PowerMail wird unerwartet beendet :-(

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dietmar.Harms, 29. Mai 2003.

  1. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Seit vielen Monaten benutze ich die Kombination Spamfire/PowerMail. Spamfire ruft E-Mails ab, filtert Spams, und aktiviert dann per AppleScript PowerMail, welches die Nicht-Spams abruft.

    Das funktionierte immer einwandfrei. Seit gestern stürzt PowerMail bei jedem (!) Aufruf durch Spamfire ab mit der Meldung "Das Programm PowerMail wurde unerwartet beendet." Da ich nichts am System geändert habe, weiß ich nicht, wo ich nach der Ursache suchen könnte.

    Was kann ich tun?

    PowerMail 4.1.3, Mac OS X 10.2.6

    Grüße und Danke, Dietmar
     
  2. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Seit vielen Monaten benutze ich die Kombination Spamfire/PowerMail. Spamfire ruft E-Mails ab, filtert Spams, und aktiviert dann per AppleScript PowerMail, welches die Nicht-Spams abruft.

    Das funktionierte immer einwandfrei. Seit gestern stürzt PowerMail bei jedem (!) Aufruf durch Spamfire ab mit der Meldung "Das Programm PowerMail wurde unerwartet beendet." Da ich nichts am System geändert habe, weiß ich nicht, wo ich nach der Ursache suchen könnte.

    Was kann ich tun?

    PowerMail 4.1.3, Mac OS X 10.2.6

    Grüße und Danke, Dietmar
     
  3. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Seit vielen Monaten benutze ich die Kombination Spamfire/PowerMail. Spamfire ruft E-Mails ab, filtert Spams, und aktiviert dann per AppleScript PowerMail, welches die Nicht-Spams abruft.

    Das funktionierte immer einwandfrei. Seit gestern stürzt PowerMail bei jedem (!) Aufruf durch Spamfire ab mit der Meldung "Das Programm PowerMail wurde unerwartet beendet." Da ich nichts am System geändert habe, weiß ich nicht, wo ich nach der Ursache suchen könnte.

    Was kann ich tun?

    PowerMail 4.1.3, Mac OS X 10.2.6

    Grüße und Danke, Dietmar
     
  4. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Seit vielen Monaten benutze ich die Kombination Spamfire/PowerMail. Spamfire ruft E-Mails ab, filtert Spams, und aktiviert dann per AppleScript PowerMail, welches die Nicht-Spams abruft.

    Das funktionierte immer einwandfrei. Seit gestern stürzt PowerMail bei jedem (!) Aufruf durch Spamfire ab mit der Meldung "Das Programm PowerMail wurde unerwartet beendet." Da ich nichts am System geändert habe, weiß ich nicht, wo ich nach der Ursache suchen könnte.

    Was kann ich tun?

    PowerMail 4.1.3, Mac OS X 10.2.6

    Grüße und Danke, Dietmar
     
  5. bixbeimacwelt

    bixbeimacwelt New Member

    Ein Kräck bin ich nicht, aber versuch es mal mit der zu dem Programm gehörenden ".plist"-Datei in den Preferences. Weg damit und dann versuchen, ob das Programm hochfährt. Gruß, Bix
     
  6. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Hallo Bix,

    danke für Deine Antwort :) Ich hatte die Frage ja schon vor einigen Monaten gestellt und inzwischen die Lösung gefunden: Ein Neuaufbau der Suchschlüssel in PowerMail (Reorganisation der Datenbank) brachte Abhilfe.

    Grüße, dietmar
     
  7. bixbeimacwelt

    bixbeimacwelt New Member

    Ein Kräck bin ich nicht, aber versuch es mal mit der zu dem Programm gehörenden ".plist"-Datei in den Preferences. Weg damit und dann versuchen, ob das Programm hochfährt. Gruß, Bix
     
  8. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Hallo Bix,

    danke für Deine Antwort :) Ich hatte die Frage ja schon vor einigen Monaten gestellt und inzwischen die Lösung gefunden: Ein Neuaufbau der Suchschlüssel in PowerMail (Reorganisation der Datenbank) brachte Abhilfe.

    Grüße, dietmar
     
  9. bixbeimacwelt

    bixbeimacwelt New Member

    Ein Kräck bin ich nicht, aber versuch es mal mit der zu dem Programm gehörenden ".plist"-Datei in den Preferences. Weg damit und dann versuchen, ob das Programm hochfährt. Gruß, Bix
     
  10. Dietmar.Harms

    Dietmar.Harms Member

    Hallo Bix,

    danke für Deine Antwort :) Ich hatte die Frage ja schon vor einigen Monaten gestellt und inzwischen die Lösung gefunden: Ein Neuaufbau der Suchschlüssel in PowerMail (Reorganisation der Datenbank) brachte Abhilfe.

    Grüße, dietmar
     

Diese Seite empfehlen