PostScript-Drucker: Soft- o. Hardware! Das ist die Frage

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Rotweinfreund, 23. April 2005.

  1. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Problem:
    Router mit USB Printer Server v. Digitus.
    Im Beipackzettel eine Liste mit unterstützten Druckern, u.a. ist auch mein Epson SC 740 aufgeführt. Auf einer beiligenden Mini-CD (trau ich mich eh' nicht, die in den iMac zu schieben) gibt es eine Installation einer Printer Server Software.
    Nur für Windows.
    Klar.
    Als Fußnote auf dem Zettel steht:
    Das Mac OS unterstützt nur PostScript Drucker.
    Latürnich habe ich bei wiki nachgeschlagen, latürnich habe ich so gut wie nix verstanden.
    Selbstredend wird der Drucker an besagtem USB-Port des Routers nicht erkannt. Printer Sharing ist aktiviert (dürfte aber nichts damit zu tun haben)

    Wie bekomme ich ihn als PostScript-Drucker hin?
    Im Idealfall sollen mehrere Macs über den in einer stillen Ecke zusammen mit dem Router stehenden Drucker drucken können.

    Tipps?
    Danke!
     
  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hallo Rotweinfreund. :)
    Was ist mit dem Drucker-Dienstprogramm, kannst du den Drucker dort hinzufügen? Hast du mal versucht den Drucker über den Browser zu erreichen?
    http://127.0.0.1:631/printers
    Ich hab mal 'n bischen gesucht, und hoffe da etwas für dich gefunden zu haben. Eventuell musst du dir ja gimp-print installieren.
    gimp-print 5.0.0b2
    CUPS

    Und ich hab noch 'nen Thread hier aus'm Forum gefunden.
    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=103997&highlight=router+drucker

    micha
     
  3. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Im dienstprogramm lässt er sich nicht hinzufügen. Über CUPS wird alles angezeigt, was da ist, jedoch kein Drucken möglich (wenn der Drucker am Router hängt).
    Na ja, das normale Printer Sharing funzt wenigstens.
    Wäre nur sehr schön, wenn es auch ohne den entsprechenden eingeschalteten Mac klappen würde.
     
  4. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … hatte die Nacht, mangels Absage, doch noch Zeit zum Rumspielen.
    Über eine LPD/LPR Option (nein, ich will gar nicht wissen, was das ist) bekomme ich zwar den Begriff "PostScript Drucker" zustande, jedoch alles ohne Erfolg.
    Bei der einzugebenden Druckeradresse hatte ich außer den verschiedenen IPs noch manches andere versucht.
    Leider ohne Erfolg. Manchmal wurde ein Druckjob sogar bearbeitet, nur wohin er verschwand, weiß ich nicht. Der Drucker blieb jedenfalls ruhig :)
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Sorry, Rotweinfreund. Aber ich versteh nich ganz, wieso du immer von 'nem Postscript-Drucker sprichst. Das sind doch eigentlich Laserdrucker, und der Epson Stylus Color 740 ist doch 'n Tintenstrahldrucker, oder?
    Ist es nich so, dass man 'nen Tintenstrahldrucker nur mit 'nem Software-RIP als Postscript-Drucker konfigurieren kann?

    Vielleicht lieg ich da ja auch vollkommen falsch, aber das werden uns die Druck-Spezialisten bestimmt im laufe des Montag erklären können.

    micha
     
  7. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ich habe nun davon überhaubt KEINE Ahnung.
    Meine Versuche beziehen sich allein auf die Aussage im Beiblatt zum Router: "Das Mac OS unterstützt nur PostScript Drucker"
    Weil mein Drucker in der Liste der kompatiblen Drucker aufgeführt ist, die mit der mitgelieferten Win-Software funzen sollen, dachte ich, dass man das durch irgendwelche Einstellungen auch so hinbekommen könnte.
     
  8. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … die Wissenden sind unterwegs?!
     
  9. donald105

    donald105 New Member

    muss wohl so sein.
    Also den epson ink jet, der hier steht, steuert man nicht direkt an, sondern das rip, das auf dem zwischengeschalteten mac läuft, an dem der ink jet hängt.
    So hat es mir mein service man auch erklärt: als ich einen zweiten ink jet in an einen anderen ort hinstellen wollte, meinte er, dann müsse da auch noch ein rechner hin, fürs software rip.
    Ich begreif das auch nicht so ganz, wieso das nun nur über ein netz laufen soll.
    Hast du denn ein epson rip zu laufen?
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … manche sagen ich habe einen zu laufen! ;-)
    Aber das ist bestimmt kein Epson rip.
    Ähmm, … was ist das?
    Brauchste bitte nicht erklären, könnte ja selbst bei Wiki nachlesen.
    Nein, einen Epsen rip habe ich sicher nicht, zeigt auch nix in der Suche an.
    Der Drucker wird im Netzwerk der Macs (Printer Sharing) ohne Probleme erkannt, nur eben nicht, wenn ich ihn an den USB Printer Port des Routers stöpsele.
    Is auch nicht weiter tragisch, mich ärgert nur, dass ich das nicht hinbekomme, weil mir Grundwissen fehlt wie so was arbeitet.
    :-(
     
  11. donald105

    donald105 New Member

    Achso. Ich dachte, er druckt GAR nicht. Jetzt bin ich verwirrt (ich meine, noch mehr als sonst ;) ) - warum soll er denn am router hängen? Wenn er doch wo anders freundlich druckt?
    Oder ich begreif gar nichts mehr -oh, oh, hoffentlich kommt bald so ein netzwerkfreak…
    :embar:
     
  12. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    An einen der Macs angeschlossen tut er seinen Dienst, sichtbar im Netzwerk auch für den anderen Mac.
    Die Crux ist, dass er es nicht tut, sobald er an dem USB Printer Port des Routers angestöpselt ist.
     
  13. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das ist mal wieder 'ne Aussage von jemandem, der vom Mac überhaupt KEINE Ahnung hat. :) Was ist denn z. B. mit all den USB-Tintenstrahl-Druckern, die an der AirPort Basis laufen. Das sind auch keine Postscript-Drucker, und ein Software-RIP gibt es nur für wenige Drucker.
    Das denke ich auch. Da müsste sich nur mal langsam jemand melden, der 'nen Drucker an der AirPort angeschlossen hat, und der berichten kann wie man den konfigurieren muss.

    micha
     
  14. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … AirPort is nich! :)
    es geht ersma einzig und allein um den Port am Router (ist nur LAN).
     
  15. donald105

    donald105 New Member

    Das interessiert mich ja nun auch für meine belange.
    Hieße das, das ich irgendeinen inkjet hinstellen könnte, der am airport hängt und der kann dann auch schriften erkennen und meine layouts ausdrucken? Ich druck ja nicht nur bilder aus. Sonst bräuchte ich ein rip für den alten g4, oder müsste mir NOCH nen iMac hinstellen… so wie der admin sagte.
    Sorry - wenn ich das jetzt aufmische, sagt mir bescheid, dann troll ich mich.
     
  16. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Aber die Einstellungen für den Drucker dürften ähnlich sein.
    Ob der USB-Printserver über Ethernet, oder WLAN angesprochen wird, dürfte dafür ziemlich egal sein.

    micha
     
  17. Macci

    Macci ausgewandert.

    @rwf+donaldine: Grafikprogramme enthalten ja z.B. Vektordaten, eine Linie wird also durch zwei Punkte und deren Koordinaten, sowie die dazugehörige Linienbeschreibung gekennzeichnet. Deshalb kann man diese Dateien auch stufenlos skalieren. Das kann der Drucker aber nicht lesen. Der kann nur Pixel. Also braucht er einen Postscript-Interpreter, der das in Druckersprache übersetzt. Soweit dazu. Also donaldine als Grafikente braucht einen Postscriptdrucker oder ein RIP (RasterImageProzessor)
    Rotweinfreund braucht sowas (vermutlich) nicht.
    Der muss die Adresse (IP) vom Drucker rauskriegen (vergibt vermutlich der Router) und den Router als Gateway konfigurieren. Dazu muss der Printserver konfiguriert werden. Das müsste in den Routereinstellungen passieren. Wie du da rankommst, verrät dir dein freundlicher Router-Händler, oder ein Kumpel, der mit seiner Dose bei dir vorbeischneit und den Router mit der mitgelieferten Software einstellt.
     
  18. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Genau um diese Adresse geht es!
    Der Router kann über ein Webinterface konfiguriert werden, nur leider habe ich nix gefunden, was einen Drucker angeht. da wird nur auf die Software CD verwiesen.

    btw: würdest du eine Mini-CD in den iMac einlegen?
    Könnte mir das ja mal auf VPC ansehen.
     
  19. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ok, ich hab's mal gemacht. Wird geöffnet :)
     
  20. Macci

    Macci ausgewandert.

    Über VPC wirst du aber nicht viel machen können, da das die Netzwerkeinstellungen von MacOS nutzt.
    Da wirst du wohl eine Original-Dose brauchen. Oder du findest noch was im ReadMe auf der CD, was sich auf den Mac übertragen läßt...
     

Diese Seite empfehlen