Print Server für Macs

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von morbus, 10. November 2009.

  1. morbus

    morbus New Member

    Jetzt wirds eng, da ohne AppleTalk mein 630 Pro mir den Dienst versagt.
    Auf der Suche nach einem Printserver habe ich verschiedene Modelle gefunden. Einige sollen ja auch füe mac OS geeignet sein, aber welcher läßt sich den auch mit Mac OS konfigurieren, sprich: IP Adresse einrichten.
    Über Erfahrungen und Tips würde ich mich freuen.
    Morbus
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    Z. B. Windows Server 2003 mit installierten Apple-Talk Druckdiensten und aktiviertem Remote Desktop würd funzen...Server 2008 bzw. 2008 R2 hab ich noch nicht getestet...

    John
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    :meckert:
    Iich glaub nicht, dass der Fragesteller so was will. Er will einen Printserver, keinen Windows Server.

    Christian
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Die Frage ist falsch gestellt. Du musst dich erkundigen, ob der Printserver sich per Browser oder allenfalls per Telnet konfigurieren lässt. Wenn ja, kannst du ihn mit dem Mac verwenden.

    Christian
     
  5. John L.

    John L. Active Member

    Mit den Anforderungen, die morbus angibt, wäre ein W2K3S EINE mögliche Alternative. Mit dieser Büchse könnten dann theoretisch auch noch andere Dienste (DNS, DHCP, etc.) abgefackelt werden. Wenn ihm nach ner reinen Appliance ist, kann ICH ihm nicht weiterhelfen...hab mit solchen Geräten keine Erfahrung...

    John
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Hilft das was?
     
  7. morbus

    morbus New Member

    Also, wenn ich das richtig verstehe, ist es nur wichtig, ob man den Server über den Browser erreichen kann. Richtig ????
    Evtl. habt ihr ja auch noch ein e oder zwei Empfehlungen für mich. Wäre toll.
     
  8. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mh - schwierig, dir hier einen Tipp zu geben. Es gibt unzählige verschiedene Modelle. Ich würde mal bei Ebay schauen und jeweils die Beschreibungen gut durchlesen, evtl. auf der Herstellerseite die Anleitung suchen und dann entscheiden.

    Was ich nicht kaufen würde ist ein Printserver, den man auf den Parallel-Anschluss aufsteckt, eher einen, bei dem man ein Druckerkabel dazu braucht (oft passen diese Steckadapter nur auf bestimmte Drucker weil irgend ein Plastikteil vom Gehäuse vorsteht, oder so...). Mit Kabel hast du dieses Problem nicht.

    Der hier zum Beispiel, der eher nicht, weil auf den Herstellerseiten steht "Einfache Installation über Windows-Konfigurationssoftware". Wobei das zu relativieren ist. Wenn du einen Win-Rechner hast (oder kurzfristig auftreiben kannst), kannst du den dazu brauchen um ihn einzurichten und ihn trotzdem mit dem Mac verwenden. Ich hab jetzt nicht in der Dokumentation dazu geforscht, vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit, ihn unter MacOS einzurichten...

    Du musst halt wie gesagt bei jedem Angebot die Beschreibung genau durchlesen, evtl. auf die Supportseiten des Herstellers gehen, und Fragen an den Verkäufer stellen.

    Christian
     
  9. morbus

    morbus New Member

    Den hatte ich auch schon "im Auge".
    Schon mal was von LogiLink gehört. Die haben einen preiswerten zum "aufstecken".
    Sollte eigentlich an den LW 630pro passen.
     
  10. nanoloop

    nanoloop Active Member

  11. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mir sind diese Aufsteck-Dinger einfach zuwider. Und bist du sicher, dass bei deinem Drucker nicht irgend ein Plastikteil so dumm vorsteht, dass du da was abschneiden oder sonst wie basteln musst?

    Aber es ist deine Entscheidung... du weisst ja jetzt, worauf du achten musst.

    Christian
     
  12. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Der LaserWriter Pro 630 hat doch eine Ethernet Schnittstelle. Unter SL wird nur leider nicht mehr AppleTalk unterstützt. Aber als IP Drucker via LDP funktioniert er immer noch bestens! Mein LaserWriter 16/600 PS funktioniert auf diese Art jedenfalls bestens.

    Das Problem ist nur die IP-Adresse des Druckers. Um die einzustellen musst du die Printerutility starten, die aber nur unter OS 9 läuft. Einmal eingestellt lässt er sich aber ohne Probleme als IP Drucker mit LDP einbinden.

    Gruss GU
     
  13. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Aber man kann ihm keine IP-Adresse geben, weil er TCP/IP nicht versteht, sondern nur Ethertalk (= AppleTalk über Ethernet).

    "Although the LW Pro 630 has an Ethernet port, this uses Apple's proprietary AAUI connector, so requires an external adapter for connection to 10B2 or 10BT Ethernet cabling. Moreover, the Ethernet port supports only the AppleTalk protocol, which limits connectivity. "

    Christian
     
  14. macelfriede

    macelfriede New Member

    Hallo zusammen,

    bin von Vista auf Mac gewechselt. Hatte mir noch für die im Haushalt befindlichen Windows-Rechner und den HP Officejet 5610 einen sogenannten HP Wireless G USB PrintServer gekauft. HP stellt hier Treiber bis Windows Vista und Mac OS 10.5 zur Verfügung. Die Verbindung ist über die Fritzbox mittels WLan hergestellt worden. Funktionierte unter Vista hervorragend.

    Kurz danach Ende Oktober 2009 habe ich mir den neuen iMac 21,5 zugelegt. Ich habe versucht, den Drucker HP Officejet 5610 mit Hilfe des HP printServers und den von HP beigefügten Treibern für Mac Os 10.5 zum Laufen zu bekommen. Ohne Erfolg (Kernel-Panic).

    Mittlerweile sind ja auch seitens Apple und HP Drucker-Updates erschienen und auch für Snow Leopard ein Update auf 10.6.2.

    Ich kann aber weiterhin den HP Wireless G USB Print Server (Hp2101nw) nur mit dem Vista-Rechner nutzen und unter Mac nicht installieren.

    Eine Anfrage beim HP-Support ergab, dass von dort bisher nur Treiber bis 10.5 zur Verfügung gestellt werden und man nicht wisse, wann es neuere für Mac gibt.

    Hat irgend jemand vielleicht auch dieses Problem und es gelöst? Falls ja, wie?

    Gruß
    Elfie

    iMac 21,5 Zoll, 3.06 Ghz, 4 GB RAM, Ati 4670
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Liebe(r) macelfriede

    zuerst mal: willkommen beim Mac.

    Aber da deine Frage ein anderes Gebiet betrifft als in dieser Diskussion hier behandelt wird (da ist nix von USB und auch nix von Kernel Panik) bitte ich dich, eine neue Diskussion für dein Anliegen zu eröffnen. So können wir hier das Problem von nanoloop lösen, ohne dass wir die Antworten zum macelfriede-Problem "ausblenden" müssen (und umgekehrt), und auch ohne raten zu müssen, welches der beiden Probleme jetzt angesprochen ist.

    Okay? Danke, Christian
     

Diese Seite empfehlen