Powerbook im WIN/Linux Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MACsican, 1. Oktober 2003.

  1. MACsican

    MACsican New Member

    Hallo zusammen,

    mein Chef läßt sich eventuell davon überzeugen als mobilen Rechner ein Powerbook anzuschaffen.

    Meine Frage ist nun, ob es problemlos möglich ist, das PB im Büro in ein Ethernet Netzwerk aus PC's an Linux Server zu integrieren.

    Da wir viel mit einer MS Access Datenbank, Word und Excel arbeiten:

    Kann ich alle drei Programme nutzen sobald Virtual PC (und die Programme)auf dem Mac installiert ist, oder ist von dieser Lösung abzuraten?

    Bin dankbar für jede Erfahrung, die Ihr gemacht habt.

    Gruß,

    Oli
     
  2. RPep

    RPep New Member

    ...brauchst Du Virtual PC, da es kein Access für Mac gibt. Ansonsten würde ich lieber Office:Mac benutzen für Excel und Word. Da hast Du keinerlei Probleme!

    Virtual PC finde ich leider ziemlich langsam, wobei es sicherlich zum größten Teil an meinem Rechner liegt :) iBook 600, 384MB Ram....

    Integration ins Ethernet ist bei mir in der Firma absolut problemlos möglich.

    Viele Grüße
    Ralf
     
  3. MACsican

    MACsican New Member

    Hallo Ralf,

    im Falle von Office X hätte ich dann über den Finder Zugriff auf die Daten (Word, Excel etc.) die auf dem Linux-Server liegen? Kommt OSX einfach so mit der Ablagestruktur von Linux zurecht?

    Im Falle Access hätte ich dann über VirtualPC Zugriff auf die Daten auf Linux?

    Danke,

    Oli
     
  4. MACsican

    MACsican New Member

    Hallo zusammen,

    mein Chef läßt sich eventuell davon überzeugen als mobilen Rechner ein Powerbook anzuschaffen.

    Meine Frage ist nun, ob es problemlos möglich ist, das PB im Büro in ein Ethernet Netzwerk aus PC's an Linux Server zu integrieren.

    Da wir viel mit einer MS Access Datenbank, Word und Excel arbeiten:

    Kann ich alle drei Programme nutzen sobald Virtual PC (und die Programme)auf dem Mac installiert ist, oder ist von dieser Lösung abzuraten?

    Bin dankbar für jede Erfahrung, die Ihr gemacht habt.

    Gruß,

    Oli
     
  5. RPep

    RPep New Member

    ...brauchst Du Virtual PC, da es kein Access für Mac gibt. Ansonsten würde ich lieber Office:Mac benutzen für Excel und Word. Da hast Du keinerlei Probleme!

    Virtual PC finde ich leider ziemlich langsam, wobei es sicherlich zum größten Teil an meinem Rechner liegt :) iBook 600, 384MB Ram....

    Integration ins Ethernet ist bei mir in der Firma absolut problemlos möglich.

    Viele Grüße
    Ralf
     
  6. MACsican

    MACsican New Member

    Hallo Ralf,

    im Falle von Office X hätte ich dann über den Finder Zugriff auf die Daten (Word, Excel etc.) die auf dem Linux-Server liegen? Kommt OSX einfach so mit der Ablagestruktur von Linux zurecht?

    Im Falle Access hätte ich dann über VirtualPC Zugriff auf die Daten auf Linux?

    Danke,

    Oli
     

Diese Seite empfehlen