PowerMac vs PowerBook ? Was nehmen ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von cuisine, 24. November 2002.

  1. cuisine

    cuisine New Member

    Hi,

    hab bald endlich Geld um meinen iMac zu verabschieden.
    Wenn ich einen PowerMac nehme brauch ich einen Flatscreen dazu, was teurer und nicht wirklich gut zu transportieren ist. Powerbook hat quasi beides. Aber: Ist es viel langsamer ? Was muss ich sonst noch vergleichen ausser Geld und Mobilität ? Denke an das kleinste Powerbook, oder an das 14,1 iBook. Wo wir ja bei der nächsten Frage wären.

    Vielen Dank für Eure Tips.

    Ralf
     
  2. maeck10

    maeck10 New Member

    Ich habe selbst ein Powerbook (noch das G4 400) und bin absolut zufrieden damit.
    Es ist sehr praktisch einen tragbaren Rechner zu haben. Wenn ich an die Eckdaten des neuen PB denke, läuft mir das Wasser im Munde zusammen, denn der Computer bietet alles, was man so braucht.
    Für mich ist es gar keine Frage-ein Laptop ist ein unglaublich praktisches Teil.
    Wenn tragbarer Rechner, dann aber ein Powerbook, kein iBook, wegen G4 (läuft besser unter X), außerdem haben die neuen PBs im Vgl. zu meinem 400er eine deutlich höhere Auflösung.
     
  3. iAlex

    iAlex New Member

    Die frage die du dir stellen solltest ist. Was verlangst du vom neuen Mac oder eher was machst du damit.
    ICh weiss ja nicht was du damit machst aber ich persönlich hab es lieber Mobil und das 1 GHz PowerBook mit ComboDrive ist doch Super oder nicht ? Es muss ja nicht unbedingt eines dieser SuperDrives haben.
    Lass lieber die Finger vom G3 wenn du die Option hast dir nen G4 zuzulegen.
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Die aktuellen Powerbooks stehen den Desktop rechnern in nichts nach. Wenn noch Geld übrig ist, kann man sich auch noch ein Zweitmonitor leisten.

    Das einzige was man eventuell überlegen kann ist eine schnellere Festplatte einzubauen, allerdings saugt die auch mehr Strom.

    Gruß

    MacELCH
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    an einen powermac kannst du auch einen normalen röhrenmonitor anschliessen, da braucht man nicht unbedingt einen flatscreen.
    leistungsmässig dürften die aktuellen powerbooks recht gut sein, viel ram vorausgesetzt (mindestens 512 mb sollte es schon sein für os x). allerdings musst du bei den laptops immer noch zusatzgeräte wie externe maus oder tastatur mitrechnen, sofern du die brauchst. eine gute tasche ist bei den empfindlichen metall-gehäusen sowieso pflicht.

    statt eines grossen ibooks würde ich einen 17" imac nehmen, das ist ein super rechner, hat dvd-brenner, 17" tft display und einen 800 mhz g4 drin. ist zwar kein laptop, aber nimmt wenig platz weg und lässt sich innerhalb der wohnung auch recht praktisch herumtragen.
     
  6. MacELCH

    MacELCH New Member

    Der Imac läßt sich aber so schlecht tragen, und während einer Zugfahrt kann man ihn allerhöchstens in den neuen ICE's mit Stromanschluß an den Tischen betreiben.

    Tastatur finde ich persönlich überflüssig, Maus ist korrekt, also minimum 39 ¬ (Logitec, 3 Tasten, Kabel) oder bis zu 90 ¬, für die Tasche kannst Du auch nochmal zwischen 40 ¬ - 500¬ rechnen.

    Gruß

    MacELCH
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    lässt sich besser tragen als ein powermac mit monitor, oder?
    tastatur ist wirklich geschmackssache, ich brauche auch die tastatur meines ibooks, die recht mir dann auch aus.
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

    Der Powermac hat immerhin noch den praktischen Henkel, den Imac kann man ja nur an dem Monitorhalter festhalten *g*

    Obwohl es für Präsentationszwecke durchaus auch IMac Travelbags gibt. Das Würde ich mir aber nicht antun, was wiegt das Teil 20 kg ? Dann doch lieber ein Powerbook mit 3 kg.

    Gruß

    MacELCH
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich würde weder mit dem i- noch mit dem powermac rumlaufen wollen.
    der imac wiegt ca 11 kilo glaube ich.
     

Diese Seite empfehlen