PowerBook macht keinen Mux

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von HD, 8. Dezember 2002.

  1. HD

    HD New Member

    Kein Jux: Ein PowerBook G4 macht keinen Mux. Beim Startversuch kommt noch nicht einmal die Fanfare, nur die Festplatte läuft an.

    Mit meinen bescheidenen Fachkenntnissen würde ich mal vermuten, daß da Hardware-seitig was nicht stimmt- also RAM oder Prozessor- oder hat wer eine andere Idee?

    Dankbar für jeden Tip, der zur Ergreifung des Fehlers führt...

    Herzliche Grüße aus

    HD
     
  2. Eduard

    Eduard New Member

    Hast Du mal mit einer System-CD von 9 oder X versucht zu starten?
     
  3. HD

    HD New Member

    Danke für die Antwort!

    Das ist genau das Problem: Soweit komme ich gar nicht, weil der Startgong fehlt. Erst danach würde der MAC nach dem Systemordner suchen... . Die CD läuft auch gar nicht erst an.
     
  4. martino

    martino New Member

    Hallo,

    wenn der Startklang fehlt, deutet dies auf eine leere Pufferbatterie hin (Datum, Uhrzeit...). Ich hoffe für dich, dass es dies ist, sonst könnte es kompliziert werden. Ich hatte eine schwere Panne und mein Gerät 4 mal eingesendet, bis sie das motherboard ausgetauscht haben. Aber ich hatte den Startklang, also kam die Batterie von Anfang an nicht in Betracht. Fehlt der, ist das eigentlich ein sicheres Zeichen.

    Grüsse, Martino
     
  5. HD

    HD New Member

    >Ich hoffe für dich, dass es dies ist, sonst könnte es kompliziert werden.

    Danke für die Anteilnahme- aber es ist zum Glück nicht mein PowerBook... . Die Idee mit der Batterie war auch meine erste, aber die ist ganz neu (die Batterie). Auf Apple's TIL steht für alle ca. 278556 unterschiedlichen Typen von PowerBooks jeweils noch die Erläuterung, wie man den Power-Manager zurücksetzen kann, weil der auch manchmal spinnt. Hat auch nix geholfen.

    So muß das Ding nach Holland: Und da war es erst vor drei Monaten- mit dem selben Fehler. Für die Pauschale von 650 Euro (netto) wurden damals (angeblich) Hauptplatine und Prozessor getauscht. Mal schauen, was Apple so in Sachen Garantie sagt... .

    Viele Grüße aus dem schönen Heidelbersch.
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin folgendes hatte ich bei Apple gefunden, da ich mit dem 3400er auch Startprobleme hatte.
    Hat bei mir geholfen.

    Joern

    DISCUSSION

    Die Funktion "Energie sparen" ist ein integrierter Schaltkreis, der normalerweise auf der Hauptplatine von PowerBook und iBook angebracht ist. Wie der Name schon sagt, ist sie f¸r die Optimierung des Stromverbrauchs Ihres Computers verantwortlich. Sie steuert die Hintergrundbeleuchtung, das Modul "Festplatte ausschalten", das Aktivieren und Beenden des Ruhezustands, bestimmte Aspekte der Aufladung, die Trackpad-Steuerung und die E/A im Hinblick auf das 9berwachen von seriellem Anschluss und Modem, damit der Computer nicht bei aktiver Verbindung in den Ruhezustand ¸bergeht.

    Mit der Zeit kann es sich ergeben, dass die Einstellungen der Funktion "Energie sparen" nicht mehr brauchbar sind. Dies kann zu Unregelm0fligkeiten im Betrieb des Computers f¸hren. Beispiele daf¸r sind u. a. Ausf0lle beim Einschalten, bei der R¸ckkehr aus dem Ruhezustand, beim Laden der Batterie oder das Fehlen der Anzeige des Netzteils.

    Das Zur¸cksetzen der Funktion "Energie sparen" ist je nach Computer auf verschiedene Arten zu bewerkstelligen. Diese Methoden werden im Folgenden beschrieben.

    ACHTUNG: Das Zur¸cksetzen der Funktion "Energie sparen" bei einem PowerBook oder iBook f¸hrt zum dauerhaften Entfernen eines RAM-Volume (sofern vorhanden) und dessen gesamtem Inhalt.

    PowerBook G4

    1. Wenn der Computer eingeschaltet ist, schalten Sie ihn aus.
    2. Dr¸cken Sie die Reset-Taste an der R¸ckseite des Computers zwischen dem externes Monitoranschluss und Modemanschluss.
    3. Warten Sie 5 Sekunden.
    4. Dr¸cken Sie die Taste zum Ein-/Ausschalten, um den Computer neu zu starten.

    Hinweis: Beim Zur¸cksetzen der Funktion "Energie sparen" werden auch das Datum und die Uhrzeit zur¸ckgesetzt. Nach dem Zur¸cksetzen wird die Systemuhr auf 12:00 A.M., 01/01/1904 eingestellt.
     
  7. martino

    martino New Member

    Hallo HD,

    bei uns gilt ja seit Januar ein neues Gewährleistungsrecht. Ich habe mich diesbezüglich erkundigt, da mein Rechner viermal den Fehler hatte und dreimal nach Holland gereist ist (iMac). Demnach gilt die Garantie 6 Monate seit der letzten Instandsetzung und erstreckt sich auf die ausgetauschten Teile und den Fehler. So lange dieser also im Laufe von 6 Monaten wieder auftaucht, muss der Dienstleister ohne weitere Kosten ihn auch wieder beheben. Das gilt selbst dann, wenn er ein weitere Teil findet, das kaput ging, oder der Fehler überhaupt woanders lag.
    Bei mir ging das so: Startklang, kurzes Lesegeräusch auf der Festplatte, schwarz, Ruhe. Beim ersten Mal half der Reset, Ausbau von RAM. Dann wieder, wurde eingeschickt. Diagnose: neues Power- und Videoboard, 500 EUR. Nochmal, eingeschickt, Rechner zerlegt, Kabel- und Steckverbindungen neu, zusammengebaut, läuft. Nochmal, eingeschickt, neues Mainboard, Rechner läuft. Da habe ich mir das vom Rechtsanwalt erklären lassen und auch meinem Händler erklärt. Ausserdem habe ich nun schriftlich, wann der Fehler auftrat, wann das Gerät zurück kam. So habe ich wieder 6 Monate Garantie.
    Das mit dem Ruhezustand ist übrigens ein eigenartiges Problem, mir empfahl man, Bildschirm und Festplatte auf Ruhe einzustellen, niemals aber den ganzen Rechner.

    Gruss, Martino
     
  8. HD

    HD New Member

    Kein Jux: Ein PowerBook G4 macht keinen Mux. Beim Startversuch kommt noch nicht einmal die Fanfare, nur die Festplatte läuft an.

    Mit meinen bescheidenen Fachkenntnissen würde ich mal vermuten, daß da Hardware-seitig was nicht stimmt- also RAM oder Prozessor- oder hat wer eine andere Idee?

    Dankbar für jeden Tip, der zur Ergreifung des Fehlers führt...

    Herzliche Grüße aus

    HD
     
  9. Eduard

    Eduard New Member

    Hast Du mal mit einer System-CD von 9 oder X versucht zu starten?
     
  10. HD

    HD New Member

    Danke für die Antwort!

    Das ist genau das Problem: Soweit komme ich gar nicht, weil der Startgong fehlt. Erst danach würde der MAC nach dem Systemordner suchen... . Die CD läuft auch gar nicht erst an.
     
  11. martino

    martino New Member

    Hallo,

    wenn der Startklang fehlt, deutet dies auf eine leere Pufferbatterie hin (Datum, Uhrzeit...). Ich hoffe für dich, dass es dies ist, sonst könnte es kompliziert werden. Ich hatte eine schwere Panne und mein Gerät 4 mal eingesendet, bis sie das motherboard ausgetauscht haben. Aber ich hatte den Startklang, also kam die Batterie von Anfang an nicht in Betracht. Fehlt der, ist das eigentlich ein sicheres Zeichen.

    Grüsse, Martino
     
  12. HD

    HD New Member

    >Ich hoffe für dich, dass es dies ist, sonst könnte es kompliziert werden.

    Danke für die Anteilnahme- aber es ist zum Glück nicht mein PowerBook... . Die Idee mit der Batterie war auch meine erste, aber die ist ganz neu (die Batterie). Auf Apple's TIL steht für alle ca. 278556 unterschiedlichen Typen von PowerBooks jeweils noch die Erläuterung, wie man den Power-Manager zurücksetzen kann, weil der auch manchmal spinnt. Hat auch nix geholfen.

    So muß das Ding nach Holland: Und da war es erst vor drei Monaten- mit dem selben Fehler. Für die Pauschale von 650 Euro (netto) wurden damals (angeblich) Hauptplatine und Prozessor getauscht. Mal schauen, was Apple so in Sachen Garantie sagt... .

    Viele Grüße aus dem schönen Heidelbersch.
     
  13. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin folgendes hatte ich bei Apple gefunden, da ich mit dem 3400er auch Startprobleme hatte.
    Hat bei mir geholfen.

    Joern

    DISCUSSION

    Die Funktion "Energie sparen" ist ein integrierter Schaltkreis, der normalerweise auf der Hauptplatine von PowerBook und iBook angebracht ist. Wie der Name schon sagt, ist sie f¸r die Optimierung des Stromverbrauchs Ihres Computers verantwortlich. Sie steuert die Hintergrundbeleuchtung, das Modul "Festplatte ausschalten", das Aktivieren und Beenden des Ruhezustands, bestimmte Aspekte der Aufladung, die Trackpad-Steuerung und die E/A im Hinblick auf das 9berwachen von seriellem Anschluss und Modem, damit der Computer nicht bei aktiver Verbindung in den Ruhezustand ¸bergeht.

    Mit der Zeit kann es sich ergeben, dass die Einstellungen der Funktion "Energie sparen" nicht mehr brauchbar sind. Dies kann zu Unregelm0fligkeiten im Betrieb des Computers f¸hren. Beispiele daf¸r sind u. a. Ausf0lle beim Einschalten, bei der R¸ckkehr aus dem Ruhezustand, beim Laden der Batterie oder das Fehlen der Anzeige des Netzteils.

    Das Zur¸cksetzen der Funktion "Energie sparen" ist je nach Computer auf verschiedene Arten zu bewerkstelligen. Diese Methoden werden im Folgenden beschrieben.

    ACHTUNG: Das Zur¸cksetzen der Funktion "Energie sparen" bei einem PowerBook oder iBook f¸hrt zum dauerhaften Entfernen eines RAM-Volume (sofern vorhanden) und dessen gesamtem Inhalt.

    PowerBook G4

    1. Wenn der Computer eingeschaltet ist, schalten Sie ihn aus.
    2. Dr¸cken Sie die Reset-Taste an der R¸ckseite des Computers zwischen dem externes Monitoranschluss und Modemanschluss.
    3. Warten Sie 5 Sekunden.
    4. Dr¸cken Sie die Taste zum Ein-/Ausschalten, um den Computer neu zu starten.

    Hinweis: Beim Zur¸cksetzen der Funktion "Energie sparen" werden auch das Datum und die Uhrzeit zur¸ckgesetzt. Nach dem Zur¸cksetzen wird die Systemuhr auf 12:00 A.M., 01/01/1904 eingestellt.
     
  14. martino

    martino New Member

    Hallo HD,

    bei uns gilt ja seit Januar ein neues Gewährleistungsrecht. Ich habe mich diesbezüglich erkundigt, da mein Rechner viermal den Fehler hatte und dreimal nach Holland gereist ist (iMac). Demnach gilt die Garantie 6 Monate seit der letzten Instandsetzung und erstreckt sich auf die ausgetauschten Teile und den Fehler. So lange dieser also im Laufe von 6 Monaten wieder auftaucht, muss der Dienstleister ohne weitere Kosten ihn auch wieder beheben. Das gilt selbst dann, wenn er ein weitere Teil findet, das kaput ging, oder der Fehler überhaupt woanders lag.
    Bei mir ging das so: Startklang, kurzes Lesegeräusch auf der Festplatte, schwarz, Ruhe. Beim ersten Mal half der Reset, Ausbau von RAM. Dann wieder, wurde eingeschickt. Diagnose: neues Power- und Videoboard, 500 EUR. Nochmal, eingeschickt, Rechner zerlegt, Kabel- und Steckverbindungen neu, zusammengebaut, läuft. Nochmal, eingeschickt, neues Mainboard, Rechner läuft. Da habe ich mir das vom Rechtsanwalt erklären lassen und auch meinem Händler erklärt. Ausserdem habe ich nun schriftlich, wann der Fehler auftrat, wann das Gerät zurück kam. So habe ich wieder 6 Monate Garantie.
    Das mit dem Ruhezustand ist übrigens ein eigenartiges Problem, mir empfahl man, Bildschirm und Festplatte auf Ruhe einzustellen, niemals aber den ganzen Rechner.

    Gruss, Martino
     
  15. HD

    HD New Member

    Hallo Martino,

    >bei uns gilt ja seit Januar ein neues Gewährleistungsrecht.

    Für Produkthaftung 2 jahre wußte ich das. Heißt das, vor Januar wäre Apple bei Reparaturen einfach so davon gekommen??? Ist ja die Härte und widerspricht meinem gesundem Rechtsempfinden!

    Heute waren wir beim Techniker, PowerBook zerlegt, wieder zusammengesetzt, und: Siehe da, es lief! Ja genau: Lief. Kaum zu Hause, angeschaltet, blieb beim Starten hängen, Neustart- und wieder futsch. Gut, daß mein geplagter Kollege, dem das Ding gehört, noch ein PowerBook (130 oder so) hat, das wohl ca. 8 Jahre alt ist. Es läuft, und läuft, und läuft... .

    Danke für die Informationen, alles Gute,

    HD.
     
  16. HD

    HD New Member

    N'abend und vielen Dank!

    Leider habe ich all die verschiedebnen Kniffe vergeblich durchprobiert... . Also doch ab nach Holland!

    Viele Grüße aus und von HD.
     

Diese Seite empfehlen