Problem mit Final Cut Express

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von xthurn, 13. August 2006.

  1. xthurn

    xthurn New Member

    Ich will ein mit Final Cut Pro erstelltes Projekt (HD) per externer Festplatte auf meinem Intel iMac auf meinem Final Cut Express ansehen. Doch alle Filmclips zeigen nur ein weißes Bild mit Ton. Selbst wenn ich die Clips mit Quicktime öffne, kriege ich nur ein weißes Bild. Das Problem ist mir neu und ich kann es mir nicht erklären.
    Alle System-Software auf dem iMac ist auf dem neuesten Stand. Quicktime Pro ist installiert, neuestes Update.
    Wer weiß da was?
     
  2. dirkkuepper

    dirkkuepper New Member

    Hast Du da ein Final Cut Express was auch HD unterstützt? Klingt so als wenn er das HD Material nicht mag!
     
  3. 55DSL

    55DSL New Member

    Hallo xthurn

    zum Anschauen deines Pojektes nimmst du am besten VLC als Intelversion.

    Zum eigentlichen Problem, HD ist nicht gleich HD , FCP arbeitet nativ mit dem HD Material ohne es also umzuwandeln. Nach dem loggen liegt es in Long Gop
    Mpeg2 1440x1080 (anamorph) vor. Werden nun Übergänge und soweiter angewendet werden später bei der Ausgabe nur diese Filmclips ( meist im Apple Intermediate Codec) neu gerendert so das aus diesen auch Long Gop Mpg2 1440x1080 ensteht.

    FCE sowie iMovie können nicht nativ damit umgehen, obwohl Sie die Bezeichnung HD tragen. Hier wird beim loggen der gesammte Film im Apple Intermediate Codec umgewandelt je nach Proz. Leistung in Echtzeit. Bei der Ausgabe auf eine HDV Kamera wird dann wieder in Mp2 HD 1440x1080 gerendert. Es ensteht ein Clip mit dem Suffix m2t.

    Apple hätte lieber FCE an FCP in abgespeckter Version angleichen sollen, inkl. nativer HD Unterstützung , als nur eine Aufgebohrte Version von iMovie zu sein.

    Denn sind wir doch mal Ehrlich jeder der die Infomationen von FCE ließt denkt doch das HD nativ unterstützt wird und damit den Aufpreis gegenüber iMovie gerechtfertigt ist.

    Gruß Steve
     
  4. xthurn

    xthurn New Member

    Danke. Das heißt wohl, dass ich mir FCP aufspielen muss. Fck!
     
  5. Reinhard Biermann

    Reinhard Biermann New Member

    ... oder Du holst Dir WIN XP auf den Rechner und arbeitest mit einem der vielen, guten und preisgünstigeren PC-Schnittprogrammen, die auch noch eine weit bessere DVD-Qualität bieten (z.B. Canopus/Premiere pro/Avid liquid 7) ...
     
  6. xthurn

    xthurn New Member

    Super Idee. Hat neuerdings meine Kollegin im Nachbarbüro. Zumindest für die sozialen Kontakte ist Win XP ungemein förderlich. Jeden zweiten Abend hat die Kollegin jetzt abwechselnde Systemadministratoren bei sich, die über herrlich kommunikationsfördernde Systemprobleme fachsimpeln und mir die Rotweinvorräte wegtrinken. Ich bin leider seit fünfzehn Jahren nur ein einsamer Mac-User mit fünf Rechnern, die (ausser der angesprochenen Frage) noch nie ein Problem gemacht haben. Da werde ich wohl auch weiterhin bei bleiben.
     

Diese Seite empfehlen