Poltergeister im i-Book???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Rosalinde, 20. November 2002.

  1. Rosalinde

    Rosalinde New Member

    An alle Ghostbuster unter den Macianern:

    Wohnen Poltergeister auf der Festplatte meines i-Books?

    Erstmal die Eckdaten: i-Book /500/128 CD mit 256MB Arbeitsspeicher extra, läuft unter 0S9.2 und (selten) untern OS X.1. Außer den mitgelieferten Programmen keine Software installiert...

    Das Phänomen:
    Wenn die Festplatte nach etwas längerem Schnarchen anspringt, "schreit" das i-Book ungefähr viermal hintereinander, was sich ungefähr anhört, wie Schüsse von einem alten Atari-Weltraumspiel - schlechte Beschreibung, eigentlich friert einem bei dem Sound das Blut in den Adern ein...

    Das passiert meistens, wenn ich in Appleworks einige Zeit getippt habe und dann, direkt nach dem letzten Wort, Apfel-S zum Speichern drücke. Dann heulen die Geister und die Menüleiste oben blinkt wie verrückt. Manchmal geschieht das auch, wenn ich direkt nach Anschalten und Hochfahren des Rechners Einstellungen, wie z. B. Helligkeit verändern vornehme.

    Das Merkwürdige: auch, wenn im Kontrollfeld Ton die Tonausgabe deaktiviert ist, schreien die Geister, und zwar unverändert laut - unabhängig von der eingestellten Lautstärke. Auch habe ich das Gefühl, der Sound käme gar nicht aus den beiden kleinen i-Book Speakern, sondern von irgendwo, tief drinnen im Bauch des Computers...

    Diese Atari-Schüsse sind als Ton nirgendwo auf der Festplatte zu finden - in keinem Klangsatz (und auch nicht unter OS X). Wo kommen sie her? Direkt von der Festplatte? Mysteriös...

    Nach den aufgeregten Schreien beruhigt sich wieder alles und die Festplatte arbeitet normal weiter. Während der Schreie hängt der Rechner allerdings völlig.

    Das Ganze ist irgendwie unheimlich... Wer kennt das? Was könnte das sein?

    (Zurücksetzen des Parameter-Rams, sowie Neuinstallation des Betriebssystems schon erfolgt, ohne Resultat...)

    P.S. - auch wenn in den Energiesparoptionen Ruhezustand der Festplatte deaktiviert ist, taucht das Problem auf...

    P.P.S: die Geister kommen natürlich nur, wenn sie Bock drauf haben. Vorführung des Problems hat noch nie geklappt...

    Danke für Hinweise!
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Hast Du mal ein Festplattentest-Programm drüber laufen lassen z.B. Erste Hilfe ?

    Ich würde darauf tippen, daß die HD in absehbarer Zeit ihren Geist aufgibt.

    Gruß

    MacELCH
     
  3. Rosalinde

    Rosalinde New Member

    Ach du meine Güte!

    Werd ich tun und dann Bescheid geben...

    i-Book ist brandneu...

    Danke

    r.
     
  4. Rosalinde

    Rosalinde New Member

    Also: erste Hilfe hat ein paar "geringfügige Probleme" gefunden & repariert. Mal gucken, ob das was gebracht hat!

    Melde mich, ob die Poltergeister verschwunden sind!

    Danke!
     
  5. MacELCH

    MacELCH New Member

    Wie lange dauern den Deine "Schreie" ?

    Ist es ein hoher Ton, durchgehend, ansteigend in der Tonhöhe ?

    Gruß

    MacELCH

    P.S. wie neu ist es den ? Eventuell austauschen ?
     
  6. Rosalinde

    Rosalinde New Member

    Jeder der vier Schreie ca. 2 Sekunden - wie gesagt, wie ein Laser-Schuss-Geräusch aus nem alten Spielhöllen-Game. Tonhöhe bleibt gleich... Versuche, das mal aufzunehmen, kann dann mal ne MP3 mailen...

    Das i-Book ist ein paar Monate alt. Austauschen ginge wahrscheinlich.

    Problem: ich kann nicht lange darauf verzichten (Arbeit) und das Problem ist nicht beliebig reproduzierbar.

    Habe schlechte Erfahrung mit dem Apple-Kundendienst - mein altes defektes G3-Powerbook musst ich ein paar mal einschicken, bevor die was getan haben. Hat ein paar Monate gedauert...
    Lieber nie wieder...
     
  7. MacELCH

    MacELCH New Member

    Klar, wenn man damit leben kann und die Platte nicht den Geist aufgibt, würde ich auch nicht auf mein Arbeitspferd verzichten - außer man hat ein Ersatzgerät zur Hand.

    Gruß

    MacELCH
     
  8. hakru

    hakru New Member

    s richten lassen ... auch wenn's schwer fällt!

    hakru
     
  9. aika

    aika New Member

    wurden da etwa auch platten von IBM verbaut, ich kenne eben diese geräusche von IBM.
    manchmal wiederholt metalend-schlagend, wenn der HDD-abnehmer ans ende schlägt, oder bei einer anderen IBM, wie das quietschige auslehren eines metalmülleimers, naja...
     
  10. Rosalinde

    Rosalinde New Member

    Ja - die Platte ist von IBM.

    Bin sicher, dass es ein mechanisches Geräusch ist...

    Ist das Anschlagen des Abnehmers schlimm? Kann das die Platte beschädigen? Oder kann man das Ganze als lustige Gruselunterhaltung für zwischendurch abhaken?
     
  11. aika

    aika New Member

    bei meiner ersten IBM hab ich nicht mehr so lang gewartet, nach einem jahr fing das schlagen an, welches ich mir nur noch ein par wochen antat und sie dann aussonderte.
    die jetzige fing schon nach ca. einer woche mit dem quitschigen an, das tut sie nun so an die 4 wochen.
    ich hab schon berichte gehört, nach denen sich durch zunehmend lauteres schlagen das nahe ende ankündigen soll, aber auch solche, wonach manche schon jahre lang mit dieser geräuschkulisse lebten.

    irgendwo gab es sogar ein IBM-protestforum, da reihten sich die rappelnden schaudergeschichten um infernalisch tutend_klingelnd_schlagend_kreischenden platten.
    (in manchem computer mit eben diesen platten muss es zugehen wie im zoo, glaubt man allen berichten:)

    wenn dein ibook aber noch so neu ist kommt bei entsprechender beeinträchtigung der laufkultur aber auf jeden fall nachbesserung in betracht.
     
  12. CChristian

    CChristian New Member

    Ich wills nur mal zur Sprache bringen. Genaue Ahnung habe ich da aber nicht.
    Wenn man einen Artikel übers Netz (und beim Händler "vor Ort"?) erwirbt, hat man zwei Wochen lang nach Erhalt des Geräts die Möglichkeit, das Ding ohne Kommentar zurückzuschicken. Dann wärst Du Dein Problem los und kannst den nächsten Bestellversuch starten.

    Wie gesagt: nur, ums mal zur Sprache gebracht zu haben. Hier im Forum wurde einiges dazu geschrieben.

    Gruß
    CChristian
     
  13. macfragezeichen

    macfragezeichen New Member

    Hallo Rosal.,
    hab so ne Dinger auch mal auf nem iBook 500 gehabt.:-(((((
    Das was immer dann geholfen hat war :
    Betriebsystem neu installieren und vorher bzw. dabei die Festplatte mit nullen Beschreiben . Mußt Du nicht vollständig durchziehen . Es langen ca.10 Minuten .(Festplatten Dienstprogramm OS 9.1))Dann , weil Apple kein normalen Abbruch dabei zuläßt, nach 10 Minuten, die Reset Taste am Rechner drücken und das System völlig normal zu Installieren.
    Ja Dann warn diese Probleme mit merkwürdigen Tönen etc. weg.:)
    Ich hoffe es hilft.
    Grüße
    Jens
     
  14. valle

    valle New Member

    also ich hab in mein powerbook eine 60GB Toshiba HD eingebaut und manchmal beim Startvorgang kommen auch diese Geräusche...kurz und schlecht beschreibbar...
    Das diese nur beim Startvorgang auftauchen, schalte ich mein pb kurzerhand einfach nicht mehr aus :) und es schläft nur noch.... ist auch eine lösung

    valle
     
  15. leselicht

    leselicht New Member

    Ich habe seit einigen Monaten eine IBM 48 GB im iBook 12" drin und eine weitere als externe in nem Firewire-Gehäuse. Die laufen alle wunderbar ohne Murren und nahezu lautlos. Auch 8 GB-Streaming einer eingelesenen DVD ist kein Problem.

    Ich hätte zwei Tipps zum Probieren:

    Starte doch Dein iBook mal mit ner geliehenen Firewireplatte mit System drauf!

    Mach die Festplatte mal mit Daten randvoll! (CD´s mit "Trackthief" als AIFF speichern) Dann schau mal, ob das immernoch so scheppert. Wenn die Platte mit unbeschriebenen Partitionen nicht umgehen kann, dann eben "volltanken".
     
  16. dpvg

    dpvg New Member

    Kann es nicht sein, dass es sich um das Geräusch handelt, das entsteht, wenn sich der Lesekopf neu kalibriert? Das tut er nämlich gelegentlich. Dabei bleibt unter OS 9 auch gerne mal das System kurz hängen (so ca. 2 - 4 Sekunden). Und ja, dieses Geräusch klingt grausam, blechern und man könnte es tatsächlich für einen SFX aus einem alten Atari-Game halten.

    Was jedoch gegen das Kalibrierungsgeräusch spricht ist, dass das Geräusch nach einer User-Aktion zu hören ist (Sichern, Aufwachen aus dem Ruhezustand etc.). Meine Empfehlung: Lass das iBook doch mal ein paar Abende lang unberührt stehen (Ruhezustand ausschalten!) und teste mal, ob es dann immer noch zu hören ist.

    Bei mir läuft der Rechner 24:7, ist ein Quicksilver 2002 mit IBM-Platte. Das Geräusch bekomme ich ca. alle 1 bis 2 Tage zu hören, bin aber tagsüber nicht da, wenn es möglicherweise auftreten könnte.

    Grüße
    -- Daniel
     
  17. MacELCH

    MacELCH New Member

    Das die HD's nicht lautlos sind ist klar, aber das sie störend sind muß nicht sein und ist meines Erachtens nach ein defekt.

    Das mit dem Beschreiben der HD mit Leerdaten könnte dazu führen, daß real defekte Blöcke ausgelagert werden und als solche dem System kenntlich gemacht werden. Möglicherweise holpert Dein System genau immer darüber ?

    Gruß

    MacELCH
     

Diese Seite empfehlen