1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

Portfreigabe bei ISPQ?!?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MartinSKo, 7. Januar 2007.

  1. MartinSKo

    MartinSKo New Member

    Hi, hab mir gestern ISPQ runtergeladen und es klappt auch alles. Aber beim Analysieren des Netzwerks kommt das Ergebnis: Firewall detected : Yes, Proxy detected: No, NAT detected : Yes. This Computer is behind a firewall. Some capabilities will be disabled. Bei show details kommt: "This computer appears to be behind a NAT firewall, it cannot receive incoming connections. It can still use iSpQ VideoChat, but it will not be able to initiate VideoChat connections and quick messages will be delivered through the server.If you are using the MacOS X firewall, add an entry for iSpQ VideoChat to allow connections on ports 2000-2002. If you have a router on your network, make sure it is configured to properly route TCP ports 2000-2002 to your computer at 192.168.2.101. Otherwise, contact your network administrator for assistance." Die Firwall in Mac OSX ist jedoch nicht aktiviert. Wo muss ich da noch was umstellen? Ich geh über nen WLAN-Router rein. Da ist meines Wissens aber auch keine Beschränkung drin und das sonstige Onlinegehen und auch iVisit klappt ja auch ohne Probleme. Mit dem WidowsLaptop klappt ISPQ auch über WLAN. Wa ist NAT? Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Wäre super! Gruß, Martin.
     

Diese Seite empfehlen