Powerbook wird zu heiß

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Mac_Nate, 20. August 2008.

  1. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Hallo zusammen!

    Vor vier Monaten wurde mein Powerbook G4 (noch so eben in der Garantiezeit) repariert. Problem war offenbar etwas mit der Temperaturregelung, es schaltete sich ständig aus. Seitdem läuft es zwar wieder, wird aber viel heißer als früher. Die Unterseite wird regelrecht kochend heiß. Das Notebook läuft zwar problemlos weiter, aber auf die Dauer geht das wohl nicht gut.

    Konkrete Frage: Was lässt sich da machen, um das Gerät zu kühlen? Hab früher mal in diesem Forum gelesen, dass manche Leute besondere Unterlagen verwenden. Oder gibt es sonst irgendwelche Tricks?

    Viele Grüße

    Jan
     
  2. edwin

    edwin New Member

  3. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Danke erstmal für den Hinweis.
    Welches Pad würdest Du/Ihr denn empfehlen für mein 15-Zoll Powerbook?
    (Sollte nicht allzu teuer sein.)
     
  4. priv

    priv New Member

    Ich stelle mein Powerbook, wenn ich zuhause bin, auf nen iCurve (n simpler Ständer, der das Powerbook ca 15 cm anhebt). Das macht natürlich nur Sinn, wenn man mit externer Tastatur und Maus arbeitet. Wenn ich unterwegs bin, such ich mir irgend ne Unterlage um das Powerbook anzuheben. Meistens zwei Bücher, die ich entweder unter die Seiten oder unter das Display schiebe. Hauptsache der Boden ist frei und die Wärme staut sich nicht unter dem Book. Das hilft normalerweis schon, um die Temperatur deutlich zu senken.
     
  5. edwin

    edwin New Member

    Im Prinzip egal. Hauptsache es "passt" zu Deinen Anforderungen.
    Oder mache es so, wie priv es vorschlägt. Hauptsache die Temperaturen können sich ausgleichen.

    Es gibt für die Elektronik drei hauptsächliche Killer: Überstrom, Überspannung und gestaute hohe Temperaturen (Überhitzung).

    Bei meinen alten Win-Rechner hatte ich immer Sommer das Problem (in meiner Dachwohnung), dass dieser Rechner auch noch wegen den hohen Temperaturen "einfror" (blauer Bildschirm). Und das oft. Gehäuse geöffnet und einen nervenden Ventilator darauf gerichtet. Das Problem mit der stehenden Hitze war gelöst.

    Bei meinem MacMini fängt bei hohen Temperaturen das Gebläße an, einem zu nerven. Es hilft, aber ich frage mich manchmal, ob ein anders dimensionierter Lüfter es besser machen würde. Reicht aber der Platz nicht.
     

Diese Seite empfehlen