Powerbook kaufen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von nicedayq, 26. Februar 2004.

  1. nicedayq

    nicedayq New Member

    habe demnächst vor mir ein pb 15" zu bestellen! hat schon jemand erfahrung damit gesammelt? besonders würde mich die performance der 5400 rpm platte interessieren! was gibts sonst so positives / negatives zu berichten?

    danke für eine aussage!

    niecedayq
     
  2. droffen

    droffen New Member

    Habe mir letzten Samstag das 15er PB mit Superdrive und 1,25 GHz Prozessor gekauft (habe in ganz München rumtelefoniert, ob es jemand vorrätig hatte, zum Schluss blieb der Karstadt übrig). Ist echt die Sahne. Super verarbeitet, bisher keine der Probleme. Hatte vorher ein iBook 600 mit G3. Habe aber die 80GB Festplatte mit 4200 rpm Platte drin. Kann nicht sagen, ob das wirklich was bringt. Habe aber gelesen, das sich Leute schon eine 7200 rpm Platte eingebaut haben, natürlich ist damit die Garantie verwirkt.

    Droffen
     
  3. nicedayq

    nicedayq New Member

    ist die graka ausreichend?

    habe auch noch ein 12" ibook. ist das pb merklich schneller? (doofe frage, oder?)
     
  4. droffen

    droffen New Member

    ich hatte ein iBook mit 8MB Graka, das PB hat jetzt 64MB Graka (8x mehr), das ist ein himmelweiter Unterschied. Und das Display ist auch um einiges grösser und sehr viel besser. Der Akku hält so zwischen 3 - 4 Stunden bei Mail und Safari. Sobald Du andere prozessintensivere Software verwendest, z.B. Word, Garageband wirds halt weniger. UNd die Beleuchtung der Tastatur ist auch ein super Schamnkerl.

    Droffen
     
  5. nicedayq

    nicedayq New Member

    nach alldem was ich jetzt so gelesen habe scheint das teil nahezu perfekt zu sein! würde mich nur noch interessieren ob die 5400 rpm platte ihren aufpreis wert ist...
     
  6. droffen

    droffen New Member

    nimm lieber das Maximum an RAM
     
  7. hbenne

    hbenne New Member

    ich habe mir das PB 15" 1,25GHz Superdrive im Dezember gekauft. Ich habe es aufgestockt auf 1 GB Ram und sonst alles belassen.

    Der RAM ist echt sinnvoll, da kann man problemlos mal einige Programme im Hintergrund laufen lassen ohne Einbußen zu merken.

    Die Festplatte wuerde ich lassen wie es ist. Wenn man nicht ständig riesige Dateien (z.B. Filme) hin- und herschiebt dann dürfte man den Unterschied kaum merken. Ausserdem gibts ne Regel: je schnell de heisser...und das dürt sich nicht gut auf das Laufen des Lüfters auswirken. Ich habe den Lüfter bisher nur zum Laufen bekommen, als ich es mal echt drauf angelegt habe und das Teil ca. 3-4 Stunden auf der Wolldecke mit Volldampf CDs kopieren liess. Dann is er mal angegangen ansonsten hörst du von dem Gerät keinen Ton.

    Ansonsten kann ich dir nur raten: Kaufs besser heut als morgen ;) ;)
     
  8. applez

    applez New Member

    hi!

    Ich selbst hab die 5400 u/min und kann mich nicht beklagen. der lüfter macht sich eigentlich nicht wirklich bemerkbar und eier braten kann ich damit auch nicht. die zugriffszeiten sind spitze.
    leider habe ich keinen direkten vergleich zu 4200er...
    vorschlagen würde ich dir trotzdem auch, lieber in mehr RAM zu investieren, ich glaube, da macht sich die leistungssteigerung eher bemerkbar. günstige 512er Riegel fürs 15"er kriegst du z.b. bei dsp :)

    die einzigsten negativen erfahrungen habe ich bisher nur mit dem netzteil gemacht- das ganze ist zumindest bei mir eine sehr wacklige angelegenheit, es stellt staendig automatisch auf batterie um.

    mfg
     
  9. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Ich habe mein Powerbook 1,25GHz im Oktober letzten Jahres gekauft. Bin bestens damit zufrieden, bis auf die Tatsache, dass ich das Fleckenproblem am Display habe, aber da wird der Händler wohl in der nächsten Zeit für Abhilfe schaffen.
    Das Ding ist schnell, sieht klasse aus, hat alle Features, die man so braucht (Bluetooth, WLAN, USB2 FireWire usw), an braucht also nix an Zubehör nachkaufen. Die Grafikleistung ist ein Quantensprung gegenüber dem iBook 700, welches ich vorher hatte. 3D Games auf Basis der Q3 Engine laufen flüssig, und auch so Knaller wie DungeonSiege oder NeverwinterNights kann man gut spielen. RAM würde ich auf jeden Fall auf 1GB aufrüsten, aber das ist dann auch schon alles. Dann hast Du ein absolutes TopNotebook.

    Friedhelm
     
  10. cosmoaufarbeit

    cosmoaufarbeit New Member

    meins ist auch erst ein paar Tage alt. Und ich bin begeistert von dem Teil. Leider kann ich hier nicht darauf arbeiten. Einziger Nachteil ist, das ich den Umgang mit dem Trackpad erst lernen muss, oder besser alles mit der Tastatur steuern.
    Achja, 15", 1,25GHZ
    cosmo
     
  11. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    nicht fragen, kaufen - und zwar sofort! ;)


    gruss
    thorsten
     
  12. nicedayq

    nicedayq New Member

    Also: Habs mir gerade bei Cancom bestellt:

    1,25 ghz, 1gb ram und die 5400 platte.
    habe nur angst dass morgen neue g5 oder so rauskommen und dass die performance nicht ausreichend f. virtual pc ist. habe die ganze zeit ein ibook 600 und ein centrino 1,5 ghz am laufen gehabt. ist die performance mit der des centrino vergleihbar ? (pi mal daumen)?
     
  13. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    ich kann mit pentium 3 1,8ghz dell inspirion (oder so ähnlich) vergleichen - ist kein vergleich ;)
    dieses gerattere von windoof aahhhrghh :wuerg:

    gruss
    thorsten
     
  14. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Ich habe seit knapp 1 1/2 Monaten mein PB 1,25 GHz (1GB RAM) und bin ebenfalls hoch zufrieden. Wie schon viele sagten, RAM reinstopfen, was möglich ist (natürlich wären 2GB noch besser, aber bei den derzeitigen Preisen für die 1GB-Module warte ich noch zu...) und ab geht die Post.
    Das einzige, was mich am PB etwas "stört", ist die geringe Batterielaufzeit - über 2,5h komme ich praktisch bei durchschnittlichem Betrieb nicht hinaus und das erscheint mir doch etwas wenig... aber mit einem Reserveakku geht es dann wieder besser (aber auch hier bin ich noch nicht ganz dahinter gekommen, wie das mit dem Wechseln klappen sollte, ohne das Teil herunterzufahren - so weit ich weiß, ist das beim Titanium-Book noch möglich gewesen, einen Akku im laufenden Betrieb zu tauschen, da eine Art Pufferspeicher für den Wechsel vorhanden war).
    Ich arbeite auch mit Virtual PC (mit WinXP) und auch damit bin ich leistungsmäßig sehr zufrieden, v.a. weil XP ja eine Menge an Resourcen und Leistung frisst - mal sehen, ob ein Update auf die Version 7 nochmals einen Leistungssprung bringt.
    Übrigens, ich arbeite auch mit der 5400er-Platte, einen merklichen Unterschied zur 4200er-Platte - die ich vorher in meinem 17er-Book hatte - konnte ich aber bis jetzt noch nicht wahrnehmen.
    Das ist jetzt mein 7. Mac (in 4 1/2 Jahren), aber diesen werde ich sicher noch länger behalten! Du kannst dich auf das Teil wirklich freuen!

    Gruß,
    adrianlanglauf
     
  15. nicedayq

    nicedayq New Member

    Also: Habs mir gerade bei Cancom bestellt:

    1,25 ghz, 1gb ram und die 5400 platte.
    habe nur angst dass morgen neue g5 oder so rauskommen und dass die performance nicht ausreichend f. virtual pc ist. habe die ganze zeit ein ibook 600 und ein centrino 1,5 ghz am laufen gehabt. ist die performance mit der des centrino vergleihbar ? (pi mal daumen)?
     
  16. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    ich kann mit pentium 3 1,8ghz dell inspirion (oder so ähnlich) vergleichen - ist kein vergleich ;)
    dieses gerattere von windoof aahhhrghh :wuerg:

    gruss
    thorsten
     
  17. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Ich habe seit knapp 1 1/2 Monaten mein PB 1,25 GHz (1GB RAM) und bin ebenfalls hoch zufrieden. Wie schon viele sagten, RAM reinstopfen, was möglich ist (natürlich wären 2GB noch besser, aber bei den derzeitigen Preisen für die 1GB-Module warte ich noch zu...) und ab geht die Post.
    Das einzige, was mich am PB etwas "stört", ist die geringe Batterielaufzeit - über 2,5h komme ich praktisch bei durchschnittlichem Betrieb nicht hinaus und das erscheint mir doch etwas wenig... aber mit einem Reserveakku geht es dann wieder besser (aber auch hier bin ich noch nicht ganz dahinter gekommen, wie das mit dem Wechseln klappen sollte, ohne das Teil herunterzufahren - so weit ich weiß, ist das beim Titanium-Book noch möglich gewesen, einen Akku im laufenden Betrieb zu tauschen, da eine Art Pufferspeicher für den Wechsel vorhanden war).
    Ich arbeite auch mit Virtual PC (mit WinXP) und auch damit bin ich leistungsmäßig sehr zufrieden, v.a. weil XP ja eine Menge an Resourcen und Leistung frisst - mal sehen, ob ein Update auf die Version 7 nochmals einen Leistungssprung bringt.
    Übrigens, ich arbeite auch mit der 5400er-Platte, einen merklichen Unterschied zur 4200er-Platte - die ich vorher in meinem 17er-Book hatte - konnte ich aber bis jetzt noch nicht wahrnehmen.
    Das ist jetzt mein 7. Mac (in 4 1/2 Jahren), aber diesen werde ich sicher noch länger behalten! Du kannst dich auf das Teil wirklich freuen!

    Gruß,
    adrianlanglauf
     

Diese Seite empfehlen