Powerbook erlahmt

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ulik, 29. Oktober 2001.

  1. ulik

    ulik New Member

    Hallo!

    Mein Powerbook (333Mhz Syst. 8.6) ging heute urplötzlich in die Knie, nachdem ich mehrere Audio-Dateien mit Toast Extractor von CD auf eine externe Festplatte konvertiert hatte. Für einen Neustart braucht es mind. 15 Min.; Beim Starten von Anwendungen (einschl. Norten Utilities von CD-ROM gestartet) stagniert alles vollständig. Die Festplatte (wenig fragmentiert; >1GB frei) fällt dabei durch ein rhythmisches Klacken auf. -Bedeutet das etwa, dass sich die HD demnächst verabschiedet?

    Benötige dringend Rat.

    Danke

    Uli
     
  2. mackevin

    mackevin Active Member

    Ob Dein Problem ein Festplattenproblem ist, weiß ich nicht. Wenn, dann wäre eine neue Festplatte aber sicherlich nicht allzu teuer.

    Ich hatte ´mal das Problem, daß sich der Bootvorgang bei mir ewig in die Länge gezogen hat, weil der Rechner nach servern gesucht hat, nachdem ich meinen Rechner mit einem anderen Vernetzt hatte. Hier hat geholfen den Ordner "Server" zu entleeren.

    Zur Differentialdiagnose wäre es interessant zu wissen, ob der Rechner beim Start von der System CD die gleiche Verzögerung beim Booten aufweist.

    Gruß
    mackevin
     
  3. ulik

    ulik New Member

    So, jetzt ist es passiert...nix ging mehr! Konnte zuvor mit Ach und Krach per Ethernet die Daten retten, was 1 1/2 Tage gedauert hat. Dann habe ich versucht über die System CD den Festplattentreiber zu aktualisieren, worauf sich die Festplatte ganz verabschiedete. Nichts ging mehr.
    Habe mir vom PC-Händler um die Ecke eine IBM Deskstar geholt, eingebaut, und nun läuft alles wieder wie geschmiert. (Gott sie Dank, denn ich befürchtete schon, ich müsste mein Powerbook einschicken.)

    Uli
     

Diese Seite empfehlen