PowerMac G5: wie auf Mac OS X 10.5.8 updaten?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Lobo96, 8. August 2011.

  1. Lobo96

    Lobo96 Member

    Da "SnowLeopard" und "Lion" nur auf Intel-Mac's laufen, möchte ich meinen "alten" PowerMac G5 auf das (höchst mögliche) Mac OS X 10.5.8 (also "Leopard") aufrüsten, bevor ich mich für einen neuen Mac mit "Lion" entscheide.

    Frage: Wo bekomme ich die Systemsoftware zu kaufen? Es muss aber ein komplettes System sein. Ein einfaches update ist, da ich derzeit nur Mac OS X 10.3.8 an Bord habe, nicht möglich. Ausserdem möchte ich das neue System vorerst auf eine externe HD überspielen. Freue mich auf Antworten.
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    10.5.x DVDs solltest Du bei ebay bekommen...kauf aber keine grauen DVDs, diese sind rechnerspezifisch und damit kannst Du nicht installieren. Du brauchst die DVD in der schwarzen Hülle mit dem violetten Hologramm vorn drauf...

    System klonen geht mit SuperDuper oder CarbonCopyCloner

    John L.
     
  3. Lobo96

    Lobo96 Member

    Okay, versuche ich es mal bei eBay ... und danke für Deine weiteren Hinweise.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Zur Ergänzung zu dem was John geschrieben hat: Falls du von extern booten willst geht das nur mit einer HD mit FireWire400 oder FireWire800 Anschluss. Festplatten mit USB-Anschluss sind bei einem PPC-Mac nicht bootfähig.

    MACaerer
     
  5. Lobo96

    Lobo96 Member

    Oh ... danke, das war quasi auf die letzte Minute!

    Werde mir in den nächsten Tagen nämlich eine externe HD zu diesem Zweck anschaffen. Jetzt weiss ich ja, worauf ich unbedingt achten muss!
     
  6. mex

    mex New Member

    Und die Western Digital My Book Studio Edition sind bei PPC-Macs nicht bootfaehig (trotz Firewire; da gab es hier im Forum mal eine Diskussion und ich kann es bestaetigen). Die aktuelle Generation geht vielleicht, aber da sollte man vorher auf der Webseite nachsehen.
     
  7. Lobo96

    Lobo96 Member

    Auch für diesen Tip ... danke! Ich werde mich 'mal schlau machen.

    Ach, noch eine Frage: Ist es okay, wenn ich mir als externe, bootfähige(!) Firewire-HD ein 2,5"-Modell, das zudem über den Firewire-Port mit Strom versorgt wird, zulege (habe z. B. mit "LaCie" gute Erfahrungen gemacht) oder sollte es unbedingt eine 3,5"-Platte sein, mit separatem Netzteil?

    p.s. Das booten von der externen HD soll ja auch kein Dauerzustand sein, sondern nur die erste Möglichkeit, das neue System einzurichten und zu testen, welche Software unter 10.5.x noch lauffähig ist, etc.
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Über FireWire sind bus-gepowerte Festplatten absolut kein Problem. Der Bus kann theoretisch bis zu 48Watt liefern. Das ist etwa das 10fache, das eine 2,5"-Festplatte benötigt. Bei USB wird es für Festplatten ein bisschen eng, aber das kommt für deinen G5 eh nicht in Frage.

    MACaerer
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Er sprach aber von 3,5" Platten und da ist es auch bei FW eng, denn am Mac werden nur ca. 10-12 W am FW-Bus bereitgestellt.
     
  10. Lobo96

    Lobo96 Member

    Ich favorisiere natürlich eine 2,5"-HD, aber irgendwo habe ich den merkwürdigen Kommentar gelesen, dass eine solche "für den Dauerbetrieb nicht geeignet ist - schon gar nicht als Boot-Platte" (Zitat). Da bleibt natürlich die Frage: wie macht das dann ein MacBook? ;-)

    Also machbar?
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Es gibt definitiv kein Bus-gepowerten Platten mit 3,5"-Formfaktor.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen