print pdfs in 300dpi?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ab, 22. März 2003.

  1. ab

    ab New Member

    im druck dialog von apple kann man nur 72dpi pdfs erzeugen. kennt jemand einen hack, wie man daraus saubere 300dpis machen kann?

    ab
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Du irrst dich! Einen Hack brauchts nicht, wenn es dir um Auflösung geht. Bilder sind in OS X-PDFs immer in der originalen Auflösung vorhanden. Wenn du einen Screenshot z.B. in ein Word-Dokument einbaust und dieses als PDF ausgibst, hast du 72 dpi. Wenn du ein 400 dpi-Bild einbaust, hast du am Ende eine PDF mit einem 400 dpi-Bild.
     
  3. ab

    ab New Member

    tja, aber genau das ist der punkt: was, wenn ich das word dokument als 300dpi haben möchte?

    ab
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ausdrucken und mit 1200dpi bitmap wieder einscannen, fettisch ;)
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das, was du willst, geht mit PDF aus gutem Grund nicht. Selbst der Acrobat Distiller rechnet im Dokument enthaltene Bilder nicht hoch. Das macht auch überhaupt keinen Sinn, weil die Druckausgabe so völlig unvorhersehbar wird. Ein hochgerechneter Screenshot sieht völlig anders aus als ein hochgerechnetes Photo - vom unvermeidlichen Qualitätsverlust ganz zu schweigen.
    Wenn du höhere Auflösungen brauchst, bleibt nur eines: Bild in höherer Auflösung scannen oder im Bildverarbeitungsprogramm vor der Platzierung in einem Layoutprogramm hochrechnen.
     
  6. ab

    ab New Member

    im druck dialog von apple kann man nur 72dpi pdfs erzeugen. kennt jemand einen hack, wie man daraus saubere 300dpis machen kann?

    ab
     
  7. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Du irrst dich! Einen Hack brauchts nicht, wenn es dir um Auflösung geht. Bilder sind in OS X-PDFs immer in der originalen Auflösung vorhanden. Wenn du einen Screenshot z.B. in ein Word-Dokument einbaust und dieses als PDF ausgibst, hast du 72 dpi. Wenn du ein 400 dpi-Bild einbaust, hast du am Ende eine PDF mit einem 400 dpi-Bild.
     
  8. ab

    ab New Member

    tja, aber genau das ist der punkt: was, wenn ich das word dokument als 300dpi haben möchte?

    ab
     
  9. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ausdrucken und mit 1200dpi bitmap wieder einscannen, fettisch ;)
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das, was du willst, geht mit PDF aus gutem Grund nicht. Selbst der Acrobat Distiller rechnet im Dokument enthaltene Bilder nicht hoch. Das macht auch überhaupt keinen Sinn, weil die Druckausgabe so völlig unvorhersehbar wird. Ein hochgerechneter Screenshot sieht völlig anders aus als ein hochgerechnetes Photo - vom unvermeidlichen Qualitätsverlust ganz zu schweigen.
    Wenn du höhere Auflösungen brauchst, bleibt nur eines: Bild in höherer Auflösung scannen oder im Bildverarbeitungsprogramm vor der Platzierung in einem Layoutprogramm hochrechnen.
     
  11. ab

    ab New Member

    im druck dialog von apple kann man nur 72dpi pdfs erzeugen. kennt jemand einen hack, wie man daraus saubere 300dpis machen kann?

    ab
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Du irrst dich! Einen Hack brauchts nicht, wenn es dir um Auflösung geht. Bilder sind in OS X-PDFs immer in der originalen Auflösung vorhanden. Wenn du einen Screenshot z.B. in ein Word-Dokument einbaust und dieses als PDF ausgibst, hast du 72 dpi. Wenn du ein 400 dpi-Bild einbaust, hast du am Ende eine PDF mit einem 400 dpi-Bild.
     
  13. ab

    ab New Member

    tja, aber genau das ist der punkt: was, wenn ich das word dokument als 300dpi haben möchte?

    ab
     
  14. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ausdrucken und mit 1200dpi bitmap wieder einscannen, fettisch ;)
     
  15. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das, was du willst, geht mit PDF aus gutem Grund nicht. Selbst der Acrobat Distiller rechnet im Dokument enthaltene Bilder nicht hoch. Das macht auch überhaupt keinen Sinn, weil die Druckausgabe so völlig unvorhersehbar wird. Ein hochgerechneter Screenshot sieht völlig anders aus als ein hochgerechnetes Photo - vom unvermeidlichen Qualitätsverlust ganz zu schweigen.
    Wenn du höhere Auflösungen brauchst, bleibt nur eines: Bild in höherer Auflösung scannen oder im Bildverarbeitungsprogramm vor der Platzierung in einem Layoutprogramm hochrechnen.
     

Diese Seite empfehlen