Postscript Schriften auf Tintenstrahler

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Sendling, 3. April 2001.

  1. Sendling

    Sendling New Member

    Hi folks,

    möchte auf einem Tintenstrahler (steht noch im Laden...) mit einem G4 Postscript Schriften ausdrucken. Brauche ich ein Postscript RIP oder geht das mit dem ATM (auch skalierbar)?
    Wer hat Erfahrung mit welcher Drucker- Software-Kombination?
    Bis bald!

    Sendling
     
  2. hermann

    hermann New Member

    Hallo Sendling,
    habe mit Tintenstrahldrucker, Epson Foto 750 ohne Rip, und ATM auf OS 9.0.4 keine Probleme. Alle Schriften werden sauber gedruckt aus Illustrator.

    Gruss
    Hermann
     
  3. Sendling

    Sendling New Member

    hallo hermann,
    hast du auch quark? möcht hauptsächlich aus diesem layoutprog. ausdrucken. müsste aber trotzdem funken, oder?
    Gruß
    Sendling
     
  4. friedrich

    friedrich New Member

    Eigentlich kein Problem. Manchmal werden Ober- und Unterlängen und bei kursiven Schriften die Reste der Buchstaben abgeschnitten, zumindest beim Epson 1200 und 1270. Das nervt, fällt aber kaum auf.

    Grüße,
    Ole
     
  5. aelgen

    aelgen New Member

    Hi,
    habe mit einem Epson Stylus Color 3000 erhebliche Probleme beim Ausdrucken aus Quark (4.11 auf G4 500 MP, Os 9.0.4, ATM 4.5.2) gehabt. Eingefärbte Schriften und besonders große Buchstaben (ab 100 pt.) haben massive Probleme bereitet. Erst das Software RIP "Stylus RIP" von Epson hat geholfen.
    aelgen
     
  6. AlexAmMac

    AlexAmMac New Member

    hatte auch probleme mit eigefärbten buchstaben, bis ich dann eines nachts dem atm richtig speicher verpasst habe, dann gings. bis heute null probleme aus qxp, fh und illustrator...

    cu alex.
     

Diese Seite empfehlen