PowerBook G4 tot

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von derNICO, 29. Oktober 2010.

  1. derNICO

    derNICO New Member

    Hallo Gemeinde,

    ich bin der Neue. Wie der Nick vielleicht vermuten lässt, heisse ich Nico. Ich bin 36 Jahre alt und wohne irgendwo zwischen OS-MS-BI.

    Folgendes Problem trat nach der Reparatur der DC-in-Platine am PowerBook G4 (A1010) auf:
    • Akku meldet "leer" (eine grüne LED blinkt)
    • Netzteil angesteckt
    • Akku 24 Stunden geladen (vier grüne LEDs leuchten)
    • Powerknopf betätigt
    • es folgt ein kurzes Knacken, offensichtlich aus den Lautsprechern
    • es geschieht nichts
    • Tastenkombi "Shift, CTRL, Alt, Power" gedrückt
    • Powerknopf betätigt
    • es folg ein kurzes Kacken, offensichtlich... s.o.
    Hat jewer irgendeinen Lösungsvorschlag?

    Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit
    N.
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Willkommen. Wird wohl nicht lange dauern, bis jemand mit Kaffee und Keksen aufkreuzt - hoffe ich mal.

    Was war denn das für eine Reparatur? Hobbybastelei oder vom Profi?

    Bist du mit der Lokalisierung der Tonquelle sicher? Könnte nämlich auch von einer nicht-funktionierenden Festplatte her kommen...

    Christian
     
  3. derNICO

    derNICO New Member

    Nun ja, "Hobbybastelei" ist vielleicht ein etwas irreführender Ausdruck. Als gelernter Ekeltriker und Medizingeräte-Fachmann habe ich schon so manch fummelige Arbeit erfolgreich beendet.
    Faktisch war jedenfalls die DC-in-Platine hinüber, die Buchse hing noch am Netzgeräte-Stecker...
    Platine bestellt und ausgewechselt. Der Akuu lädt ja auch auf, auf den Akkustiften (am Notebook) kann ich eine Spannung messen (ca. 3,6V).
    Aber das Geräusch kommt in der Tat mittig aus dem Gerät. Bei genauem Hinhören müssen es nicht zwingend die Speaker sein...:rolleyes:
     
  4. yew

    yew Active Member

    Hi
    ein geladener Akku sollte doch eine Spannung von ca 10,8 V haben.

    Woher kommen dann die 3,6 V?
    Höchstwahrscheinlich von der Pufferbatterie im Rechner.

    >Tastenkombi "Shift, CTRL, Alt, Power" gedrückt<
    ... für den Powermanager zurücksetzen?? Sollte da aber nicht die Batterie entfernt werden und das Netzteil ausgesteckt sein??

    Bei meinem PG G4 1,67 GHz drücke ich dazu nur den Powerknopf (entfernte Batterie, ausgestecktes Netzteil) für ca 5 sec

    Gruß yew
    aus Istanbul
     
  5. derNICO

    derNICO New Member

    In der Tat hat der Akku im Leerlauf knapp 12V.
    Die 3,6V liegen an den Stiften im Book bei eingestecktem Netzteil und herausgenommenem Akku an.
    Ich habe für das Zurücksetzen des Powermanagers alle möglichen Kombinationen ausprobiert. Also Akku raus + Netzteil rein; Akku rein + Netzteil rein; Akku raus + Netzteil raus.
    Nur alles rein und Hirn raus, :crazy: soweit bin ich noch nicht.
     
  6. yew

    yew Active Member

    Hi

    alles klar

    Hier nochmals ein Auszug aus "PowerBook und iBook Power Management Unit (PMU) zurücksetzen"
    http://support.apple.com/kb/HT1431?viewlocale=de_DE

    ...
    PowerBook G4 (12 Zoll)
    PowerBook G4 (12 Zoll, DVI)
    PowerBook G4 (12 Zoll, 1,33 GHz)
    PowerBook G4 (12 Zoll, 1,5 GHz)
    PowerBook G4 (15 Zoll, FW 800)
    PowerBook G4 (15 Zoll, 1,5/1,33 GHz)
    PowerBook G4 (17 Zoll)
    PowerBook G4 (17 Zoll, 1,33 GHz)
    PowerBook G4 (17 Zoll, 1,5 GHz)
    1. Falls der Computer eingeschaltet ist, schalten Sie ihn aus.
    2. Setzen Sie den Power Manager zurück, indem Sie auf der Tastatur gleichzeitig die Tasten "Umschalt", "Steuerung", "Option" und "Ein/Aus" drücken und diese dann wieder loslassen. Drücken Sie nicht die Funktionstaste (Fn), während Sie diese Tastenkombination verwenden.
    3. Warten Sie 5 Sekunden.
    4. Drücken Sie den Ein-/Ausschalter, um den Computer neu zu starten.
    ....

    Soweit sollte also deine Vorgehensweise korrekt gewesen sein.
    Hast du auch die 5 sek Wartezeit eingehalten??

    Gruß yew
    aus Istanbul
     
  7. derNICO

    derNICO New Member

    HeyHey!
    Selbstverständlich habe ich die fünf Sekunden gewartet.
    Allerdings bleibt das kurze knackende Geräusch beim Einschalten.
     

Diese Seite empfehlen