PowerBooks bei E-Bay !?!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bastigs, 11. September 2002.

  1. bastigs

    bastigs New Member

    er + 23' Cinema-Display" aus Madrid, USA oder Bulgarien

    Andere gehen zu Preisen knapp unter Neupreis über die Bühne.

    Ich werde wie ich das so sehe, kein PowerBook bei E-Bay ersteigern.

    Sowieso seltsam, wieviel Leute bei E-Bay mehr bezahlen, als beim Neukauf im Laden oder einem normalen Webshop.
    Mit teilweisen total überhöhten Versandkosten *grins*
     
  2. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    Hi,

    was teure Artikel wie Telefone, Computer oder Designerklamotten betrifft, würde ich ebay auch nicht nutzen. In meinen Augen ein Marktplatz für Hehler und Betrüger.

    Die klassischen "2nd-Hand"-Dinge wie altes Geschirr, Schallplatten etc. lassen sich bei ebay aber preiswert und ohne Risiko ersteigern.

    Unterstütze Apple und kauf Dir ein neues PB oder versuche es bei den Kleinanzeigen hier oder bei MacUp und Konsorten.

    Grüße, MatzeMumpitz
     
  3. deumel

    deumel New Member

    Manche sind da sehr rafiniert, eines ist da mit ewig langen Text. Wo der Verkäufer erklärt woher er die PBs hat, er ist Apple Fan der sich neue Rechner immer sofort kauft um mal zu sehen wie diese sind und dann aber weiter verkauft, weil sein Frau sonst schimpft. Angeblich ist er High School Lehrer. Natürlich wird er niemals jemanden über Western Union geld an sich schicken lassen. Und versenden tut er mit UPS, so dass bei US Ground Service das ganze in drei bis vier Tagen da sein sollte. lustig ist dabei, dass er angeblich in Madrid, Spanien lebt, da wird sich UPS über Land ganz schön beeilen müssen bis in die USA. Abholen geht natürlich auch, aber nur bei Vorkasse soso. Und bezahlen soll man ihn bitte per Scheck oder Western Union Geldanweisung aha.
     
  4. Aschie

    Aschie New Member

    Bei Ebay oder ählichem habe ich noch nie was gekauft, aber ich hätte auch ein schlechtes Gefühl dabei, gerade dann, wenn um richtig viel Geld geht. Schau doch mal in die Anzeigenblätter in Deiner Stadt. Da kann man einfach hinfahren, sich das Teil anschauen und u. U. die Finger davon lassen. Erfahrungsgemäß kann man auch noch ein bißchen feilschen.

    Grüße
     
  5. hoffmicha

    hoffmicha New Member

    Hallo Mumpitz

    > In meinen Augen ein Marktplatz für Hehler und Betrüger.

    Danke :-X Verkaufe gerade meinen alten Mac Plus (noch 30 Min.) und bescheiße bei eBay niemand.
    Wer sein Verstand einschaltet kann immer ein schnäppchen machen - wer glaubt Neugeräte für 50% des Marktpreises zu bekommen muss halt beschissen werden..... oder auf barzahlung bei Übergabe bestehen.
     
  6. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    Völlig richtig, ebay stinkt. Und die ganzen "Schullehrer" meinen, sie könnten da tolle Schnäppchen machen. Ich hab da mal eine DVD gesehen, die als Promo bei der mittlerweile eingestellten kinowelt dabei war. Da haben welche 15¬ für gezahlt, dabei das Heft gerade mal 8 Mark oder so...
    Seht mal, wie viele Notebooks, Handies usw. ohne Ladekabel da verkauft werden. Zufällig gehen die Kabel ja immer kaputt, lol...
     
  7. MatzeMumpitz

    MatzeMumpitz New Member

    s in der Handtasche. Da ist weiterhin nur die Tafel Kinderschokolade drin. Und die meisten anderen Leute, die so den Bahnhof passieren, sind ähnlich harmlos.

    Also fühl Dich mal nicht kriminalisiert.

    Und nein! Wer glaubt ohne Verstand 50% des Preises zu sparen, ist zwar ein Träumer und hat die Marktgesetze nicht begriffen, aber deshalb darf er noch lange nicht beschissen werden. Wenn's nach dieser Legitimation im Rechtssystem ginge, kämen all die Nepper, Schlepper und Zimmermänner straffrei davon. Auch Idioten haben ein Recht auf ein verarschungsfreies Leben, find ich.

    Gruß Matze
     
  8. Sunshine

    Sunshine New Member

    Hi,

    jetzt muß ich aber auch mal was positives über eBay berichten.

    Ich nutze eBay seit ca. 1 Jahr um veraltete Computer-Teile usw. zu verkaufen. Bisher hatte ich noch keine Probleme.

    Was die überhöhten Preise angeht, so stimmt das teilweise wirklich. Aber da kann man doch nur sagen, selbst Schuld. Wer die Preise nicht vergleicht und dann bei eBay Ware über dem "Straßenpreis" kauft, der hat es auch nicht anders verdient. Ich selber habe mich bei meinen Auktionen auch schon manchmal gefragt, wieso die Leute soviel Geld für meine Angebote ausgeben wollen. Aber als Verkäufer freue ich mich doch, wenn ich noch nen Euro extra verdiene.

    Wenn es um größere Beträge geht, würde ich eh immer den eBay Treuhandservice nutzen. Da überweist man das Geld nicht an den Verkäufer, sondern an die Treuhandgesellschaft. Die geben dem Verkäufer dann Bescheid, daß das Geld da ist und der versendet die Ware. Wenn die Ware angekommen ist, kann man diese prüfen und wenn alles in Ordnung ist, gibt man der Treuhandgesellschaft eine Mitteilung und das Geld wird an den Verkäufer weitergeleitet. Wurde man beschissen, geht die Ware zurück und man erhält von der Treuhandgesellschaft sein Geld zurück. So ist das Risiko recht gering. Und die zusätzlichen Gebühren für diesen Service kann man wohl in Kauf nehmen, wenn es um Waren von 500 - 1000 Euro oder mehr geht.

    Also, bei eBay ist es wie überall. 99% der Verkäufer sind echt in Ordnung. Aber es gibt auch 1% schwarze Schafe.

    Sunshine
     
  9. bastigs

    bastigs New Member

    Habe natürlich auch bei E-Bay gekauft, aber nicht im Hochpreisbereich und nur einmal etwas höher treiben lassen, als eigentlich ich vor hatte.

    99% und 1% ist vielleicht noch nicht die richtige Einschätzung, es kommt natürlich drauf an, wo die Schwelle zum Betrug angesetzt wird.
    Wenn nur ein Freund mitbietet, um den Preis zum ungefähren VK-Rahmen zu frisieren, ist das schon Betrug?

    Wenn genug Bieter für den Artikel geboten haben, und es falsch läuft, wird der später wieder reingestellt.

    Und bei Treuhand müssen beide einverstanden sein, bzw. der Verkäufer das anbieten.
     
  10. timmra

    timmra New Member

    Sehe ich genau so! Bin auch seit 1 1/2 Jahren dabei, sowohl als Verkäufer als auch als Käufer. Und wenn es ebay nicht schon geben würde, müsste man es neu erfinden! Womit mit erreiche ich sonst so einen Riesenmarkt, über welche Plattform kann ich mal eben ein Objektiv nach Hongkong verticken oder ein ein nagelneues Intuos2 A4 mit Painter 7 für 300 ¬ (NP > 1000!) ergattern? Sicher, vorher heißt es Preise schecken und Verkäufer unter die Lupe nehmen.Ein gewisses Restrisiko bleibt zwar, aber das ist es mir wert!
     
  11. Sunshine

    Sunshine New Member

    Wenn der Verkäufer mit dem Treuhandservice nicht einverstanden ist (kläre ich natürlich, bevor ich ein Gebot im Hochpreissegment abgebe) auch wenn ich die Gebühren für diesen Service übernehme, dann ist mir der Verkäufer schon suspekt.

    Wenn ich ordentliche Ware verkaufe, dann kann ich auch den Service akzeptieren.

    Was die Einschätzung angeht, so ist das vielleicht mehr meine persönliche Erfahrung. Bis jetzt lief halt in 99% aller Fälle alles reibungslos.

    Der Betrug fängt bei mir schon dann an, wenn ein Freund mitbietet. Aber letztendlich habe ich ja als Bieter die Möglichkeit rechtzeitig ausszusteigen. Man muß sich halt vorher ein Limit setzen, bis wohin man geht. Wenn es dann nicht klappt, dann wartet man halt und bietet bei der nächsten Auktion mit.
     
  12. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Hi,

    auch ich muss eine Lanze brechen für Ebay! Bin auch seit knapp 1 Jahr ebay-Mitglied und habe mir vor mittlerweile knapp 2 Monaten ein PB 800 ersteigert (um ca. 3300 EUR). Als es angekommen ist, waren 2 kleine Dellen drin, die lt. Verkäufer beim Wegschicken noch nicht da waren - na gut, muss ich akzeptieren. Wäre zwar noch schöner ohne Dellen, aber die Ersparnis von ca. 650 EUR zum billigsten Anbieter war es mir wert.
    Inzwischen habe ich über 20 Transaktionen hinter mir (als Käufer und Verkäufer) und habe praktisch nur positive Erfahrungen gemacht (letzter - wahrscheinlich bis jetzt bester - Deal: das Update der After Affects Standard auf PB 5.5 um - relativ gesehen - lächerliche 352 EUR - bei einem Adobe-Richtpreis von ca. 1500 EUR...). Also da überlege ich dann nicht mehr, ob ich bei Adobe oder einem anderen Händler oder über ebay kaufe...:)
    Klar bleibt: der Verkäufer muss bei mir durch und durch "positiv" sein (keine Ahnung, ob man Bewertungen auch fälschen kann!?) - und das Restrisiko bleibt natürlich immer. Wahrscheinlich werde ich auch mal bei ebay "einfahren", "gelegt werden" - aber in Summe habe ich dann sicher immer noch mehr Nutzen (bezogen auf alle Transaktionen) als Schaden durch die eingesparten Kosten...
    Ich möchte ebay nicht mehr missen, ist meine Standardadresse für Schnäppchen (bzw. auch Verkäufe)! Gleich als "Vorwarnung": werde mein Powerbook G4 800 sicher auch bei ebay an den Mann oder die Frau bringen, wenn der G5 da ist (also in ca. 5 Jahren:) oder bei einem Wunder vielleicht schon im Januar...? Only God and Steve knows...

    Gruß aus Österreich,

    adrianlanglauf
     
  13. OompaLoompa

    OompaLoompa New Member

    Ich fürchte, es geht danach, und die meisten dieser Betrüger kommen so davon!

    (Leider kann ich aus eigener Erfahrung berichten)
     

Diese Seite empfehlen