Powerbook G4, 12'': Akku spinnt

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von blend28, 20. August 2008.

  1. blend28

    blend28 New Member

    Moin Leute!

    Der Akku meines Powerbook G4 (12'') hat seit kurzem eine eigenartige Macke, und ich wollte mal fragen, ob Euch dazu vielleicht etwas einfällt.
    Zur Vorgeschichte: Ich habe Ende 2006 einen Austauschakku von Apple bekommen, da mein alter zu der angeblich brandgefährdeten Marge gehörte. Anfangs war ich darüber ziemlich glücklich (neuer Akku für lau), seit Anfang 2008 stellten sich aber dieselben Probleme ein wie anscheinend bei vielen anderen Usern, die einen Austauschakku erhalten haben. Sprich, die Leistung des Akkus baute in kürzester Zeit rapide ab. (Siehe Apple Discussion Boards - den Link habe ich jetzt leider nicht parat.) Jedenfalls hatte ich zuletzt noch um und bei 10% der originalen Leistung, so daß der Rechner teilweise ohne Vorwarnung in den Schlafmodus ging oder sich sogar komplett ausschaltete.
    Jetzt habe ich mein PB letzte Woche (mal wieder) solange laufen lassen, bis er automatisch schlafen gegangen ist, habe ihn über Nacht schlummern lassen und dann am nächsten Morgen lange laden lassen, bevor ich ihn erneut aufgeweckt habe. Und seitdem denkt mein Akku anscheinend, daß er Superkräfte hätte. Siehe folgenden Auszug aus dem System Profiler:

    Battery Information:

    Battery Installed: Yes
    First low level warning: No
    Full Charge Capacity (mAh): 65493
    Remaining Capacity (mAh): 2029
    Amperage (mA): 500
    Voltage (mV): 12553
    Cycle Count: 435

    65493mAh Full Charge Capacity?! Im Neuzustand hatte der Akku 4400mAh. Komischerweise lädt der Akku inzwischen auch wieder viel weiter auf als noch vor einer Woche - da konnte ich von 2029mAh nur träumen. Mein Rechner zeigt zwar nur 3% Ladezustand an, geht aber von einer Restlaufzeit von ca. 2h aus.
    Eigentlich könnte ich mich ja freuen, daß mein Akku eine Art Wiedergeburt erlebt hat. Andrerseits habe ich die Befürchtung, daß er gar nicht mehr aufhört zu laden und dadurch komplett geschrottet wird. Im schlimmsten Fall inklusive Rechner.
    Was meint Ihr dazu?

    PS: Ich habe die PMU mehrfach resetted. Ohne Ergebnis. Auch CoconutBattery zeigt diesen unglaublichen Wert an - ist aber kaum verwunderlich, greift es doch m.W. auf die Angaben des System Profilers zurück.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Nun ja, Akkus sind Verschleißteile und halten eben nicht ewig, genauer gesagt, ca. 300-500 Ladezyklen, oder 3-5 Jahre, je nach dem, was zuerst eintritt. Mit mehr als 400 Zyklen in knapp 2 1/2 Jahren deuten darauf hin, dass der Akku einfach nur aufgebraucht ist! Da hilft keine Reanimation!
     
  3. blend28

    blend28 New Member

    Vielleicht habe ich mich ein wenig umständlich ausgedrückt...
    Daß ein Akku im Laufe der Zeit an Kapazität verliert, ist mir nichts Neues. Worüber ich mich allerdings sehr wundere, ist die Tatsache, daß der eingebaute Chip im Akku plötzlich eine Full Charge Capacity von 65493mAh anzeigt. Im Auslieferzustand hatte der Akku wie gesagt eine Full Charge Capacity von 4400mAh. Und da er inzwischen ziemlich "abgelutscht" ist, müßte dieser Wert inzwischen stark gesunken sein. So war es ja auch bis vor einer Woche, bis auf einmal dieser Hammerwert im System Profiler/Coconut Battery auftauchte. Wie kann so etwas sein?
     
  4. blend28

    blend28 New Member

    Hier mal ein Screenshot von CoconutBattery, um die Situation zu verdeutlichen.
     

    Anhänge:

    • $akku.jpg
      Dateigröße:
      53,4 KB
      Aufrufe:
      67
  5. edwin

    edwin New Member

    Wahrscheinlich ein errechneter Wert, der aufgrund der langen Ladezeit zustande kam.
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Ich denke auch, dass dem Wert keinen Glauben schenken darf. Der Wert scheint berechnet zu sein und aus irgendwelchen falschen Daten basieren. Fakt ist, dass der Akku einfach nur platt ist, da er ja schon mehr als 400 Zyklen hinter sich hat.
     

Diese Seite empfehlen