Problem beim Fotobrennen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macoldie, 31. August 2005.

  1. macoldie

    macoldie New Member

    Tach in die Runde,
    iPhoto sollte dringend entlastet werden, verweigert aber das Brennen über das Menü gemeinsam nutzen: Brennvorgang startet, wird dann aber mit folgender Fehlermeldung abgebrochen: "...Brennvorgang ist fehlgeschlagen. Das Gerät konnte den Strompegel des Lasers nicht für dieses Medium kalibrieren" Wie darf ich das verstehen???
    Und gleich noch ne Frage: Brennen über Toast lite (5.2.1) funktioniert zwar, aber die Fotos auf der CD zeigen in der Vorschau teilweise "Eselsohren", also nach vorn geknickte obere Ecke. Hat das irgendeine Bedeutung? Ich traue mich deshalb noch nicht, die Originale unwiderbringlich aus iPhoto zu löschen.
    Kommt noch burn it again Sam in Frage, ist aber auf der Heft-CD 4/05 leider nur eine trial-Version für 20 Brennvorgänge. Hier haben die gleichen Fotos übrigens keine Knickecken...
    Also: wie kriege ich Brennen über iPhoto ans Laufen oder ist das gar nicht der empfehlenswerteste Weg?

    Macoldie
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ist die Frage, was du willst. Zwei Wege bieten sich mit Bordmitteln an:
    1. Wenn du eine CD willst, die sich in iPhoto genau wie ein weiteres Fotoarchiv mit Alben, Suchbegriffen etc verhält, dann nutze die iPhoto-Brennfunktion.
    2. Wenn du "nur" die Bilder haben willst – also ohne entsprechende Datenbankstrukturen – dann ziehe die Bilder aus dem iPhoto-Fenster in einen Desktop-Ordner und brenne ihn über die Betriebssystemfunktion.
    Möglicherweise nützen dir diese Infos aber nix, wenn der Brenner ein Problem hat. Ich würde zunächst mal probieren, über die im System eingebaute Brennfunktion eine CD zu erstellen. Fremdprogramm sollten nicht nötig sein. Und selbst wenn das Brennen via Toast klappt, blliebe ein Fehler im System, dem man auf den Grund gehen sollte.
     
  3. macoldie

    macoldie New Member

    und wie gehe ich dem Problem auf den Grund? Würde schon gerne die iPhoto Struktur auch auf der CD haben!
    Macoldie
     
  4. Pahe

    Pahe New Member

    Du weißt aber, dass dabei die Originale samt Änderungen in der Struktur enthalten sind.
    Mich interessieren in dieser Hinsicht nur die aktuellen Bilder und die kopiere ich per drag and drop in einen Ordner am Schreibtisch und brenne den dann.

    Die Ursache der Fehlermeldung liegt m.E. nicht in iPhoto begründet, sondern im Brenner.
    Es wurde schon richtig empfohlen, einen Testordner vom Schreibtisch aus zu brennen. Dann kannst Du feststellen, ob der Fehler sporadisch oder reproduzierbar ist. Bitte denk auch daran, dass auch die verwendeten Medien (Rohlinge) eine Rolle spielen. Ggf. mit einem anderen Medium probieren.
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    - Hast du mal neu gestartet?
    - Hast du mal via Betriebssystem eine stinknormale CD gebrannt? Kommt dann auch der Fehler?
     
  6. macoldie

    macoldie New Member

    Neustart ändert nichts, betriebsinternes Brennen via Export und dann aus dem Finder funktioniert dagegen einwandfrei - hier hat der Laser offenbar kein Problem, den Strompegel zu kalibrieren (was immer er dabei auch tut???)

    Macoldie
     
  7. Pahe

    Pahe New Member

    Ich würde an Deiner Stelle es bei diesem Weg belassen. Da hast Du die aktuellen Bilder damit gesichert und wenn Du sie wieder brauchst - Import ist schnell geschehen.
     
  8. macoldie

    macoldie New Member

    Da hast du natürlich recht - aber nur im Prinzip:) Ich möchte schon gerne herausfinden, warum das Brennen über iPhoto nicht funktioniert. Habe es inzwischen mal mit unterschiedlichen Hersteller CDs probiert - niente, immer die beschriebene Fehleranzeige. Auf DVD funktioniert's dagegen einwandfrei. Aber wer will schon jedesmal eine DVD verbraten, um ein paar Dutzend Fotos zu sichern?
    Also: Immer noch auf der Suche nach einer Lösung
    grüßt
    Maxemil
     
  9. macoldie

    macoldie New Member

    Sorry - nicht incognito
    grüßt natürlich
    macoldie :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen