PostScript-Schriften in OSX

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ROMA, 22. Januar 2002.

  1. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo,

    hat jemand unter OSX PostScript-Schriften in Verwendung?

    Bei mir funktionieren nur TT-Schriften.

    Wenn ich PostScript-Schriften (meine vorhandenen aus dem alten OS) in den entsprechenden Ordner lege (Bitmap & Outline-Symbol), wird die Schrift auf dem Monitor korrekt angezeigt, der PostScript-Drucker (HP4000N) druckt jedoch eine Fehlermeldung.

    Hat jemand Erfahrung?

    Danke und Gruß

    ROMA
     
  2. Sisco

    Sisco New Member

    Ich hatte das selbe Problem. Erst mit Suitcase 10.1 hab ich PS Schriften
    zum laufen gebracht. Hab sonst unter ATM Deluxe mit 9.2 gearbeitet wird
    es aber für OSX nicht geben. Suitcase 10.1 ist aber nicht schlechter
    man gewöhnt sich an alles. Man kann sich ne Demo bei Extensis runtersaugen.

    Gruß Sisco
     
  3. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Sisco,

    danke für die Antwort. Es ist schon gut zu wissen, dass ich nicht der Einzige mit diesem Problem bin und dass es eine Lösung (fuer 100$) gibt.

    Andererseit darf es doch nicht wahr sein, dass man noch zusaetzlich ein Tool benoetigt, um unter X PostScript-Schriften einzusetzen.

    Wenn Adobe InDesign fuer X auf den Markt kommt, wird das Thema dann ganz aktuell.

    Dank und Gruss

    Roma
     
  4. peterhaus

    peterhaus New Member

    also ich verwende ps schriften schon lange unter os x ... ich hatte nie ein problem, ausser bei gemischten os x und classic anwendungen, zb beim druck eines xpress dokumentes mit einer eingebetteten os x freehand datei ... aber im grossen und ganzen läufts gut
     
  5. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Peterhaus,

    jetzt habe ich eine Zuschrift mit demselben Problem und Ihre ohne das Problem. Das sollte doch aufzuklaeren sein ...

    Mein Drucker ist ein HP4000N. HP hat nicht den Orginal Adobe-RIP, sondern eine Emulation. Sollte dieser Umstand eine Rolle spielen?

    Nochmals mein Vorgehen:

    Ich nehme eine PostScript-Schrift aus dem alten Mac OS  oder gibt es fuer OSX spezielle PS-Schriften?
    Die beiden Symbole (Bitmap fuer den Bildschirm und das Outline-Symbol fuer den Drucker) kopiere ich in den Ordner >Fonts<, z.B. unter >Users<.
    Die Bildschirmdarstellung ist dann ok, der Drucker meldet jedoch einen PostScript-Fehler.

    Laesst sich aus dieser Schilderung mein Problem erklaeren?

    Gruss

    Roma
     
  6. Sisco

    Sisco New Member

    Also was PS Fonts angeht: PS OpenType-Fonts sollten funktionieren
    Was PS Type 1 angeht gibt es ne menge Probleme (Laut Apple)
    In der neuen Macup ist ein guter bericht über Fonts unter Mac OSX
    Die schreiben das mann die Schriften in die Zeichensätze des 9er
    Systems legen soll, das OSX Durchsucht bei jedem Start diesen ordner
    ohne das die Classicumgebung gestartet ist.
    Ich habs nicht ausprobiert da ich eine Schriftenverwaltung habe, ausserdem wiederstrebt es mir andere Schriften in die Zeichensätze reinzulegen, das verlangsamt nur das 9er System.

    Gruß Sisco
     
  7. Kutti

    Kutti New Member

    Ich hab auch ein Problem unter OSX mit PS Fonts: Es geht speziell um die Helvetica Neue 55 und 75. Beide Zeichensätze (Bildschirm + Druckerfont) befinden sich jeweils in den Ordnern User/Library/Fonts, MacHDD/Library/Fonts und im Systemordner für 9.2. Unter Freehand 10/OSX werden die Schriften nicht gefunden bzw. als fehlend gemeldet, unter Freehand 8/OS9.2 gibts keine Probleme. Wer kann mir hier einen Tipp geben? Wie kann man Freehand X in der Classic-Umgebung starten?

    Grüsse, Kutti
     
  8. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Sisco,

    danke für die Antwort. Es ist schon gut zu wissen, dass ich nicht der Einzige mit diesem Problem bin und dass es eine Lösung (fuer 100$) gibt.

    Andererseit darf es doch nicht wahr sein, dass man noch zusaetzlich ein Tool benoetigt, um unter X PostScript-Schriften einzusetzen.

    Wenn Adobe InDesign fuer X auf den Markt kommt, wird das Thema dann ganz aktuell.

    Dank und Gruss

    Roma
     
  9. peterhaus

    peterhaus New Member

    also ich verwende ps schriften schon lange unter os x ... ich hatte nie ein problem, ausser bei gemischten os x und classic anwendungen, zb beim druck eines xpress dokumentes mit einer eingebetteten os x freehand datei ... aber im grossen und ganzen läufts gut
     
  10. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Peterhaus,

    jetzt habe ich eine Zuschrift mit demselben Problem und Ihre ohne das Problem. Das sollte doch aufzuklaeren sein ...

    Mein Drucker ist ein HP4000N. HP hat nicht den Orginal Adobe-RIP, sondern eine Emulation. Sollte dieser Umstand eine Rolle spielen?

    Nochmals mein Vorgehen:

    Ich nehme eine PostScript-Schrift aus dem alten Mac OS  oder gibt es fuer OSX spezielle PS-Schriften?
    Die beiden Symbole (Bitmap fuer den Bildschirm und das Outline-Symbol fuer den Drucker) kopiere ich in den Ordner >Fonts<, z.B. unter >Users<.
    Die Bildschirmdarstellung ist dann ok, der Drucker meldet jedoch einen PostScript-Fehler.

    Laesst sich aus dieser Schilderung mein Problem erklaeren?

    Gruss

    Roma
     
  11. Sisco

    Sisco New Member

    Also was PS Fonts angeht: PS OpenType-Fonts sollten funktionieren
    Was PS Type 1 angeht gibt es ne menge Probleme (Laut Apple)
    In der neuen Macup ist ein guter bericht über Fonts unter Mac OSX
    Die schreiben das mann die Schriften in die Zeichensätze des 9er
    Systems legen soll, das OSX Durchsucht bei jedem Start diesen ordner
    ohne das die Classicumgebung gestartet ist.
    Ich habs nicht ausprobiert da ich eine Schriftenverwaltung habe, ausserdem wiederstrebt es mir andere Schriften in die Zeichensätze reinzulegen, das verlangsamt nur das 9er System.

    Gruß Sisco
     
  12. Kutti

    Kutti New Member

    Ich hab auch ein Problem unter OSX mit PS Fonts: Es geht speziell um die Helvetica Neue 55 und 75. Beide Zeichensätze (Bildschirm + Druckerfont) befinden sich jeweils in den Ordnern User/Library/Fonts, MacHDD/Library/Fonts und im Systemordner für 9.2. Unter Freehand 10/OSX werden die Schriften nicht gefunden bzw. als fehlend gemeldet, unter Freehand 8/OS9.2 gibts keine Probleme. Wer kann mir hier einen Tipp geben? Wie kann man Freehand X in der Classic-Umgebung starten?

    Grüsse, Kutti
     
  13. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Sisco,

    danke für die Antwort. Es ist schon gut zu wissen, dass ich nicht der Einzige mit diesem Problem bin und dass es eine Lösung (fuer 100$) gibt.

    Andererseit darf es doch nicht wahr sein, dass man noch zusaetzlich ein Tool benoetigt, um unter X PostScript-Schriften einzusetzen.

    Wenn Adobe InDesign fuer X auf den Markt kommt, wird das Thema dann ganz aktuell.

    Dank und Gruss

    Roma
     
  14. peterhaus

    peterhaus New Member

    also ich verwende ps schriften schon lange unter os x ... ich hatte nie ein problem, ausser bei gemischten os x und classic anwendungen, zb beim druck eines xpress dokumentes mit einer eingebetteten os x freehand datei ... aber im grossen und ganzen läufts gut
     
  15. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Peterhaus,

    jetzt habe ich eine Zuschrift mit demselben Problem und Ihre ohne das Problem. Das sollte doch aufzuklaeren sein ...

    Mein Drucker ist ein HP4000N. HP hat nicht den Orginal Adobe-RIP, sondern eine Emulation. Sollte dieser Umstand eine Rolle spielen?

    Nochmals mein Vorgehen:

    Ich nehme eine PostScript-Schrift aus dem alten Mac OS  oder gibt es fuer OSX spezielle PS-Schriften?
    Die beiden Symbole (Bitmap fuer den Bildschirm und das Outline-Symbol fuer den Drucker) kopiere ich in den Ordner >Fonts<, z.B. unter >Users<.
    Die Bildschirmdarstellung ist dann ok, der Drucker meldet jedoch einen PostScript-Fehler.

    Laesst sich aus dieser Schilderung mein Problem erklaeren?

    Gruss

    Roma
     
  16. Sisco

    Sisco New Member

    Also was PS Fonts angeht: PS OpenType-Fonts sollten funktionieren
    Was PS Type 1 angeht gibt es ne menge Probleme (Laut Apple)
    In der neuen Macup ist ein guter bericht über Fonts unter Mac OSX
    Die schreiben das mann die Schriften in die Zeichensätze des 9er
    Systems legen soll, das OSX Durchsucht bei jedem Start diesen ordner
    ohne das die Classicumgebung gestartet ist.
    Ich habs nicht ausprobiert da ich eine Schriftenverwaltung habe, ausserdem wiederstrebt es mir andere Schriften in die Zeichensätze reinzulegen, das verlangsamt nur das 9er System.

    Gruß Sisco
     
  17. Kutti

    Kutti New Member

    Ich hab auch ein Problem unter OSX mit PS Fonts: Es geht speziell um die Helvetica Neue 55 und 75. Beide Zeichensätze (Bildschirm + Druckerfont) befinden sich jeweils in den Ordnern User/Library/Fonts, MacHDD/Library/Fonts und im Systemordner für 9.2. Unter Freehand 10/OSX werden die Schriften nicht gefunden bzw. als fehlend gemeldet, unter Freehand 8/OS9.2 gibts keine Probleme. Wer kann mir hier einen Tipp geben? Wie kann man Freehand X in der Classic-Umgebung starten?

    Grüsse, Kutti
     
  18. ROMA

    ROMA New Member

    Hallo Sisco,
    habe gestern Suitcase 10 bekommen und gleich registriert. Jetz stelle ich mit Erstaunen fest, dass diese Version fuer OSX nicht vorgesehen ist. Mein Haendler meint, das muesste gehen, geht aber nicht (nur Classic). Auf der HomePage von Extensis wird ein kostenloses Upgrade angeboten. Der Link fuehrt jedoch zu keinem Upgrade.

    Kannst du mir irgendwie weiterhelfen?

    Gruss

    Roma
     
  19. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    ach Du sch...... muss das denn jetzt auch noch sein?... was meinen denn die, was einem dann OS X in der Druckvorstufe nutzt, wenn nicht mal mehr klar ist, welche Schriften unter welchen Bedingungen "funktionieren" und welchen nicht?...... (als ob's mit Schriften von 100 Graphikern nicht sonst schon genug Probleme gäbe... *seufz*)

    jetzt reichts..... verschiebe frühesten OS X Termin für Vorstufenersatz gleich um ein Jahr nach hinten! :-(
     

Diese Seite empfehlen