Problem mit Parallels am iMac 24"

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von HirnKastl, 23. September 2006.

  1. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Nach der ersten Freude am neuen iMac habe ich nun doch ein Problem: Ich kann Windows XP unter Parallels (Vollversion) nicht installieren.
    Die Installation von Parallels selbst geht wunderbar, es lässt sich auch einstellen und abspeichern. Auch der Pfad zur WIN.ISO-Datei ist korrekt eingegeben. Eigentlich müsste Parallels nun loslegen und Windows installieren, aber es rauscht nur der dunkelgraue transparente Vorhang runter und die mehrsprachige Anzeige sagt mir, dass der Computer neu gestartet werden muss.
    Als Arbeitsspeicher für Windows habe ich 256 MB eingestellt,
    die virtuelle HD hat 15001 MB,
    mein iMac hat 2 GB Hauptspeicher.
    Ansonsten läuft der iMac astrein.

    Kennt jemand dieses Problem oder kann es nachvollziehen?
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    Windows-Allergie.
     
  3. phil-o

    phil-o New Member

    Muahahahaha

    Mordsscherz, was?


    Nee, mal im Ernst: Gratulation und Beileid, aber ich kann dir nicht helfen. Es gibt allerdings irgendwo im weiten dunklen Netz ein Forum, das von Parallels selbst betreut wird (gab's wenigstens während der Beta-Phase). Google mal, vielleicht findest du da was.

    Viel Glück!
     
  4. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Nein, der Speicher wurde von MacTrade eingebaut und getestet.
    Ich habe bei der Installation des Rechners die Option genutzt, Daten von meinem alten Mac per Target Modus herüber zu holen. Kann es sein, dass da etwas unverträgliches passiert ist?
     
  5. Chriss

    Chriss New Member

    was mir aus dem Stand einfällt:
    - was heißt Pfad ... du installierst schon von der CD, oder ?
    - bei XP brauchst du ja mindestens ServicePack 2
    - bei Parallels muß als Startvolume (anfangs) "CD" ausgewählt sein
    - als Arbeitsspeicher werden 400-500 MB vorgeschlagen
    - sind die ParallelsTools installiert ?

    mir selbst reicht WIN2000 vollkommen, macht viel weniger Probleme als das aufwendige XP ... und schneller ist es allemal
     
  6. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Vielen Dank, dass du meine Frage aufgreifst.
    nein, ich habe die WIN.ISO-Datei in einem Ordner auf einer anderen Festplattenpartition.
    Die WIN.ISO-Datei wurde aus Windows XP Service Pack 2 hergestellt
    Was meinst du mit Startvolume - bezieht sich das auf die Booting Options?
    Bei mir werden nur 256 MB vorgeschlagen, aber das kann ich leicht ändern.
    Ich bin mir nicht sicher. In dem Parallels-Ordner im Ordner PROGRAMME befindet sich ein ImageTool.

    Bei mir kommt es gar nicht so weit. Bevor Parallels irgend etwas installiert, fällt der graue Vorhang.
     
  7. Chriss

    Chriss New Member

    - also meines Wissens kannst du nur von einer physischen CD aus installieren, sprich: du müßtest dein upgedates XP noch mal brennen

    - ja genau, solange du noch kein System drauf hast, muß er erst mal auf die o.g. CD zugreifen, um zu installieren ... später wird das dann auf die Festplatte umgestellt (betrifft also die Einstellungen unter Parallels)

    - 256 ist definitiv zu wenig, wobei mich wundert, daß er dir nicht automatisch eine angemessene Größe vorschlägt ... bei mir sind´s 412, viel mehr als 500 bringen (angeblich) nix mehr ... er wird ohnehin meckern, sobald du was manuell verschiebst ... das ist jetzt allerdings NICHT der Grund, warum das Installieren selbst nicht klappt ... ist nur für das spätere Arbeiten relevant

    - ParallelsTools kannst du DIREKT aus dem Menü heraus installieren - aber erst, NACHDEM Win installiert ist, sorry - fällt mir jetzt erst ein ... ist in deinem Fall also auch erst mal sekundär


    ERGO: ich würde es unbedingt mit einer echten CD probieren ...
     
  8. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich habe das jetzt alles probiert, den Hauptspeicher auf 512 MB vergrößert und die CD mit der WIN.ISO-Datei eingelegt. Auch die Bootreihenfolge bei den Bootoptionen habe ich geändert. Aber egal, was ich mache, bevor Parallels mit der Installation von Windows beginnt, fällt der Vorgang. Ich hatte das jetzt viermal hintereinander. :frown:
    Langsam glaube ich, dass mit meinem OS X etwas nicht stimmt. Jetzt gehe ich erst mal Kaffee trinken.
     
  9. Chriss

    Chriss New Member

    hast du nicht noch ein anderes WIN-System greifbar (95/98/2000), womit du es mal testweise probieren kannst ... ? Ich vermute eher die XP-CD
     
  10. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Mein Sohn hat Windows XP mit der gleichen WIN.ISO-Datei auf seinem iMac 20" installiert und es ging ohne Probleme. Wir sind beide ratlos, warum es bei mir nicht geht.
    Aber wie gesagt, sobald ich auf den grünen Pfeil zum Starten der Virtual Machine drücke, stürzt der Computer ab, ohne auf die CD oder sonstwas zuzugreifen. Ich werde nächste Woche den Tiger ganz neu aufspielen und es dann nochmal probieren.
     
  11. phil-o

    phil-o New Member

    Ha-Halt. Warum schmeißt du nicht erst einmal Parallels runter und installierst das neu? Vielleicht auch die Preferences im Library-Ordner und die Virtual-Machine-Datei.
    Oder hast du vielleicht im Konfigurationsmenü von P. bei CD/DVD-ROM Option s nicht "Image", sondern CD-ROM angeklickt?
     
  12. phil-o

    phil-o New Member

    ...oder hast du vielleicht in Parallels den VT-X-Support von Intel (oder so ähnlich) nicht aktiviert?

    Stürzt der Mac inclusive MacOS ab?

    Ich jedenfalls würde den Fehler irgendwo in Konfigurationen von Parallels suchen oder aber in einem fehlerhaften Pfad.

    Wenn die ganze Kiste abstürzt, ist es am Wahrscheinlichsten, dass P. auf irgendwelche Dateien zugreifen will, die es nicht auf dem lokalen Computer gibt oder auf die es nicht zugreifen kann.

    Und wenn P. die Virtual-Machine erst gar nicht startet, also keine Art DOS-Eingabeaufforderung kommt, dann kann das wohl kaum an deiner komischen Win-Datei liegen, sondern dann ist irgendwas in P. faul, was vermutlich mit dem Pfad zur Virtual-Machine zu tun hat.

    Hast du vielleicht für die Virtual Machine einen Pfad eingegeben auf eine externe Festplatte, die nicht richtig angeschlossen ist oder ähnliches? Denn schließlich scheint der Absturz ja dann zu kommen, wenn P. auf eine hergestellte, aber vielleich nicht vorhandene Virtual-Machine-Datei zugreifen will.

    Oder hast du die vielleicht VERSCHOBEN?

    Probier vielleicht erst einmal, ob sich mit den Standardeinstellungen von P. eine neue Virtual-Machine erstellen lässt. Wo, ist erstmal egal, am besten auf dem lokalen Volume. Du kannst den Kram ja problemlos wieder entfernen.

    Wenn das nicht geht, würde ich erst einmal P. neu installieren und dasselbe versuchen.

    Und wenn das dann immer noch nicht funktionieren würde.
    DANN erst würde ich mir die Mühe machen, Tiger neu zu installieren, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass der Fehler damit in Zshg. steht.

    Im Übrigen müssten 256MB trotzdem für die VM reichen. Mehr als 400 (oder war es noch weniger - steht irgendwo, im Zweifelsfall in der "Bitte lesen" oder Readme-Datei) verlangsamen das System komischerweise. Klingt unlogisch, ist aber so.

    Achso. Als ALLERALLERERSTES würde ich mal schnell die Zugriffsrechte reparieren, denn die könnten sowas vielleicht auch verbocken (Festplatten-Dienstprogramm).

    Und vielleicht solltest du die Win-Datei nicht von einer anderen Partition aus starten.

    Also meine Testreihenfolge wäre:

    -mit Festplattendienstprogramm Rechte reparieren.
    -Dann p. starten und gucken, ob eine Eingabeaufforderung kommt.
    -Wenn p. abstürzt gucken, ob in den Konfig. Image-Datei oder CD-ROM als Quelle angegeben ist. Dann nochmal versuchen.
    -Wenn p. wieder abstürzt, neue Virtual-Machine mit allen Standardeinstellungen auf der lokalen HD erstellen. Wenn wie im Standard CD-ROM angegeben ist, muss eine Aufforderung kommen, da du ihm erstmal zweckst Test keine gibst.
    -Am schnellsten ist vermutlicih die Reihenfolge Rechte-reparieren, neue Virtual-Machine mit allen Standardeinstellungen. Du verweigerst ihr den direkten Zugriff auf eine CD-ROM und kriegst dafür eine Eingabeaufforderung.

    Wenn das der Fall ist, kannst du weitergucken und die restlichen Überlegungen von oben testen. Jede VM kann problemlos gelöscht werden, kannst also ruhig damit experimentieren. Und wenn du von einer absoluten Standardinstallation schrittweise auf Pfade und deine Windows-Datei ausgreifst, sollte recht schnell klar werden, wo das Problem liegt.
    Wenn all das nix bringt, würde ich P. neu installieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Neuinstallation von Tiger da irgendwas bringt, außer das System läuft ansonsten auch unstabil.


    Viel Glück
     
  13. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Vielen Dank für deine Mühe, ich weiß das zu schätzen.
    Ich habe Parallels wiederholt neu installiert und alle Parallels-Ordner gelöscht, die ich finden konnte.
    Wenn ich bei Paralells auf den grünen Startknopf drücke, kommt der Supergau und nichts geht mehr (transparenter Grauschleier mit mehrsprachiger Aufforderung, den Computer neu zu starten). Mac OS X steht still.
    Was ist VT-X-Support? wo finde ich das?
    Ich habe als Ort für die ISO-Datei sowohl das CD-Laufwerk als auch einen Ordner auf einer funktionierenden Partition angegeben. Hat alles nichts genützt.
    Also wohl doch Tiger Clean Install. Übrigens, beim Überprüfen meines Preference Ordners habe ich folgende Ordner gefunden, die ziemlich krank aussehen:

    [​IMG]

    Die Ordner sind leer und wurden erst vor kurzem erstellt. Ich habe sowas noch nie zuvor gesehen.
     
  14. kakue888

    kakue888 New Member

    sondern eine CD von der .iso-Datei solltest Du nutzen.

    Hast du Toast? Dann kannst Du in der Rubrik (CD/DVD kopieren) als Quelle auch ein Image auswählen. Das Brennprogramm bastelt Dir dann eine "echte" Installations-CD daraus.
     
  15. phil-o

    phil-o New Member

    Hi. Probier doch mal folgendes:

    Erstmal musst du, falls noch nicht geschehen, unter Preferences "Load recently uses VM at startup" deaktivieren, damit dir der Kram nicht ständig um die Ohren fliegt bevor du was ändern kannst (falls noch nicht geschehen)

    Überprüfe mal unter dem Menü P./Preferences/Common den Pfad für die Virtual Machines. Liegt der nicht auf deinem Volume, könnte es Probleme geben.

    vt-x ist - soweit ich weiß eine besondere Fähigkeit des Core-Duo Chips, mit Virtual Machines umzugehen, bzw. diese zu ermöglichen. Muss aktiviert sein.
    Du kommst dahin im Standardfenster (oben steht der Name der VM und die ganzen Einstellungen - auch der Pfad des OS, das du angegeben hast zu installieren (Bsp. Windows2000). Unten gehst du auf edit, dann auch VM-Flags. Da findest du den Vt-x-Support.

    Und nicht vergessen: bei Änderungen zum Schluss im Hauptfenster immer auf "save" klicken!

    Hast du schon die Zugriffsrechte repariert? Wenn nicht: tu es, es könnte die Probleme beheben.

    So, nu mach doch mal das Experiment und erstell eine neue VM. Nimmst win98 klickst alles schön durch, nimmst CD-ROm als Quelle und startest den Kram. Jetzt sollte sich ein blaues Fenster mit irgendwelchen Wörtchen der Beschwerde zeigen. Wenn's wieder abschmiert, stimmt auf jeden Fall etwas mit dem Pfad nicht, wo die VM's abgespeichert werden.

    Und dann hat das Ganze nix mit deiner Windows-Datei zu tun.
     
  16. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich habe soweit alles eingestellt, wie du empfohlen hast, die Virtual Machine liegt in meinem Userverzeichnis auf der Tigerpartition, vt-x ist aktiviert, Zugriffsrechte wurden ebenfalls repariert. Windows98 CD ist eingelegt - ich melde mich dann wieder. Vielen Dank einstweilen!
     
  17. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Neue VM für Win 98 wurde angelegt, CD ist im Laufwerk.
    Der Pfad für die VM liegt in meinem Userverzeichnis/Library/Parallels, dort hat ihn Paralells angelegt.

    Es öffnet sich kein Fenster mit Beschwerden oder Hinweisen. Es geht wieder der graue Schleier runter und das System schmiert ab. Langsam werde ich depressiv, weil ich's nicht verstehe. Alles andere läuft einwandfrei.
     
  18. phil-o

    phil-o New Member

    Mmh, wenn ich mir das da angucke:

    http://forum.parallels.com/thread4507.html

    und vor allem das da:

    http://forum.parallels.com/showthread.php?t=4536&highlight=24

    ,dann hab' ich meine Zweifel, ob wir die Sache hier gebacken kriegen. Aber immerhin scheint es das Problem in professionellen Händen zu liegen und du kannst dir 'ne Tiger-Installation sparen.

    Aber warum hast du nicht ERST in dem Parallels-Forum geguckt, wie ich dir schon am Anfang des Threads empfohlen hatte?? *Pitschpatsch!* :teufel:
     
  19. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich hab ja geschaut, aber die Hoffnung stirbt halt zuletzt. :cry:
    Trotzdem: Ich werde mit ccc mein System sichern und dann den clean install probieren. Wenn es immer noch nicht geht, muss ich wohl auf den bugfix warten. :frown:
     
  20. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    letzter Versuch für heute: ich lade die Betaversion Paralells 1910 herunter, auf die in dem Forum verlinkt wird.
     

Diese Seite empfehlen