powerbook kaputt! Garantie abgelaufen! :-(

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Ischbinz, 13. Februar 2007.

  1. Ischbinz

    Ischbinz New Member

    Hallo,

    wollt euch mal um rat fragen bei meinem powerbook ( 1 Jahr und 3 Monate)
    ist wahrscheinlich das bord durchgebrannt!
    Ich habe es ganz normal benuzt und dann hat es einfach angefangen zu pfeilen.
    Als ich den Netzstecker einmal aussteckte und wieder ansteckte kam eine kleine Rauchwolke aus dem Gerät!
    So nun hab ich es zur Reperatur geschickt und dort wurde gesagt Netzteil kaput Ok! Dieses wurd ausgetauscht undwieder ging nichts jetzt soll es das Netzteil sein! Ich versteh das nicht wieso ist in dem sündhaft teuren Gerät keine gescheite Sicherung vorhanden? Die Kosten verlaufen sich jetzt schön über 1000€ und Apple verweißt ganz cool auf die Abgelaufene Garantie von lachhaft einem Jahr! Was meint ihr den so dazu? Was soll ich jetzt weiter unternehmen?

    schönen Gruß Michel
     
  2. USB-Stick

    USB-Stick New Member

    hat man nicht immer auf alles 2 jahre garantie??? mal nur doof nachgefragt weil ich es nicht besser weiss
     
  3. Florian

    Florian New Member

    Wie pfeilt ein Powerbook denn? Haben sich die Ecken hochgebogen?


    Wurde das Netzteil beim erstenmal vielleicht nicht ausgewechselt?


    1000 € für null bis zwei Netzteile? Das ist allerdings wirklich viel!

    Gruß,
    Florian
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Nein, Du hast genau 1 Jahr Garantie auf Apple-Hardware, steht auch deutlich im beiliegenden Garantieheftchen drin. Das zweite Jahr ist Gewaehrleistung, und dort musst Du dem Hersteller nachweisen, dass der Fehler, den Du beklagst, von Anfang an bestanden hat. Kannste also vergessen.

    Zudem: Das Netzteil kann doch wohl kaum betroffen sein, dann wuerde der Mac ja noch von Batterie starten. Zudem kommen keine Rauchwolken aus dem Rechner, wenn das Netzteil hinueber ist.

    Das ist jetzt mal wieder der klassische Fall, wie man ihn schon oft genug gelesen hat - Garantie ist rum und ploetzlich geht was kaputt. Das kann wie in diesem Fall natuerlich teuer werden, weil Notebookkomponenten nie preiswert sind.

    Vielleicht einfach mal eine zweite Meinung von einem anderen Applehaendler einholen oder bei ueber 1000€ vielleicht an ein neues Geraet denken, so leid mir das persoenlich auch fuer den Besitzer tut. Das naechste Mal dann mit Garantieverlaengerung.
     
  5. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Hallo!

    Ähnliche Fälle wurden schon häufiger hier im Forum diskutiert. Die Standardgarantie von einem Jahr bei Apple ist natürlich miserabel, und wenn kurz nach Ablauf der Garantiezeit ein Defekt auftritt, ist das höchst ärgerlich. Andererseits gibt es bei unterschiedlichen Händlern Möglichkeiten der Garantieverlängerung. Man muss sich also vorher überlegen, ob man seine Investition absichern will oder das Risiko eingeht ...

    Bei der "Gewährleistung" im zweiten Jahr liegt die Beweislast, dass das Gerät schon bei Kauf defekt war, tatsächlich beim Kunden. Wenn Du schon vorher Probleme hattest mit dem Gerät, solltest Du das dokumentieren.
    Ein höflich formuliertes Einschreiben an den Händler mit einer Beschreibung bisheriger Probleme mit dem Powerbook und einer Inanspruchnahme der Gewährleistung könnte vielleicht helfen. Einen Rechtsanspruch wirst Du aber vermutlich nicht geltend machen können, sondern auf Kulanz hoffen müssen.

    Gruß von Jan
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Was ich nicht verstehe: ein Notebook hat NIE das Netzteil im Rechnergehäuse, das ist immer ein separtes Teil! Wieso kam da Qualm aus dem Rechnergehäuse???

    Entweder, du hast kein PowerBook, sondern einen PowerMac, oder die Ursache kann nicht das Netzteil sein!
     

Diese Seite empfehlen