Problem mit Airport und Ethernet Verbindung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von frerk2000, 29. Juli 2005.

  1. frerk2000

    frerk2000 New Member

    hallo,

    ich möchte meinen QS 733 über EWthernet an eine Airport Extreme Base Station anschließen und per drahtlos daran mein PB betreiben.
    leider erkennt der PMAC die Station nicht und so kann ich auch nix einstellen.
    Der PMAC hat keine Airportkarte, aber mit Ethernet müßte doch eine LAN-Verbindung möglich sein, oder?

    Software der Rechners ist ganz neu. Airport 4.2

    Gruß Frerk
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Du solltest mindestens bei deinem Mac die TCP/IP-Einstellungen so machen, dass er sich im gleichen Subnetz befindet wie die Airport-Station. Meines Wissens ist eine Airport BS im "Urzustand" auf 10.0.0.1 eingestellt - ich kann mich aber täuschen - Details sollten im Handbuch stehen.

    Christian
     
  3. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    schon das verstehe ich nicht.
    Wo muß ich was einstellen.
    Wie geschrieben, Airport Hilfe erkennt die Station schon nicht.
    Bis jetzt habe ich auf automatisch eingestellt und alle sache hatte ich unter PPPoE eingegeben.

    Gruß Frerk
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Das geht natürlich nicht! Welches System hat der QS? Fangen wir mit 9 an:
    Kontrollfeld TCP/IP
    - Verbindung über Ethernet
    - Konfig-Methode DHCP
    - Router: IP der Airport Base, meist 10.0.0.1
    - AppleTalk über Ethernet, falls Daten mit anderen Macs ausgetauscht werden soll
    - FileSharing starten, das Häkchen TCP/IP nutzen nicht vergessen, wenn auf anderen Rechner Tiger installiert ist.

    bei X in den Systemeinstellungen Netzwerk unter Ethernet (neue Umgebung anlegen!):
    - TCP/IP DHCP, IPv6 besser ausschalten, weil Router von Provider häufig nix damit anfagen können.
    - PPPoE AUS
    - AppleTalk ein, falls Daten zw. Macs ausgetauscht werden soll
     
  5. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    vielen dank. ich glaube das verstehe ich. Heute morgen habe ich aber leider keine Zeit es zu probieren.
    Was »geht natürlich nicht«?

    Mein QS 733 hat Tiger und das Powerbook auch.
    Das PB soll ja über Airport aufs Internet und den QS zugreifen. ich kann zwar mit dem PB die BaseStation konfigurieren, aber auch über den Assistenten (eigentlich gur für mich als Ahnungsloser) gibt es keine verbindung zum Internet. Oder hat das mit der fehlenden Softwareaktualisierung zu tun? Die habe ich ja mangels Internetzugang noch nicht gemacht.


    Dank und Gruß Frerk
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hallo Frerk.

    Du hättest doch im Assistenten auch deine Internet-Zugangsdaten eingeben können. Du kannst es allerdings auch jetzt noch mit dem AirPort Admin Dienstprogramm nachholen.

    Öffne das Programm, klicke auf »Konfigurieren«, und dann auf den Tab »Internet«. Dort kannst du jetzt deine Zugangsdaten eintragen.

    micha
     
  7. frerk2000

    frerk2000 New Member

    hallo,
    vielen dank für die Hilfe. Mit dedm Vorschlag von MacS war es dann einfach. ich kann mit aktivierten Appletalk auch mit dem QS auf das PB zugreifen. Nur ist das Internet per Funk viel langsamer.

    jetzt noch die Frage: Wie schütze ich mein »Netz«?
    Die Airportsation habe ich mit dem PB konfiguriert und unter Zugrigg im airPortAdmin »Diesen Computer« angegeben. Beim QS geht das so nicht.
    Muß jetzt jeder fremde Funkzugriff in dieser Liste eingetragen sein um auf das Netz zuzugreifen? Wie kann man mit Radius schützen? Der Kabelgebundene Rechner braucht dann wohl keine Zugangserlaubnis?

    Nochmals Danke
    Frerk

    P.S.: doch noch was: Ich könnte durch einen Freund auch mal einen SiemensRouter (SX 541) mit eingebautem ADSL-Modem probieren.
    hat jemand Erfahrung?
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Weiter unten in der Liste der Thread habe ich schon etwas dazu geschrieben: http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=661424 weiter nach unten scrollen.
     
  9. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Mit der Zugriffsbeschränkung hast du schon den wichtigsten Schritt zur Sicherheit getan. Wer jetzt noch in dein AirPort-Netz rein will, müsste schon seine MAC-Adresse so präparieren, dass er genau die hat, die du selbst hast. MAC-Adressen sind zwar weltweit einmalig, aber an manchen Geräten kann man sie verändern.

    Der nächste Schritt ist die Verschlüsselung. Dafür kannst du im AirPort Admin Dienstprogramm -> Tab »AirPort« -> Bereich »AirPort Netzwerk« mit dem Button »Schutz ändern…« eine Verschlüsselung auswählen.
    Entweder 128-Bit WEP oder WPA auswählen.

    Wenn du jetzt noch einen Haken machst bei »Als geschlossenes Netzwerk anlegen«, dann machst du dein WLAN zusätzlich noch für andere unsichtbar.

    RADIUS wird eigentlich nur für Firmenweite Netzwerke benötigt, dabei werden die Zugangsdaten nicht in den AirPort Stationen gespeichert, sondern auf einem Server.

    Sorry, aber zu dem Siemens kann ich dir nichts sagen. Da müssen andere ran.

    micha
     

Diese Seite empfehlen