Porblem mit InDesign CS2 und externer Festplatte

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vornehm, 4. Januar 2007.

  1. vornehm

    vornehm New Member

    Hallo miteinander,

    ich versuche unter MacOS X 4.8 von einer externen Festplatte, die per FireWire mit dem Rechner verbunden ist, mit InDesign CS2 entsprechende Dateien zu öffnen. Leider bekomme ich nur die Nachricht, dass diese nicht geöffnet werden können, weil entweder schon geöffnet oder ich nicht die nötigen Zugriffsrechte hätte.
    Doch weder die Platte noch die Daten sind schreibgeschützt. Dasselbe Prozedere mit Photoshop und Illustrator-Dateien ist überhaupt kein Thema.

    Neustart und Preferences wegschmeißen habe ich schon ergebnislos probiert.

    Kennt von Euch jemand das Problem und weiß Rat?

    Danke schon mal.
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Hast du die nötigen Rechte?
    (Datei anklicken, Apfel+I drücken und unter "Eigentümer & Zugriffsrechte" schauen)
     
  3. vornehm

    vornehm New Member

    Ja, habe ich. Die Zugriffsrechte habe ich auch schon sicherheitshalber repariert.

    Und, wie gesagt, mit anderen Dateien ist's ja auch kein Problem – nur InDesign zickt rum.
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Warum schließt du von anderen auf InDesign-Dateien? Zugriffsrechte reparieren muss hier keinen Erfolg bringen, denn die Rechte einer Datei, auf die du keinen Zugriff hast, müssen nicht defekt sein.
    Nochmals konkret:
    a) Bist du bei den "bockigen" Dateien als Eigentümer mit Scheib- und Leserechten eingetragen?
    b) Was passiert, wenn du die Datei auf die interne Platte kopierst?
    c) Ist die externe Platte ein OS X-Platte oder ein andere (FAT 32 etwa)?
    d) Welche Indesign-Version hast du? Aktuell ist 4.04.658.
     
  5. vornehm

    vornehm New Member

    Hallo Mac_heibu

    Also, ich habe diverse Dateien von meiner internen Platte auf die externe kopiert. U.a. waren da InDesign, Illustrator und Photoshop-Dateien dabei. Als ich dann versuchte die InDesign-Datei zu öffnen kam es eben zu den beschriebenen Fehlermeldungen. Darauf habe ich natürlich probiert, ob es bei den anderen Programmen zu ähnlichen Schwierigkeiten kommt, was nicht der Fall war. Für mich Anwender hat das keinerlei Logik.
    Dann habe ich auch andere InDesign-Dateien ausprobiert mit demselben Ergebnis.
    Für mich sieht es also so aus, als hätte nur InDesign ein Problem damit, dass ich seine Dateien von einer anderen Platte öffnen möchte.

    Zu Deinen Fragen:
    > a) Bist du bei den "bockigen" Dateien als Eigentümer mit Scheib- und Leserechten eingetragen?
    Bin ich.

    > b) Was passiert, wenn du die Datei auf die interne Platte kopierst?
    Dann kann ich sie wieder tadellos öffnen.

    > c) Ist die externe Platte ein OS X-Platte oder ein andere (FAT 32 etwa)?
    Also, ich habe sie mit dem Festplatten-Dienstprogramm als HFS-journaled formattiert.

    Kann es vielleicht an der Formattierung liegen?
    Ich habe gerade mal ausprobiert, ob ich die Datei von meiner BackUp-Platte öffnen kann und da ging es ohne Problem – die ist MacOS Ext nicht journaled.

    > d) Welche Indesign-Version hast du? Aktuell ist 4.04.658.
    4.0.4.658
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ärgerliches Problem!
    Noch eine Frage: Hat die Platte bzw. haben die Dateinamen/Ordner irgendwelche Sonderzeichen im Namen (äöü?/ o.ä.)?
     
  7. vornehm

    vornehm New Member

    Nee, muss ja schon fast "leider" sagen, nicht.
    Ich denke, ich werde heute Abend in aller Ruhe, mal die Platte neu formattieren und probieren, ob es an dem "journaled" liegt.

    Ich gebe dann morgen Bescheid, ob es was gebracht hat.

    Vielen Dank Dir schon mal für den Beistand!
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Daran liegts sicherlich nicht. Mein InDesign liest hier von mehreren "journaled"-formatierten Platten völlig problemlos.
     
  9. vornehm

    vornehm New Member

    Guten Morgen mac_heibu!

    Tatsächlich habe ich wohl die Lösung gefunden:
    Die externe Festplatte hatte nämlich denselben Namen wie meine interne Platte. Das hat mir InDesign (interessanterweise als einziges Programm aus der Creative Suite) wohl krumm genommen.
    Jedenfalls habe ich dem Ding einen neuen Namen gegeben und schon geht's reibungslos.
    Nur schade, dass ich jetzt in allen ID-Dokumenten sämtliche Verknüpfungen aktualisieren muss, wenn ich von der Platte arbeiten will.

    Nochmal vielen Dank für Deinen Rat.
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Gratuliere!
     

Diese Seite empfehlen