Pressefreiheit in BRD

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Harlequin, 23. September 2002.

  1. Harlequin

    Harlequin Gast

  2. charly68

    charly68 Gast

    jetzt bin ich dabei. meine ip habe die jetzt auch *lol*
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich finde es gut, dass die gesamte Weltpresse das Umfallen eines Strommasten (ist er denn nun umgefallen?) wider besseren Wissens verschwiegen hat. So ist die Weltbevölkerung nicht aus ihrem Schlaf der Gerechten aufgeschreckt worden und die Weltrevolution hat glatt diesen gewaltigen Startschuss überhört.

    Hast du auch eine Kontonummer für den Neuanstrich dieses Strommasten?
    Oder die Adresse der zuständigen Revolutionsspeerspitze, damit ich ihnen einen Legokasten zum Üben zukommen lassen kann?
     
  4. Harlequin

    Harlequin Gast

    Ein "Strommast" hat mit dem Thema nichts zu tun, es geht um Pressefreiheit, politische Repression und UeberwachungsRegime.
    Nichts fuer ungut.

    .
     
  5. CChristian

    CChristian New Member

    Ich versteh überhaupt nichts. Da wird viel behauptet: da will jemand Geld und jemand hatte angeblich tiefere Gründe, einen Telefonmasten zu ermorden. Außerdem hat bei ihm mal eine Polizeistreife vor der Tür gestanden und den 129a kenne ich auswendig. Zudem gibts anscheinend wieder was Neues vom Ika zu erzählen.

    Mir fehlt irgendwie die Rahmenhandlung, sonst kann ich damit leider nichts anfangen.

    Gruß
    CChristian
     
  6. Harlequin

    Harlequin Gast

    Es geht im Kontext Pressefreiheit um Massnahmen gegen das Presseorgan "LinkeSeite.de" und deren Leser.
    Und:

    "es ist nun davon auszugehen, dass der provider, bei welchem die seiten und inhalte von linkeseite.de liegen, sämtliche logfiles und wahrscheinlich auch den e-mailverkehr auf antrag des bundesgerichtshofes bzw. der bundesanwaltschaft widerspruchslos an die ermittlungsbehörden herausgegeben hat. "

    .
     
  7. charly68

    charly68 Gast

    hat er ein e-plus handy?? dann kann ich mal schauen ob der "belauscht" wird. ist ja zur mode geworden.
     
  8. Harlequin

    Harlequin Gast

    Ob der n´ Handy hat weiss ich nicht - Aber wie willst Du da nachschauen ?

    .
     
  9. CChristian

    CChristian New Member

    Ja, nur ich kann den Anlass überhaupt nicht erfassen, der wichtig ist, um die Sache bewerten zu können.
    Es könnte sein, dass sich die Seite mit Terroristen solidarisiert hat oder einfach nur einen Kommentar veröffentlicht hat. Alles offen. das mit der Pressefreiheit hab ich erfasst, aber die Vorgeschichte nicht.
     
  10. Harlequin

    Harlequin Gast

  11. CChristian

    CChristian New Member

    Nun, sachlich betrachtet ist es ein Missverständnis gewesen. Die Polizei hat angenommen, dass der Macher (?) der Netzseite der Autor war. Und die Nummer mit dem Zu-spät-kommen kann man glaube ich auch nicht dahin gehend deuten, dass das Verhör unfreiwillig war. Es fehlt mir die Möglichkeit, zu beurteilen, ob die Polizei die Gefahr der Flucht sah und dann so gehandelt hat.
     
  12. Harlequin

    Harlequin Gast

    Man muss nicht bei jedem einzelnen Vorgang selbst dabei gewesen sein, um zu wissen:

    - Bei dem Umgang mit der Presse kommt den staatlichen Behoerden eine ganz besondere Sorgfaltspflicht zu.

    - Das Vorgehen der Staatsorgane gegen oppositionelle Medien folgt seit Jahren einem immer aehnlichen Muster.

    - Der Staat luegt wenn er den Mund aufmacht - Meine ganz persoenliche Erfahrung aus 30 Jahren politischer Arbeit.

    .
     
  13. CChristian

    CChristian New Member

    Ich weiß ja noch nicht mal, ob der Strommast am Schönefelder Flughafen zufällig am 11. September in die Luft geflogen ist. Aus meiner Sicht stellt sich die Sache erst mal als ein von den Betroffenen aufgeblähtes Ereignis dar.
    Das aber, ohne Deine Erfahrungen, die Du in dem Vorgang bestätigt siehst, ausschließen zu wollen.

    Gruß
    CChristian
     
  14. charly68

    charly68 Gast

    ich sitze an der quelle :)
     
  15. Harlequin

    Harlequin Gast

    Da gibt es nichts "aufzublaehen" - Wovon redest Du ?
    Der Strommast hat mit der Sache gar nichts zu tun, hier geht es allein um die politische Repression gegen die Presse.
    Und das ist Fakt - unwidersprochen durch das Regime.
    Und die Repression gegen die freie und unabhaengige Presse kann gar nicht genug thematisiert werden, oder ist es in Deutschland schon wieder so weit ?

    Harlequin

    .
     
  16. D3000

    D3000 New Member

    Es geht wohl darum: Viel Behauptung und wenig gelieferte Fakten, um diese zu überprüfen. Das ist leider die Politik beider Seiten. "Es ist davon auszugehen" bringt da nicht viel... Und die Seite ist doch in ihrer Arbeit nicht eingeschränkt, sondern überprüft worden.
    Oder?
     
  17. 2112

    2112 Raucher

    Ich habe mal versucht rauszubekommen was die Seite und Herr Oliver Barthel
    mit PRESSE zu tun haben. Leider nichts gefunden.
    Gruß 2112
     
  18. Harlequin

    Harlequin Gast

    Die "Seite" ist ein Publikations- und somit Presseorgan im Internet und unterliegt damit der entsprechenden Gesetzgebung.
    Stell´ Dich doch nicht naiver als Du bist.

    .
     
  19. Harlequin

    Harlequin Gast

    Mach Dich mal mit dem Begriff der politischen Repression vertraut.
    Und alles relevante ist obigen Links folgend nachzulesen.

    .
     
  20. 2112

    2112 Raucher

    Na, wenn Du dich da mal nicht mächtig vertust.
    Auch das ich naiver tue als ich bin.
     

Diese Seite empfehlen