PowerBook Ti und OS X

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von GeorgStieler, 26. April 2001.

  1. GeorgStieler

    GeorgStieler New Member

    Hallo,

    hat jemand von Euch Erfahrungen mit Mac OS X auf einem PowerBook G4?
    Ich habe gehört, daß einige Dinge nicht funktionieren sollen, wie zum Beispiel der integrierte DVD-Player oder die Steuerung der Prozessorauslastung durch das OS zum Energiesparen bei Laptops.
    Apple präsentiert ab heute auf seiner Einstiegsseite ein Ti mit Mac OS X auf dem Desktop und preist diese Kombination als "A new age of mobile computing" - heißt das etwa, daß die gröbsten Bugs, unter anderem die beiden Obengenannten, behoben sind, und ich habe nichts davon mitbekommen? Und wenn nicht, bis wann darf man damit rechnen, das Potential seines PowerBooks unter dem neuen Betriebsystem, welches ja wirklich eine Augenweide ist, wenigstens in Ansätzen ausnutzen zu können?
    OS X ist ja sehr grafikintensiv - läuft die Desktopumgebung bei einem PB G4 400 rund, ohne zu "ruckeln"? Oder sollte man lieber darauf hoffen, daß Apple im Juli die PowerBooks mit besseren Grafikkarten ausstattet, und warten, auch wenn es schwer fällt? Mit der ATI Rage 128 mit 8 MB Grafikspeicher in meinem iMac, die ja anscheinend auch im Ti verbaut wird, bin ich eigentlich recht zufrieden, zumal ich sowieso nicht viel spiele.

    Es wäre schön, wenn jemand ein paar Antworten auf meine Fragen wüßte.

    Liebe Grüsse

    Georg
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    DVD ist (noch) nicht, Grafikunterstützung na ja... für 2D gut für 3D ruckelruckel...Laptopoptionen gibt´s, weißaber nicht, ob und wie die funzen...
     
  3. Thorsten

    Thorsten New Member

    Ich habe das PowerBoog G4/400 in Standard-Ausstattung. OS X habe ich auch drauf, einfach, um mal damit anzufangen, mich daran zu gewöhnen. Von allen Anwendungen, die derzeit für mich interessant sind, läuft für mich eigendlich nur der Internet-Kram. Den nutze ich dann aber Konsequent unter X.
    Relativ neu ist iTools für X, und auch iMovie für X. Beides funktioniert ohne Probleme. Was mir fehlt ist der DVDPlayer für X und Treiber. Dies alles ist wie Du ja sicher auch weißt nichts neues und hat auch nichts damit zu tun, daß es ein PowerBook ist. Auf den DesktopMaschinen hast Du die gleichen Einschränkungen.
    Was die Geschwindigkeit betrifft habe ich folgende Erfahrungen, die wohl auch viele andere Andwender beliebiger Macs (siehe Foren-Einträge) haben: Mit dem Desktop habe ich keine Probleme. Läuft zu 95% flüssig. Ab und an scheint mal das Multitasking zu versagen, dann hakelt mal die ein oder andere Aqua-Animation. Aber wirklich selten! Das wird aber primär ein System-Problem sein, und nicht primär von z.B. der Grafikkarte abhängen - denke mich... Oft langsam sind aus meiner Sicht Programmstarts, was wohl aber an den Programmen liegt.
    Speziell für das PowerBook fehlen Möglichkeiten die Energiesparfunktionen detaillierter einzustellen oder zu justieren.
    Was gibt es noch? Empfehlenswert, ein wenig ernüchternd aber doch richtig finde ich den Vergleich zwischen OSX und W2k in einer der letzten c'ts. Wenn Du also genaues lesen möchtest beschaffe sie Dir.

    Fazit für mich: Es fehlt vieles, bzw. muß angepaßt oder verbessert werden. Besonders eben Programme fehlen oder die Energiesparfunktionen für das PowerBook. Für eine erste Version ist es aber gut gelungen, es macht mir Spaß damit zu arbeiten und bisher lief meine Konfiguration ohne Probleme oder Abstürtze.
    Meine persönliche Empfehlung. Schaffe Dir X an um es auf dem PowerBook laufen zu lassen, und übe. Nur eben wirst Du weiter mehr mit 9 arbeiten - logisch!
    Ich schwimme mit meiner Meinung/meinen Erfahrungen also mit dem Strom.

    Grüße aus Madrid,
    Thorsten
     

Diese Seite empfehlen