pressekonferenz däublin/bush/hitler

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von MacELCH, 20. September 2002.

  1. MacELCH

    MacELCH New Member

    Schau ma mal

    Es wird doch alles nur dementiert werden, und da Aufzeichnungen fehlen, wird jeder der beteiligten in seiner Erinnerung das hervorkrammen was er /sie gehoert zu meinen hat oder so aehnlich.

    Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen, dass sie es so gesagt hat wie sie zitiert wird.

    Gruss

    MacELCH
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Und vor der CDU-Zentrale in Tiergarten war heute die Hölle los  Übertragungswagen, TV-Teams, das ganze Programm. Ich nehme an wegen Stoibers gestriger Ungeschicklichkeit auf RTL.
     
  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ach ja, da faellt mir ein, Sonntag bis 18 Uhr koennt Ihr Eure Stimme abgeben.

    Gruss

    MacELCH
     
  4. Risk

    Risk New Member

    Wenn das nicht der fiese Wahlkampfgipfel schlechthin ist.

    *würg*
     
  5. Dosenkiller

    Dosenkiller New Member

    Wenn ich sage, hier in Bayern geht es manchmal zu wie bei Hitler meine ich bestimmt nicht dass Stoiber ein Nazi ist. Das Ganze ist mir zu aufgepauscht!!
     
  6. curious

    curious New Member

    ...was hat Stoiber denn gestern auf RTL gesagt?
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hoffentlich haben das jetzt nicht der maiden, der oli2000, Risk und der maccie gesehen! Die wählen mir glatt die CDU :)

    Schön war ihr Hinweis auf den "Lokal- und Regionaljournalisten", von dem die Zitate stammen. Klar, dass so einer nicht weiß, wer Adolf Nazi und George Bush sind...;-)

    Frauen mit Doppelnamen...meine alte Rede ;-))
     
  8. Macfan

    Macfan New Member

    Also soweit ich informiert bin hat sie gesagt, dass Busch mit dem Krieg nur von seinen innenpolitischen Problemen ablenken will. Das hätte schon Adolf Hitler so gemacht. Das kann man so sagen, daran gibt es nichts auszusetzen. Kohl hat dagegen Thierse direkt mit Goebbels verglichen, aber na ja, der darf das, der is ja schon senil.

    Gruß

    Thorsten
     
  9. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Meine Meinung, jetzt mal ernsthaft: Leichtfertig mit Nazi-Hitler-Vergleichen um sich werfen gehört sich nicht. Spiel auch keine Rolle, welcher Partei der Spielverderber angehört.

    Ist zwar ein Wahlkpampfgeplänkel seitens der CDU, aber übel nehmen kann man ihr DAS nicht, denn da haben sie mal Recht.

    Und bevor ICH CDU wählen würde, müssten die Menschen Hamburger als Handschuhe tragen und die Beringstraße zugeschüttet werden, um einen Landweg zwischen Asien und Amerika zu schaffen. Vorher würde ich ja eher noch ungültig wählen.

    Grundgütiger, man meint glatt, man hätte es hier mit lauter Irren zu tun.®
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ausgerechnet Hitler musste sie als Beispiel anführen! Hätte sie nicht sagen können: Mit Krieg von innenpolitischen Problemen ablenken  das haben schon Hussein und andere islamische Terrorfürsten so gemacht.

    Das wäre doch besser gekommen.
     
  11. Macfan

    Macfan New Member

    Clever war das nicht, dass ist klar. Aber trotzdem kommt Motherfucking "Ich will da rein" Ede da eben nicht rein - hoff ich.
     
  12. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Letztens habe ich Aufkleber hier gesehen: Muschi Stoiber soll in München bleiben! (Tut mir Leid, jetzt sinkt das Niveau wirklich)
    ;)
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Finde ich gut, dass du auf meine (kleine) Stichelei so ernsthaft eingegangen bist.

    Sieht so aus, als wärst du das lebende Gegen-Beispiel für "Grundgütiger, man meint glatt, man hätte es hier mit lauter Irren zu tun.®" ;-)
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Na ja, übermorgen ist ja der Wahlk(r)ampf vorüber...Hoffentlich geht's dann mit dem Niveau wieder auf ein erträgliches Maß zurück.

    (aber "Muschi" ist tatsächlich der Kosename von Edmunds Frau. Man hat ihn aber inzwischen "aufgeklärt" ;-)
     
  15. Macfan

    Macfan New Member

    Wie ist der denn dann an seine Kinder gekommen - oder sind die gar nicht von ihm;)))

    Thorsten
     
  16. CChristian

    CChristian New Member

    Es muss jedem klar sein, dass jegliche Erwähnung des Nationalsozialismus eindeutige Assoziationen wecken, die unvermeidlich mit in die Formulierung färben. Diese Feststellung könnte man sowohl gegen Däubler-Gmelin, als auch gegen die CDU verwenden. Däubler-Gmelin muss es klar sein und der CDU muss es peinlich sein, dass es ihr nicht klar ist und sie mit der Angelegenheit zum Hallali bläst.

    Vorschlag: ich bin ab sofort die "Ungültig"-Partei und der oli2000 schimpft sich ab sofort die "Partei der Enthaltung". Wir wählen uns gegenseitig, bezahlen Euch für den Wahlbetrug und machen eine große Koalition, die als erstes Rethorikkurse für Möchtegern-Bundestagsabgeordnete verpflichtend einführt (auch was: GRUNDGESETZ!!!).

    Punkt!
    CChristian
     
  17. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Erster Absatz: Zustimmung

    Zweiter Absatz: Die Forderung nach Rethorikkursen für Möchtegern-Bundestagsabgeordnete ist nur billig, wenn man bedenkt, dass Stöber und Schroider fordern, dass Ausländer, die länger hier integriert werden möchten, die Landessprache beherrschen müssen.

    Die Idee mit der Großen Koalition zwischen dir und mir finde ich gerade ganz gut, werde gleich mal rausgehen und ein paar Plakate kleben. Was der Schill kann, das können wir schon lange, sind ja noch ein paar Stunden.
     
  18. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Danke, die Vernunft wird siegen!
    ;)
     
  19. CChristian

    CChristian New Member

    Stimmt. Das mit den Rethorikkursen ist vielleicht zu kurz gegriffen.
    Ich fordere verpflichtende GESCHICHTSKURSE! als Grundlage für ein Aufnahmeverfahren in eine Partei. :)))

    Willst Du das Kanzleramt in Berlin? Kannste gern haben, die Elefantenwaschanlage. Ich zieh in Bonn ein! Bungalow im Grünen. ;-)

    http://www.bundeskanzler.de/Kanzleraemter-im-Film-.8278.htm#
     
  20. CChristian

    CChristian New Member

    Nee, man hat ihm endlich gesagt, dass er eigentlich Edmund heißt.
     

Diese Seite empfehlen