Powerbook vs.iBook /Probleme mit Aufrüsten beim PB??

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Jen$, 5. Februar 2006.

  1. Jen$

    Jen$ New Member

    Hallo

    Ich weiß, dieses Thema gab es bestimmt schon sehr oft und demnach habe ich mich nun auch informiert.Allerdings bin ich mir immer noch nicht sicher. Für das 12er Powerbook spricht vor allem das bessere Aussehen, die Tastatur und der DVD-Brenner.Dagegen mit Sicherheit der Preisund die Software Ausstattung.Nun habe ich noch ein paar Fragen.
    Ich habe gehört, dass es bei den Powerbooks Probleme gibt, wenn man den RAM Speicher über 1GB aufrüstet. Ich hatte eigentlich vor 512MB +512 MB da rein zu tun. Nun habe ich aber gelesen, dass es dann zu Problemen mir dem WLAN kommt.Kann mir dazu jemand etwas sagen stimmt das??
    Außerdem würden mich noch eure Meinungen interessiern , zu welchem der beiden ihr tendieren würdet? Ich ahbe so ein bisschen das Gefühl, dass das Powerbook für die Zukunft besser ist oder täuscht der Eindruck?Momentan bin ich noch in der Schule aber es soll auch auf jeden Fall für das Studium sein.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da mein oberes Preislimit 1500 Euro sind ist maximal ein aufgerüstetes 12er Powerbook drin Was sagt ihr dazu??????Welches oll ich nhemen.(Ihr sollt mir nicht die entscheidung abnehemen sonder ein paar Tipps geben)

    Danke Jens
     
  2. Shebsl

    Shebsl New Member

    Wenn das die einzigen Gründe für deine Tendenz zum PB sind (vorallem das bessere Aussehen), rate ich Dir zum iBook, außerdem gibts die aktuellen iBooks ja auch mit DVD-Brenner.

    Ich und sämtliche Kollegen haben auch 1 GB Ram und keinerlei Probleme.

    Ich kann's nur immer wieder sagen: ein PB lohnt sich meiner Meinung nach nur wenn man Grafikdesign, Videoschnitt oder Musik damit machen will, eben Arbeiten, die viel Performance brauchen und selbst mit dem iBook geht das alles schon ziehmlich gut.
    Um im Studium ein paar Hausarbeiten zu schreiben und im Netz zu surfen braucht man einfach kein PowerBook, da reicht ein iBook 10mal aus.
     
  3. Jen$

    Jen$ New Member

    Ja ich habe ja auch lange mit dem gedanken gespielt ein iBook zu nehmen, und tue es auch immer noch nur folgendes:
    Wenn ich schon einmal 18 werde un der Preis nicht direkt eine Rolle spielt dann würde ich glaube ich eher in ein PowerBook investieren weil:

    -->besseres Aussehen
    -->Alu verkratzt nicht so schnell(hält länger)
    -->DVD Brenner
    -->80GB Festplatte

    Wenn ich das so zusammen rechne , dann kostet mein PowerBook mit zusätzlichem Speicher nur 100 Euro mehr als das 14 iBook das ich nehmen würde.Dafür wäre es szwar nur ein 12 er und es wäre kein iWorks dabei, was wiederum ein Nachteil wäre.

    Letztendlich sind für mich folgende Kriterien wichtig:

    1.) Die Funktionälität(zuhause+Unterwegs ein gutes und schnelles system)
    2.) Gutes WLan
    3.)Ein gutes Aussehen
    4.)Software

    Aber ich bin mir im Moment schon sehr sicher, dass es ein 12 er Powerbook wird.Allerdings werde ich die beiden morgen mit einander vergleichen(bei Gravis) Ich will vor allem sehen ob mir ein 12 er Bildschirm nicht doch zu klein ist(soll ja auch zu hause als rechner sein) und ob mir( bin groß=große Hände) das Powerbook nicht zu klein im Handling ist, ich meine wenn ich lange Texte schreibe.
    Deshlab sage ich es mal so theoretisch hat das Powerbook gewonnen, aber morgen ind er Praxis kann sich das ganze auch noch einmal wenden.


    Bitte weiterhin um eure Meinungen und Erfahrungen.

    -Jens-

    p.s bin auch an Dingen wie Videoschnitt interessiert.
     
  4. Shebsl

    Shebsl New Member

    wie kann der Preis nur indirekt eine Rolle spielen? Wenn dem so wäre, wäre die Entscheidung doch bereits gefallen.

    - zum Besseren Aussehen: wenn Dir das Design den hohen Aufpreis wert ist... ich versteh's nur nicht ganz, am Aussehen eine Entscheidung festzumachen, das wäre es mir einfach nicht wert. Ausserdem sieht das iBook ja auch super aus.
    - zum Verkratzen: das lass ich halbwegs gelten, das ist beim iBook etwas doof. Wenn du jedoch sorgsam damit umgehst und ein spezielles Case dafür kaufst (z.B. von Tucano) sollte das kein so arges Problem darstellen.
    - Wie gesagt: das 14er iBook (du solltest sowieso zu nem größeren Display tendieren wenn du dich tatsächlich für Videoschnitt interessierst) gibt es auch mit DVD-Brenner und 80 GB Platte.

    Bitte? Nie im Leben! Das 14er iBook kostet mit doppelt RAM und 80er Platte fast 350 € weniger. Ein Freund hat für ein 14er iBook mit der der gleichen Hardware config. etwa 1200 € gezahlt.

    hat das iBook alles auch, die Punkte 1,2,4 sind bei iBook und PB identisch, das ist dir schon klar, oder?
    Versteh mich nicht falsch, ich will dir das PB nicht ausreden (hab ja selber eins und bin superzufrieden damit), aber so wie sich das anhört, willst du das PB eben hauptsächlich weil es besser aussieht und "cooler" rüberkommt. Für deine Anforderungen brauchst du die Performance eines PowerBooks einfach nicht, den Aufpreis kannst du doch locker sparen.
    Außerdem hat das PB auch Nachteile gegenüber dem iBook: es ist z.B. schwerer und lauter (siehe die ganzen Threads zum Thema Lüfter). Das sind Punkte, über die man ebenfalls mal nachdenken sollte.

    So, bitte entscheiden Sie sich jetzt.

    Gruß, Shebsl
     

Diese Seite empfehlen