besteht. Solche Startschwierigkeiten hatte ich bei jedem Mac immer nur wenn externe Geräte oder nicht kompatible PCI-Karten gestört haben.
    Gruß Jodruck
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Naja, die ATI Radeon ist schon seit einem Jahr in Einsatz und hat bis vor kurzem einwandfrei funktioniert. Es handelt sich um eine AGP 8x-Karte, also die passende für den G5, Inkompatiblität kann man man damit ausschließen. Und ein Defekt, hm die Karte funktioniert ja, auch der Hardwaretest zeigt nicht an. Aber was sagt das schon.

    Gruß
    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen