PPD -> PS-Datei mit Quark 6

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von p.i.t., 19. September 2003.

  1. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Halloi liebes Forum

    hab mit der suche nichts gefunden...
    ich möchte aus quark 6 eine ps-datei herstellen, die ich im distiller nach meinem gusto in pdf umwandeln kann. ich weiss dass ich direkt aus quark ein pdf erstellen könnte, aber da kann ich keine eistellungen betreffend der bildkomprimierung etc machen. darum der umweg über distiller.

    irgendwo müsste ich ja einen postscript-drucker auswählen können (den ich aber nicht hab, drum würd ich wieder zu einem virtuellen greifen wollen, wie das mit os 9 so schön ging). wie mach ich das? und ich weiss auch nicht, welches distiller-ppd ich im quark-ppd-manager auswählen muss...

    kann mir da jemand auf die sprünge helfen?
    danke und liebe grüsse aus dem herbstlich-sonnigen bern
    pit
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    im Printcenter einen neuen Drucker anlegen: TCP/IP, dort localhost eingeben und eine passende PPD auswählen...fertig.
     
  3. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Vielen Dank Macci, für deine schnelle Anwort!
    «eine passende PPD auswählen...» hmm, da hab ich jetzt eher zufällig unter Library/Printers/PPDs/Contents/Resources/en.lproj etwas gefunden, das «ADPDF6.PPD» heisst... und diese hab ich dann ausgewählt. Und siehe da: es ging!!

    (aber auf die idee, dass ich im Print Center "localhost" eingeben musste, wär ich NIE gekommen...)

    cheers
    pit
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    wenn du mit der Druckdarstellung nicht zufrieden bist, kannst du auch andere PPDs auswählen...die liegen üblicherweide in Library/Printers/PPDs/Contents/Resources/de.lproj
     
  5. aue

    aue New Member

    Hallo p.i.t.,

    also XPress 6 bietet schon den direkten PDF-Export mit einstellbaren Optionen. Du kannst dies einmal generell (ohne geöffnetes Dokument) in den allgemeinen Vorgaben für PDF einstellen, dann auch noch individuell für das einzelne Dokument in den Vorgaben oder direkt beim Export. Leider gibt es keine "Stile" zur PDF-Erstellung, so dass du verschiedene Einstellungen eben jeweils einstellen musst.
    Für die Druckvorstufe würde ich aber weiterhin PS-Dateien erstellen und diese distillieren. Als universellste PPD empfiehlt sich die des Distillers.

    Grüße
    Aue
     
  6. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Halloi liebes Forum

    hab mit der suche nichts gefunden...
    ich möchte aus quark 6 eine ps-datei herstellen, die ich im distiller nach meinem gusto in pdf umwandeln kann. ich weiss dass ich direkt aus quark ein pdf erstellen könnte, aber da kann ich keine eistellungen betreffend der bildkomprimierung etc machen. darum der umweg über distiller.

    irgendwo müsste ich ja einen postscript-drucker auswählen können (den ich aber nicht hab, drum würd ich wieder zu einem virtuellen greifen wollen, wie das mit os 9 so schön ging). wie mach ich das? und ich weiss auch nicht, welches distiller-ppd ich im quark-ppd-manager auswählen muss...

    kann mir da jemand auf die sprünge helfen?
    danke und liebe grüsse aus dem herbstlich-sonnigen bern
    pit
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    im Printcenter einen neuen Drucker anlegen: TCP/IP, dort localhost eingeben und eine passende PPD auswählen...fertig.
     
  8. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    Vielen Dank Macci, für deine schnelle Anwort!
    «eine passende PPD auswählen...» hmm, da hab ich jetzt eher zufällig unter Library/Printers/PPDs/Contents/Resources/en.lproj etwas gefunden, das «ADPDF6.PPD» heisst... und diese hab ich dann ausgewählt. Und siehe da: es ging!!

    (aber auf die idee, dass ich im Print Center "localhost" eingeben musste, wär ich NIE gekommen...)

    cheers
    pit
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    wenn du mit der Druckdarstellung nicht zufrieden bist, kannst du auch andere PPDs auswählen...die liegen üblicherweide in Library/Printers/PPDs/Contents/Resources/de.lproj
     
  10. aue

    aue New Member

    Hallo p.i.t.,

    also XPress 6 bietet schon den direkten PDF-Export mit einstellbaren Optionen. Du kannst dies einmal generell (ohne geöffnetes Dokument) in den allgemeinen Vorgaben für PDF einstellen, dann auch noch individuell für das einzelne Dokument in den Vorgaben oder direkt beim Export. Leider gibt es keine "Stile" zur PDF-Erstellung, so dass du verschiedene Einstellungen eben jeweils einstellen musst.
    Für die Druckvorstufe würde ich aber weiterhin PS-Dateien erstellen und diese distillieren. Als universellste PPD empfiehlt sich die des Distillers.

    Grüße
    Aue
     

Diese Seite empfehlen