Powerbook G4 (1 GHz) Problem mit der Stromversorgung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von troubadour, 30. August 2009.

  1. troubadour

    troubadour New Member

    Hallo Leute,
    folgende liegt bei mir vor:
    Powerbook G4 (1 GHz, 768 MB RAM), MacOS 10.4.11, Akku hält nur noch ca. 30 Min.

    Das Problem ist hängt irgenwie mit dem Netzteil zusammen:
    Das Gerät schaltet immer wieder vom Betrieb mit dem Netzteil zum Akku.

    1.Das Netzteil ist eingesteckt - Rechner lädt den Akku eine Weile (bis ca 10 %) dann versagt das Netzteil (Steckerbeleuchtung aus).
    2.Danach Netzteil aus der Steckdose raus, dann wieder eingesteckt, läuft es wieder 10-20 Min., dann wieder aus.

    3. Habe das PMU zurückgesetzt (zuerst Akku rausgenommen, beim zweiten Mal drinnen gelassen)

    4. Habe den Akku rausgenommen, Netzteil eingesteckt: Hier reagiert das Netzteil schon mal überhaupt nicht.
    D.h. der Rechner startet erst mit eingestecktem Akku, dann aber schaltet sich dennoch das Netzteil ein (zumindest der Anzeige in der Menüleiste zu folgern, und lädt den Akku auf -> kann der Fehler auf dem Board versteckt sein?
    Nachfolgender Schritt bitte ist allerdings auch interessant.

    5. Systemutility Onyx durchlaufen lassen (ist ja eigentlich nur zur Systemoptimierung gedacht, Cache leeren usw.), doch nach dieser Aktion hat sich das Netzteil wieder eingeschaltet (Umschaltung auf Netzbetrieb), bevor es dann wieder die Verbindung verlor.

    Erwähnen möchte ich noch folgendes:
    Ich habe das Gerät zunächst über FireWire Modus mit einem frischen MacOS 10.4.11 betankt, diverse Software installiert, und das Gerät hat bestimmt ca. 2 Std. keine Probleme gemacht.
    Kann das evtl. mit einem reduzierten Stromverbrauch im FireWire Modus liegen?

    Kann jemand von euch damit etwas anfangen?

    Vielen Dank schon mal im voraus.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Wie alt ist der Akku denn? So alt, wie das PB? Dann dürfte der Akku verschlissen sein. So ein Akku hält etwa 3-5 Jahre oder 300-500 Ladezyklen! Die Anzahl der Zyklen zeigt dir der System Profiler!
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Vielleicht auch. Aber Punkt 4 oben spricht eher für ein defektes Netzteil. Ohne eingesetzen Akku muss der Rechner immer funktionieren!

    Solche Netzteile findet man beim eBay inzwischen recht günstig, mehr als 30 Euri sollte man dafür nicht ausgeben müssen.

    Grüße,
    Maximilian
     
  4. troubadour

    troubadour New Member

    In meiner Verzweiflung hab' ich gestern bereits ein Netzteil über eBay gekauft.
    Ist zwar kein Originalnetzteil, aber der Händler führt extra die Powerbooks (speziell auch meins) an.

    Ich halt' euch auf dem Laufenden.
     
  5. troubadour

    troubadour New Member

    das Netzteil ist da, das Powerbook funktioniert jetzt damit ohne auszufallen.
    (Das Netzteil ist kein Original und kommt aus China).

    Ich bin vorsichtlg zuversichtlich und denke mal, dass das Problem jetzt gelöst ist.
    Was ich jedoch gerne wissen würde, ist folgendes:
    Sollte der Defekt am alten Netzteil durch den nicht mehr hundertprozentigen Akku verursacht worden sein? (Wenn ja, gehört der Akku auf jeden Fall raus.)

    Was meint Ihr dazu?
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Kann ich mir nicht vorstellen. Das sind moderne Schaltnetzteile, die eigentlich gut auf sich selber aufpassen können. Leider ist es um die Qualität einiger Komponenten nicht so gut bestellt (vor allem die Kabeldurchführungen sind mangelhaft gegen Knicken geschützt), so dass die Dinger nur eine sehr endliche Lebensdauer haben.

    Das Originalnetzteil von meinem Titan-PowerBook hat sich damals auch kurz nach Ablauf der Garantie verabschiedet. Seitdem verwende ich ein noname-Ersatznetzteil, das zwar nicht so hübsch ist, dafür schon viele Jahre treu seine Dienste verrichtet.

    Grüße, Maximilian
     
  7. troubadour

    troubadour New Member

    Danke!
    Sehr interessant und hilfreich dein Kommentar.

    Schönen Abend noch!
     

Diese Seite empfehlen