Powerbook Festplatte

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von orthanc, 14. September 2002.

  1. orthanc

    orthanc New Member

    Hi,
    Ich hab ein PB G3 333 (bronze keyboard) mit einer 4 GB Platte. Die reicht mir mittlerweile nicht mehr, auch weil ich auf MacOS X umsteigen moechte. Was fuer preiswerte Fesplatten (intern oder extern) gibt es/ sind zu empfehlen, die fuer mich in frage kommen koennten. Ich hab leider keine Ahnung in sachen Festplatten, erst recht nicht fuer Powerbooks.

    Vielen Dank,
    orthanc
     
  2. Melanie_M

    Melanie_M New Member

    Ich weiss leider nicht ob Du FW hast

    Ich hab mir vor zwei Wochen eine Ice Cube 80 GB bei

    http://www.dsp-info.com

    für 209 ¬ plus Versand gekauft

    Schöne Grüsse Melanie
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    such mal ein bisschen auf accelerate your mac rum, hier mal ein link zur powerbook-sektion

    http://www.xlr8yourmac.com/systems.html#pb

    desweiteren haben die auch noch eine sog. drive database, in der erfahrungen von anderen mac-usern drinstehen.

    generell würde ich dazu tendieren, die interne platte auszutauschen, weil es keinen sinn macht, immer eine externe firewire-platte mit sich rumzuschleppen.

    powerbooks brauchen eine 2,5-zoll platte zum einbau, ich weiss nur nicht, welche bauhöhe sie haben müssen (9,5 oder 12mm).
     
  4. MacMock

    MacMock New Member

    Hi,

    für Dein PB G3/333 brauchst Du als interne Festplatte eine 2,5" IDE Festplatte mit 9,5mm Bauhöhe. Hier bieten sich die hersteller IBM und Toshiba an, die derartiges im Angebot haben.
    An eine externe Festplatte solltest Du nicht ernsthaft denken, da Dein PB kein FW hat und nur USB 1.1. USB 1.1 ist viel zu langsam um Datenmengen zu transportieren. Wenn Du günstig (kostenlos) an einen Adapter für die SCSI-Schnittstelle kommst (damit Du ein Standard-SCSI Kabel zu einem SCSI Gehäuse anschließen kannst), dann kannst Du Dir auch überlegen eine externe SCSI-Platte zu kaufen, aber billig ist das nicht.

    Ich hab in meinen PB G3/333 letztes Jahr vor Weihnachten eine IBM Travelstar mit 40GB eingebaut. Keine Probleme bis jetzt. Die alte 4GB Platte habe ich übrigens in ein USB Gehäuse gesteckt und benutze sie jetzt als externe Platte, zum Transport von Daten zw. Büro und zu Hause. Allerdings nur Datenmengen zw. 100 MB und 1Gb, danach wird die Wartezeit beim kopieren unerträglich.

    Hope it helps
     
  5. orthanc

    orthanc New Member

    Vielen Dank, jetzt weiss ich schon mal im Groben bescheid.

    Wie viel hat das externe usb Gehaeuse gekostet?
     
  6. joerch

    joerch New Member

    moin, ich habe eine FUJITSU MHN2300AT, die is flüssiggelagert und eigentlich sehr leise... (intern) kann ich nur empfehlen, muss jetzt los - wenn du bis morgen zeit hast (!) schreibe ich dir morgen mal den link auf wo ich die hd her habe...
    joerch
     
  7. macbischoff

    macbischoff New Member

    Hallo,

    habe die gleiche 30 GB HD von Fujitsu Anfang des Jahres gekauft. Schnurrt leise vor sich hin - dank Flüssiglager. Mittlerweile nur noch 145 ¬ bei cyberport, die anderen Versender werden ähnlich liegen.

    Auf jeden Fall auch einen Blick auf die neuen Toshiba-HD werfen, gleich leise noch bessere Leistungsdaten.

    Kapazitäten bei allen 20, 30, 40 GB,
    IBM auch 48 (Auslaufmodell) und 60 GB (5400 rpm). Allerdings machte meine originale 6 GB-IBM-Travelstar nach 18 Monaten sehr deutliche Laufgeräusche.

    Gruß macbischoff
     
  8. macbischoff

    macbischoff New Member

    @orthanc nochmal für Deine 4 GB HD. Preiswerte 2,5"-Gehäuse bei
    http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/

    nur USB 1.1 für ca. 25 ¬, Combo FireWire/USB (wozu ich immer wegen der höheren Flexibilität raten würde)
    für sagenhafte knapp 50 ¬.

    Schönen Abend noch

    macbischoff
     
  9. orthanc

    orthanc New Member

    Zeit hab ich massenhaft.
    "Fluessiggelagert": WOW. Klingt krass.
     
  10. alberti11

    alberti11 New Member

Diese Seite empfehlen