Powerbook 15" - worauf muss man aufpassen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Flippo, 11. Januar 2005.

  1. Flippo

    Flippo New Member

    Hi Leute..ich bestell morgen mein neues Powerbook (das hoffentlich upgedatete von der Keynote)...

    Was gibts für Tipps von Euch für den laufenden Betrieb? Gibts Macken oder Dinge, die zu beachten sind?

    Eine Sache war zum Beispiel, dass ich gehört habe, dass man es nie beim Transport auf das Scharnier stellen soll....

    Was gibts noch? Gibts einen schwächlichen Teil? Einen leicht kaputtbaren Verschlußmechanismus? Empfingliche Kontakte? Etc...?

    Danke für Eure Hilfe..

    lg, Flippo
     
  2. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    "Eine Sache war zum Beispiel, dass ich gehört habe, dass man es nie beim Transport auf das Scharnier stellen soll...."

    Wo hast du das gehört? Gibts auch einen (Hinter)Grund für diese Aussage?
     
  3. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Also ich pass hoellisch auf mein geliebtes PB auf:
    PB wird immer senkrecht transportiert, oder mndestens mit dem Deckel nach oben und nichts drueber (oder meinst du deine Frage mit dem Scharnier so, das man es net senkrecht mit dem Scharnier nach unten tranportieren sollte?), zwischen Display und keyboard liegt ein Radtech (sieht auch schick aus mit einem "eingravierten" X) Tuch.
    Netzstecker kommt immer erst ins PB und dann in die Steckdose.
    Ich haette am liebsten noch eine Dockingstation, damit die Anschluesse geschont werden, aber bei einem Preis con >200 euronen...uiuiuiui
    ansosnten kommt es bei Transport in eine Crumpler School Hymn (qualitativ gutes Sleeve, da der reisverschluss keinen Kontakt zum PB hat).
    Cheers
     
  4. Flippo

    Flippo New Member

    Bei einem Kollegen, der ein 15" PB besitzt. Es soll dem Scharnier nicht guttun, wenn man das PB zum Beispiel in einem Rucksack quer und auf dem Scharnier stehend transportiert. Ganz schlecht soll es ohne Polsterung sein.

    Ist ein Kleinigkeit aber sowas kann man ohne Probleme beachten und die Haltbarkeit damit vielleicht verlängern und sich Ärger ersparen.

    lg, der Flippo
     
  5. derbaer

    derbaer New Member

    Ein Powerbook ist genauso empflichtliche wie an anderes Notebook. "Nackt" sollte es nie in einer "normalen" Tasche herumgetragen werden, sondern immer in einer schützenden Umhüllung, die auch gewisse Stösse abfedert. Gut geeigent sind die speziell passenden Neoprenhüllen.
    Ich habe die bereits genannte Crumpler School Hymn für mein 15er PB. Ist zwar ein bisschen teuer, aber durch die feste Aussenhülle besser als ein Neoprenteil.

    Ansonsten sind die Anschlüsse recht rubust. Trotz häufigeren Einsatzwechsel in nach fast einem Jahr noch alles im grünen Bereich.

    Ab und zu mit einem fusselfreien Tuch über die Aluhaut und das Display und gut ists.
     
  6. mymy 13

    mymy 13 New Member

    >Netzstecker kommt immer erst ins PB und dann in die Steckdose.<

    Ist es nicht besser, man macht es umgekehrt?
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    :nick:

    Denk ich auch. Aber eigentlich sollte es wurscht sein...
     
  8. MacLars

    MacLars New Member

    Also, ich stecke auch erst den Netzstecker in die Steckdose und dann den Stecker ins PB, weil doch manchmal ein heftiger Funken sprüht, wenn man den Netzstecker in die Steckdose steckt. Und diese Spannungsspitze möchte ich meinem Akku nicht unbedingt zumuten. Vielleicht ist's ja auch unerheblich, aber es beruhigt das Gewissen...
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Meine Meinung/Erfahrung zu den oben genannten Punkten:

    Scharniere: Ich tu mein PB jetzt sein 2 Jahren immer nur mit den Scharnieren nach unten transportieren (im Rucksack nicht, da steht es auf einer Schmalseite). Warum: Weil der Verschlussmechanismus auf den leisesten Druck hin aufgeht und ich nicht möchte, dass es plötzlich halb geöffnet in der Tasche ist und das ganze Gewicht dann vielleicht auf dem Display alleine lastet. Allerdings transportiere (und lagere) das PB immer in einer Neoprenhülle (von caseLOGIC), die es bisher sehr zuverlässig geschützt hat.

    Reihenfolge beim Einstecken des Netzteils: Wenn überhaupt, dann kann es sinnvoll sein, erst den Niederspannungsstecker anzuschliessen und danach den Netzstecker. Beim Ausstecken umgekehrt, also erst den Netzstecker ziehen und dann das PB abstecken.

    Warum? Es sind 3 Gründe, 2 davon eher historisch:
    1.) (historisch) Schaltnetzteile können ohne Last recht hohe Aussganngsspannungen erzeugen, die dann auch am Niederspannungsstecker anliegen und beim Einstecken empfindliche Niederspannungselektronik schädigen können. Manche Netzteile sterben sogar selbst an dieser hohen Spannung, z.B. "elektronische Trafos" von einigen italienischen Designlampen aus den 80er Jahren, die oft zusammen mit den von ihnen versorgten Halogenbirnchen verrecken. Sollte bei modernen Netzteilen (wie dem vom PB) eigentlich kein Problem sein.
    2.) (historisch) Manche Geräte, darunter auch ältere Notebooks, bekommen mehrere Versorgungsspannungen von ihrem Netzadapter geliefert und reagieten z.T. sehr empfindlich, wenn diese Spannungen nicht gleichzeitig anliegen, was passieren kann/konnte, wenn man den Stecker ein bischen schräg ansetzt. Ist beim PB kein Thema.
    3.) Sekundärseitig fliesst mehr Strom als primärseitig, weswegen es dort beim Trennen der elektrischen Verbindung zu einem grösseren Abreissfunken, und damit zu einer höheren Kontakterosion kommt. Ist bei einem ausgeschalteten, aufgeladenen Powerbook kein Problem, während des Betriebs bzw. während der Akkuladung aber sehr wohl.

    Aus alter Gewohnheit (ich hatte/habe schon eine Menge Geräte gehabt, bei denen "erst Geräteseite, dann Netzstecker!" zwingend vorgeschrieben war!) mache ich es beim Powerbook auch immer so.

    Sonstige Schwachunkte?
    - Da fällt mir sofort der Stecker des Netzkabels (Powerbookseite!) ein, von dem ich eigenlich seit dem ersten Tag erwarte, dass er mal abreisst. Das Forum hier ist auch voll mit Berichten und Klagen über abgerissene Kabel und Wackelkontakte am Stecker. Das Kabel immer so verlegen (hinter dem Schreibtisch z.B.), dass man auf gar keinen Fall dran hängenbleiben kann.

    - Die optischen Laufwerke (v.a. das Combodrive von Matshita) sind ein rechter Dreck. Nie mit Gewalt (Gewalt ist hier alles, was über ganz leichten Druck mit der Fingerspitze hinausgeht...) eine CD/DVD hineinschieben und auf gar keinen Fall, niemals nie nicht!, kleine oder "shape" CDs hineintun.

    Dockingstation sinnvoll? Nicht wirklich (nach meiner Meinung und Erfahrung jedenfalls). Meine habe ich jetzt in den 2 Jahren PB ein einzigesmal benutzt. Und die Stecker schont sie auch nicht, denn in 90 Prozent aller Fälle stecke ich nur Maus + Netzteil an, belaste also 2 Steckverbindungen, die Dockingstation würde aber jedesmal alle 10 Stecker in die Buchsen quetschen (schonmal eine benutzt? Da muss man drücken wie blöd, bis aller Verbindungen hegestellt sind!) ...

    ciao, Maximilian
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Warum kommt meine lange Antwort von vorhin denn nicht nach oben, auf Seite 4 findet sie doch keiner?
     
  11. Flippo

    Flippo New Member

    Hi Maximilian!

    ich hab sie gefunden! :D

    Vielen Dank...jetzt müssen nur noch die nächsten Powerbooks rauskommen, damit ich Deine Tipps auch befolgen kann.

    lg, der Flippo
     
  12. calvin2

    calvin2 Hobbes

    Hier noch ein Tipp zur Reihenfolge beim Einstecken (ist mir mal so passiert)
    Im IC Platz mit Steckdose:
    Stecker in den PB gesteckt, dann Netzstecker in die Steckdose -> Sicherung flog (Ich wurde dann aufgeklärt, dass die für Geräte mit maximal 80W ausgelegt sind)
    Andersrum tuts...
    Noch einen Tip, den ich bekommen habe, ab und zu sind im IC noch Steckdosen verbaut, wo ein Staubsauger abgebildet ist, die ist regulär mit 16A abgesichert, welche für das Personal zum Reinigen des Zugs gedacht ist :)
    Der Nachteil daran ist, dass die Sicherung nicht nebendran, sondern irgendwo in dem Service Kabuff :party:
     
  13. bounty78

    bounty78 New Member

    Ich denke wenn man halbwegs sanft mit dem Ding umgeht, dann wirds es auch lange funktionieren! Ein PowerBook ist ja dafür gebaut transportiert zu werden (in allen Lagen), dafür ist es ja gedacht! Leichte Stöße hält es sicher aus!

    Das einzige was ich gefunden habe ist ein Problem mit den Akkus, die zur Überhitzung neigen:
    https://depot.info.apple.com/batteryexchange/index.html

    Mein PowerBook wird zwar ziemlich warm, aber ich denke das ist normal.
     
  14. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    die von der Tastatur herrühren können, empfehle ich ein Filztuch auf dieselbe zu legen, bevor du es schließt.

    Dadurch vermeidest du die häßlichen Flecken auf dem Screen.

    Keine Brötchen oder ähnlichen Kram essen beim Arbeiten, sonst Krümel im Gerät Gefahr.

    Gruß und viel Spaß, Matze

    PS Kalibrieren der Batterie nicht vergessen! Siehe Apple Support Seite Powerbooktipps
     

Diese Seite empfehlen