Printserver Empfehlung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sirbamalot, 12. August 2005.

  1. sirbamalot

    sirbamalot Jungfrauenverwandler

    Moin Crew!

    Ich würde Euch gerne um eine Empfehlung eines Printservers bitten.
    Damit will ich meinen Laserjet II kompatiblen Sharp Laserdrucker mit meinem G4 Powermac unter Tiger zum Laufen bringen.
    Dazu muss er Twisted Pair auf der einen und Parallel auf der anderen Seite haben.

    Danke im voraus
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mh - eigentlich kannst du alles nehmen. Ich habe im Geschäft einen "Sercomm" mit 3 Parallel-Anschlüssen, und einen von D-Link mit 2 Anschlüssen im Betrieb. Der D-Link lässt sich per Browser konfigurieren, beim Sercomm musst du mit einem kleinen Programm eine Einstellungs-Textdatei laden. Wichtig ist nur, dass du die Einstellungen vom Mac her machen kannst (am besten wohl per Browser, weil universell).

    Dann musst du trotz Printserver noch einen Treiber haben für den Drucker, damit er auch etwas ausdruckt. Wenn er Postscript versteht, kannst du den Apple-Treiber nehmen (oder auch den von Adobe) und du brauchst nur eine entsprechende PPD-Datei.

    Viel Erfolg, Christian
     
  3. Schau auch mal hier
    Mit denen hab ich recht gute Erfahrungen gemacht.

    :nicken:

    Grüße
     
  4. Wenn's noch aktuell ist, guck unter http://www.seh.de - wir nutzen bei Kunden generell nur Printserver von SEH und von Axis (wie von meinem Vorredner schon benannt). Sind zwar ein wenig teurer als die gängige Billigware, aber ideal, was Konfiguration & Garantie angeht!

    Gruß,

    Olli
     
  5. sirbamalot

    sirbamalot Jungfrauenverwandler

    Hab mir einen D-Link DP-301P+ gekauft und bin voll zufrieden damit.

    Saubere Konfiguration über Browser, obwohl es eigentlich gar nicht nötig war, da er sich sofort eine IP vom DHCP des Routers holte.

    Nur die Druckgeschwindigkeit ist deutlich langsamer gegenüber einem Direktanschluss des Druckers an einem PC.
    Aber das liegt vermutlich an dem geringen Speicher des Druckers.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Also ein Drucker mit dynamischer und möglicherweise wechselnder IP-Adresse, das ist wohl nicht das gelbe vom Ei... gib ihm lieber eine Feste Nummer, das gibt weniger Probleme.

    Wohl nicht nur. Ich habe den (früher bereits erwähnten) SerComm an einem HP Laserjet (weiss nicht auswendig welches Modell genau, so ca. 4xxx) im Büro. Da drucken 2 PCs drauf, einer mit Win XP, der andere mit Win NT. Die Druckgeschwindigkeit vom NT-PC her ist wesentlich schneller als vom XP. Und mit Druckgeschwindigkeit meine ich nicht die Zeit, die vergeht bis die erste Seite kommt, sondern die Seite wird auch sichtbar langsamer bedruckt - der Motor macht auch ein anderes Geräusch. Scheint also zumindest auch abhängig vom Betriebssystem oder vom Treiber.

    Christian.
     

Diese Seite empfehlen