Problem mit ext.HD, iMovie und DV-Cam

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von krokodil7, 4. Februar 2003.

  1. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Hallo, Forum!

    Habe kürzlich eine neue externe HD gekauft, um Filme in iMovie besser bearbeiten zu können. Aber ich bekomme regelmäßig eine Fehlermeldung, wonach die externe HD "zu langsam" sei. Hä? Bei 7.200 RPM? Und der Witz ist, daß der Gegen-Check unter X (iMovie 2.1.1) problemlos funzte. Aber hier erstmal das eigentliche Problem im Detail:

    Hardware: "Maxtor Personal Storage 3000 DV (80 GB)."
    Apple Macintosh iBook 466 graphite
    DV-Camera Canon MV 500 i

    Software: Mac OS 9.1
    iMovie 2.0.1

    1) Das iBook direkt per Fire Wire an Maxtor Personal Storage 3000 DV angeschlossen. Canon MV 500 i direkt per FireWire an die Maxtor Personal Storage 3000 DV angeschlossen. Auf "Maxtor" war "iMovie" (Apple)installiert. "iMovie" stellt die Verbindung zwischen Video-Camera und Maxtor Personal Storage 3000 DV her.

    2) In "iMovie" wird neues "Projekt" geöffnet, dies findet bereits auf Maxtor Personal Storage 3000 DV statt (in iMovie wird Speicherplatz von ca. 75 GB angezeigt).

    3) Betaetigung von iMovie- Button "Importieren", um den auf der
    DV-Camera aufgenommenen Film auf die externe HD zu überspielen: Die ersten Sekunden des Filmes werden importiert, dann erscheint ein Dialogfenster mit der Nachricht, die HD sei zu langsam (genaue Fehlermeldung kann ich im Moment leider nicht wiedergeben).

    Gegen-Check: iBook 500 late 2001, OS 10.1.3, iMovie 2.1.1. Vorgehen wie oben, bloß der Transport/Import des Films klappt ohne Schwierigkeiten.

    Hat irgendjemand eine Idee oder direkte Erfahrungen mit ähnlichen Schwierigkeiten?

    Danke im Voraus!

    Georg
     
  2. fires

    fires New Member

    Und wenn Du iMovie von iBook aus startest und Files auf externe Fetsplatte legen lässt ?
     
  3. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Genau das gleiche Problem. Es kommt wieder die Meldung "HD zu langsam" :-(

    Wie gesagt, der Witz ist, daß es unter X mit 'nem 500-er iBook funktioniert. Hilft uns aber nichts, es muß auf dem 466-er gearbeitet werden...
     
  4. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Keiner 'ne Ahnung hier? :-(
     
  5. mausbiber

    mausbiber New Member

    Hallo!

    Leider keine Hilfe! - Aber ich habe ein ähnliches Problem(nicht ganz so schlimm)

    Sogar auf meinem Quicksilver867(OSX) mit einem HardRAID(2x7200IBM) kommt die Meldung, daß die HD zu langsam sei wenn ich mit dem Mikrophon einen Text in iMovie2 aufsprechen will.
    Und das ist nun wirklich ABERWITZIG!
    Bin auch gerade am Suchen einer Lösung!

    Vielleicht ist es ja ein Bug in iMovie!

    Dass Deine HD zu langsam ist glaub ich auch nicht. Aber vielleicht hilft etwas mehr Speicher für iMovie.
    Oder Du setzt den HD-Cache von 9xxx auf 4096kb runter - das bringt ein bischen mehr Speicher und die HD wird deswegen nicht langsamer.

    Falls ich noch was finde mail ich es Dir.

    Bye
     
  6. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Prima, dankeschön erst schon mal! Ich werde nachher zu Hause mal versuchen, auf das iBook 466 iMovie 2.1.1 aufzuspielen. Vielleicht lag's ja daran...

    Ich melde mich auch wieder, sobald ein Fortschritt erkennbar ist ;-)

    Danke nochmal!

    Georg
     
  7. mausbiber

    mausbiber New Member

    Lies mal DAS hier:
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=58642&SaveKCWindowURL=http%3A%2F%2Fkbase.info.apple.com%2Fcgi-bin%2FWebObjects%2Fkbase.woa%2Fwa%2FSaveKCToHomePage&searchMode=Expert&kbhost=kbase.info.apple.com&showButton=false&randomValue=100&showSurvey=false&sessionID=anonymous|163554516#German

    Auf jeden Fall würde ich das iMovie-Update aufspielen!
    +Softwareaktualisierung laufen lassen-findet vielleicht einen neueren Firewiretreiber oder Firmware-Update.

    +Quicktime aktualisieren mit dem QUICKTIME-UPDATER - sehr WICHTIG!!!
    Da gibt es nämlich auch Firewire-Komponenten.

    Dann versuch es noch mal.

    Bye
     
  8. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Also,

    nach dem Update auf iMovie 2.1.1 habe ich fast schon gejubelt, weil der Import plötzlich funktionierte (wenn auch mit "ruckeliger" Bildübertragung). Leider funktioniert's aber auch nicht dauerhaft, sondern nur unwesentlich länger. Nach max. 1 Minute Übertragung ist wieder Schluß.

    Diesmal erscheint immerhin nicht mehr die Warnmeldung, wonach die HD zu langsam sei, sondern der Screen in iMovie springt auf die bekannte blaue Farbe um und meldet: "Kamera: keine Verbindung". Kurz darauf schaltet der iMovie-Screen auf Wiedergabe des Bildes von der DV-Kamera um (der Import läuft aber nicht weiter, vermutlich wegen der Verbindungsunterbrechung).

    @ mausbiber: Vielen Dank erst einmal für den Link. Ich habe ihn ausgedruckt und bin dabei über den Abschnitt "Gleichzeitige Verwendung von mehreren FW-Geräten" gestolpert. Könnte mein Problem auch mit dem gleichzeitigen Anschluß zweier Geräte an den FW-Port vom iBook zusammenhängen? Die Konstellation sieht ja so aus: am iBook hängt am FW-Port die externe HD. An deren FW-Ausgang ist wiederum die DV-Cam angeschlossen.

    Andererseits würde auch das nicht erklären, warum die Konstellation auf dem iBook 500 unter X (aber der gleichen iMovie-Version) läuft.

    Ich habe also einstweilen FireWire 2.4 heruntergeladen sowie die neueste QT-Version, wie Du mir geraten hast. Nun werde ich mal am Nachmittag zu Hause die entsprechenden, schon auf dem iBook 466 vorhandenen Komponenten checken und ggf. durch die Downloads updaten.

    Vielen Dank bis hierher, ich melde mich morgen wieder... Der Link war schon mal *sehr* informativ!
     
  9. krokodil7

    krokodil7 Gast

    Nachdem wir gestern folgendes versucht haben:

    1. Quicktime-Aktualisierung
    2. Firewire-Aktualisierung

    und *trotzdem* alles beim Alten blieb (Import von iMovie-Filmen auf externe HD nicht möglich) haben wir uns entschlossen, auf dem iBook 466 die Systemsoftware komplett neu zu installieren und zusätzlich Mac OS X (10.1.2) aufzuspielen.

    Danach funktioniert es aber leider auch kaum besser. Es werden zwar nun die iMovie-Clips importiert... Aber wenn man sie nach dem Import auf der externen HD abspielen respektive berabeiten will, lösen sich die bewegten Bilder in stille, grobpixelige Farbfelder auf, auf denen *absolut nichts* mehr zu erkennen ist.

    Zusätzlich besteht seit heute morgen das Problem, dass die externe HD unter X plötzlich nicht mehr erkannt wird (im Unterschied zu gestern abend) und, wie es scheint, neu initialisiert werden muss. Leider sind dort noch einige wichtige Daten vorhanden...

    Heute also folgende Schritte geplant:

    1) OS 9.0 auf OS 9.1 aktualisieren
    2) OS 10.1.2 auf 10.1.3 und ggf. auf 10.1.5 aktualisieren.

    Falls jemand Tipps, Ideen oder einfach nur Trost spenden kann - immer her damit, ich bin für alles dankbar...

    Gruß

    *krokodil*
     

Diese Seite empfehlen