Powermac / DSL Downloadspeed

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von elektrolab, 5. März 2003.

  1. elektrolab

    elektrolab New Member

    Hallo zusammen.

    Wir haben einen leicht betagten Powermac 7600 (192 Mbyte Speicher, 100 Mbit Netzwerkkarte) in unser Netzwerk eingebunden, und nutzen den kleinen als Surfstation. Bei Downloads kommt er allerdings nicht wirklich in Wallung:

    Egal welche Filegröße, der Download beginnt mit ca. 40-45 kb und fällt dann kontinuierlich zurück, bis er schließlich bei mageren 1,8 bis 3,5 kbyte herumgeistert, und das bei einer DSL-Anbindung.

    Das Netzwerk besteht aus einem Linux-Router/Server, T-DSL Anbindung 768, Siemens 12 Port Switch. Clients: 2 Windoof-Boxen, 1 Powerbook und ein Pocket PC per WLAN. Alle Rechner erreichen die "normale" Performance beim Downloaden, also ca. 80-90 kbyte konstant.

    Gibt es eine Erklärung für das langsame Downloaden auf dem 7600 (der mit 9.2.2. läuft) oder hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Danke fürs Antworten,

    Frank.
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    hi,
    am 7600er liegt es mit sicherheit nicht.
    als ich dsl bekam lief mein 7600/132 noch mit original prozessorkarte. bei einem guten server (apple z.b.) habe ich schon mit dieser konfiguration die 90+ kb marke erreicht.
    downloads sind ja für den prozessor keine rechenpower aufgaben.
    vielleicht liegt es an der netzwerkkarte im rechner? ich würde mal das dsl direkt in den ethernet port des 7600er stöpseln und dann testen. erreicht er dann den vollen speed, dann liegt es entweder an der netzwerkkarte oder an irgendeiner komponente in eurem netz.
    peter

    PS: habe auch t-online und in den letzten tagen festgestellt, dass es manchmal ziemlich langsam zugeht, auch bei den downloads. wer weiss, was die telekomiker zur zeit an ihrem netz rumpfuschen?
     
  3. teorema67

    teorema67 New Member

    Hallo,

    z. Z. überregionale DLS-Störung, voraussichtlich noch bis 22 Uhr. Sagt die Telekom. Die Übertragungsgeschwindigkeit, wie von dir berichtet, ist dafür typisch.

    Bei mir machte DSL gestern Zicken, war aber noch schnell. Heute Schneckenpost.
     
  4. yew

    yew Active Member

    Hi
    hatte am alten 7600 das gleiche Problem. Erst ein Tipp aus dem Forum brachte die Downloadrate bis zum Maximum.
    <iGetter> ist zwar Shareware, läuft aber super.
    Entweder zweigt man den Download sporadisch auf iGetter um oder so konfigurieren, daß automatisch beim Download iGetter startet.
    http://www.fileavenue.com/downloads/igetter1.9_en.sit.bin
    Gruß yew
     
  5. petervogel

    petervogel Active Member

    da bin ich ja beruhigt;-)
    bei mir ist dsl seit gestern auch sehr träge geworden.
    peter
     
  6. elektrolab

    elektrolab New Member

    Hello again.

    Unsere DSL-Leitung hier in Berlin funktioniert seit Anfang an ohne Probleme und die des öfteren in den Foren geschriebenen Mails von wegen "TDSL langsam, Versorgungs-Probleme, blabla" sind auch nicht wichtig, weil, wie geschrieben, die anderen Rechner im Netz volle Saugkraft haben. Sorry an dieser Stelle übrigens, der interne RJ45-Port wurde vorhin nicht erwähnt, da geht nämlich auch nichts, respektive ebenfalls auf 14.4er-Modemniveau. However, schaue ich mir einfach mal das genannte Tool an. Danke alle zusammen :)
     
  7. elektrolab

    elektrolab New Member

    Hallo zusammen.

    Wir haben einen leicht betagten Powermac 7600 (192 Mbyte Speicher, 100 Mbit Netzwerkkarte) in unser Netzwerk eingebunden, und nutzen den kleinen als Surfstation. Bei Downloads kommt er allerdings nicht wirklich in Wallung:

    Egal welche Filegröße, der Download beginnt mit ca. 40-45 kb und fällt dann kontinuierlich zurück, bis er schließlich bei mageren 1,8 bis 3,5 kbyte herumgeistert, und das bei einer DSL-Anbindung.

    Das Netzwerk besteht aus einem Linux-Router/Server, T-DSL Anbindung 768, Siemens 12 Port Switch. Clients: 2 Windoof-Boxen, 1 Powerbook und ein Pocket PC per WLAN. Alle Rechner erreichen die "normale" Performance beim Downloaden, also ca. 80-90 kbyte konstant.

    Gibt es eine Erklärung für das langsame Downloaden auf dem 7600 (der mit 9.2.2. läuft) oder hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Danke fürs Antworten,

    Frank.
     
  8. petervogel

    petervogel Active Member

    hi,
    am 7600er liegt es mit sicherheit nicht.
    als ich dsl bekam lief mein 7600/132 noch mit original prozessorkarte. bei einem guten server (apple z.b.) habe ich schon mit dieser konfiguration die 90+ kb marke erreicht.
    downloads sind ja für den prozessor keine rechenpower aufgaben.
    vielleicht liegt es an der netzwerkkarte im rechner? ich würde mal das dsl direkt in den ethernet port des 7600er stöpseln und dann testen. erreicht er dann den vollen speed, dann liegt es entweder an der netzwerkkarte oder an irgendeiner komponente in eurem netz.
    peter

    PS: habe auch t-online und in den letzten tagen festgestellt, dass es manchmal ziemlich langsam zugeht, auch bei den downloads. wer weiss, was die telekomiker zur zeit an ihrem netz rumpfuschen?
     
  9. teorema67

    teorema67 New Member

    Hallo,

    z. Z. überregionale DLS-Störung, voraussichtlich noch bis 22 Uhr. Sagt die Telekom. Die Übertragungsgeschwindigkeit, wie von dir berichtet, ist dafür typisch.

    Bei mir machte DSL gestern Zicken, war aber noch schnell. Heute Schneckenpost.
     
  10. yew

    yew Active Member

    Hi
    hatte am alten 7600 das gleiche Problem. Erst ein Tipp aus dem Forum brachte die Downloadrate bis zum Maximum.
    <iGetter> ist zwar Shareware, läuft aber super.
    Entweder zweigt man den Download sporadisch auf iGetter um oder so konfigurieren, daß automatisch beim Download iGetter startet.
    http://www.fileavenue.com/downloads/igetter1.9_en.sit.bin
    Gruß yew
     
  11. petervogel

    petervogel Active Member

    da bin ich ja beruhigt;-)
    bei mir ist dsl seit gestern auch sehr träge geworden.
    peter
     
  12. elektrolab

    elektrolab New Member

    Hello again.

    Unsere DSL-Leitung hier in Berlin funktioniert seit Anfang an ohne Probleme und die des öfteren in den Foren geschriebenen Mails von wegen "TDSL langsam, Versorgungs-Probleme, blabla" sind auch nicht wichtig, weil, wie geschrieben, die anderen Rechner im Netz volle Saugkraft haben. Sorry an dieser Stelle übrigens, der interne RJ45-Port wurde vorhin nicht erwähnt, da geht nämlich auch nichts, respektive ebenfalls auf 14.4er-Modemniveau. However, schaue ich mir einfach mal das genannte Tool an. Danke alle zusammen :)
     
  13. teorema67

    teorema67 New Member

    Tatsächlich funzt DSL jetzt wieder full speed.

    :))
     
  14. elektrolab

    elektrolab New Member

    Ehrlich gesagt, was mich erstaunt ist die Tatsache, das hauptsächlich am Wochenende über Speedprobleme geklagt wird... <ironie>warum ist das wohl so?</ironie>
     
  15. teorema67

    teorema67 New Member

    Wieso? Funzte bis MO, Zicken am DI, 56K-Geschwindigkeit am MI.
     
  16. teorema67

    teorema67 New Member

    Ist hier nicht so. Das liegt an der rückständigen Pfalz. Noch keine Mac-only Händler wie Gravis hat hier je versucht, sich anzusiedeln (ich muss immer auf die andere Rheinseite).

    Viele IT Dienste gibt's hier nicht, und es ist das reine Wunder, dass DSL angeboten wird. Zeitweise funzt es eben nicht, da muss man nachsichtig sein. Und ISDN und Modem und Handy zur Hand haben, damit wenigstens irgendeine Verbindung klappt. ;-(
     

Diese Seite empfehlen