Powerbook erkennt interne Festplatte nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von urus, 6. Dezember 2009.

  1. urus

    urus Member

    Hallo

    Ein altes 12"G4Powerbook mit System 10.4 findet beim booten die Festplatte nicht mehr, nur ein blinkendes Fragezeichen vor dem Ordnersymbol..
    Habe versucht im Single-User Modus zu starten: ging nicht.
    Habe versucht, das Book im Firewiremodus als externe Festplatte zu starten: ging nicht.
    Habe versucht, das Book mit einem anderen Mac als externe Festplatte zu starten: ging, aber er zeigt die interne Festplatte nicht an, auch nicht mit dem Festplattendienstprogramm.
    Habe die Platte ausgebaut und in einem USB-Gehäuse an einen anderen Mac gehängt: Platte wird erkannt, Dateien sind da, Festplattendienstprogramm findet keine Fehler.
    Habe ein Image erstellt und die Platte wieder eingebaut: selbe Problem, 2 1/2 Stunden Arbeit für Nüsse bis auf die geretteten Daten.
    Habe einen Neuinstallation versucht: Erstmal zeigt er keine Festplatte zum Installieren an, aber das Festplattendienstprogramm findet die interne Platte als unformatierte Device mit 1 Million Terabyte??
    Nun versucht er seit 3 Stunden ein Partitionsschema zu erstellen, aber ich fürchte, das wird auch in einer Woche nichts.

    Wie kann man den Bootblock neu schreiben oder in der Firmware den Mountpoint zuweisen oder wie oder was?

    Bin ziemlich genervt, habe nun schon 5 oder 7 Stunden relativ ergebnislos mit diversen Versuchen verbracht und weiss nicht mehr richtig weiter ausser wieder ausbauen (2 1/2 Stunden, ähh), extern neu formatieren und vielleicht wieder vor dem selben Problem stehen.

    Irgendjemand eine Idee?
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Wenn das immer noch die originale HD in dem G4 PB sein sollte, würde ich sämtliche Rettungsversuche vergessen. Die (wichtigen) Daten scheinen gerettet? Dann weg mit der alten HD und eine neue einbauen. Festplatten unterliegen einem Verschleiß, so dass idR nach mehreren Jahren die HD nicht mehr reparabel ist. Sollte sie es dennoch sein, und unter einem frischen System wieder erweckt werden können, dürfte das sicher nur von relativ kurzer Dauer sein. Früher oder später (meist früher) wird sie ganz den Geist aufgeben.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Naja, die alte Platte würde ich nicht wieder einbauen. Wenn sie es beim ersten mal nicht tut, warum sollte es dann beim zweiten mal gehen? Andererseits, die Platte schein in Ordnung zu sein, sonst würde sie ja extern nicht laufen. Hast du denn eine andere, neue pATA-Platte, die du einbauen könntest. Wenn die dann auch nicht läuft hat wohl der Controller/Mainboard eine Macke.

    MACaerer
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Da die Daten gesichert wurden, wie ich verstanden habe, bleibt nur ein Versuch, die Platte im PB neu zu formatieren und das System neu zu installieren. Wenn du eine externe FW-Platte haben solltest, könntest du per Migrationsassistent die Daten wieder zurück auf die Platte holen. Dazu müsstest du aber ein startfähiges Clone auf einer ext. FW-Platte haben und min. Tiger. Ansonsten ist Handarbeit angesagt.

    Erkennt das Festplattendienstprogramm die Platte zum Formatieren nicht, dann scheint in der Tat der Controler auf dem Mainboard einen Schuß zu haben... Totalschaden würde ich dann sagen!
     
  5. urus

    urus Member

    Das Festplattendienstprogramm kann die Platte intern nicht formatieren
    Es ist der Meinung, sie hätte ein ExaByte (1 Million Terabyte) statt 40 GB.
    (Soweit sind wir aber noch nicht, dass dürfte noch ein paar Jahre dauern.)

    Kann es ausser dem Controller nicht auch ein falscher Mountpoint sein?
    Hab mal mit Linux rumgespielt vor langer Zeit, da musste man jede Festplatte ins System einbinden.

    Kann man den Mountpoint in der OpenFirmware festlegen?
    Sonst komme ich nirgendwo dran…

    Danke für Eure Antworten, ich dachte, ich würde automatisch benachrichtigt, aber das ist wohl nicht so.
    Deshalb die späte Antwort…

    urus

    PS: Pram hab ich auch zurückgesetzt.
    Und ein Image der Festplatte auf mein Macbook gezogen, dass könnte ich wohl irgendwie da rüberkriegen.
     

Diese Seite empfehlen