Problem mit Terminal - Eingabe

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Altermac50, 15. Februar 2009.

  1. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Hallo,
    habe mehrfach versucht, den Befehl .

    sudo lsof -i tcp|grep -i iworkserv

    ins Terminal einzugeben. Als Antwort kam :

    WARNING: Improper use of the sudo command could lead to data loss
    or the deletion of important system files. Please double-check your
    typing when using sudo. Type "man sudo" for more information.

    To proceed, enter your password, or type Ctrl-C to abort.

    Password:

    Mein "Normales" Passwort, mit dem der Computer gestartet wird, wird nicht akzeptiert, ein anderes habe ich nicht vergeben...
    Ctrl-C bringt keinen Erfolg...:confused:

    An was kann es liegen...?
    intel mac mini , 1,66, 10.4.11 aktuell
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hm, diese Meldung bezieht sich nur auf den "sudo"-Befehl und nicht auf den Rest der Kommandozeile. Wenn ich die Zeile eingebe, springt der Cursor ohne Kommentar zur Passworteingabe. Kann es sein, dass du dich bei der Kommandoeingabe vertippt hast? Abbrechen des Befehles übrigens mit CNTRL-Z und nicht CNTRL-C.

    MACaerer
     
  3. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Hallo,
    beim englischen Text handelt es sich um eine Kopie der Terminalausgabe - habe das nicht abgeschrieben. Ebenso kann ich einen Tippfehler bei der Eingabe ausschließen - das habe ich einfach zu oft probiert...

    Was ich nicht begreife ist, welches Passwort kann da noch gemeint sein...?

    oder gibt es eine Möglichkeit das Terminal auf "richtige Funktion" zu prüfen ?

    Beste Grüße Altermac50
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Wenn Du keinen Benutzer "root" angelegt hast, liegt es wohl daran. Wenn Du der einzige Benutzer bist und Dir Administratorrechte eingerichtet hast (ist defauftmässig so!), dann kannst Du diese ganzen Terminalbefehle ohne "sudo" ausführen.

    Dieses ganze "sudo"-Zeugs dient nur dazu, daß "normale" Benutzer ohne Administratorrechte Systembefehle im Terminal ausführen können, ohne sich dafür extra als "root" oder Administrator anmelden zu müssen.

    Streiche "sudo" ersatzlos und Du wirst glücklich werden :) (Ich arbeite seit 20 Jahren mit unix-Systemen und habe noch _nie_ "sudo" eingetippt, nur in diesem Beitrag hier habe ich es jetzt ein paarmal geschrieben...)

    Grüße, Maximilian
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der "sudo"-Befehl ist das Synomym für "Superuser do". Soweit ich das verstanden habe ist es damit möglich Terminalbefehle auszuführen, die normalerweise nur dem Superuser (root) vorbehalten sind. Arbeiten darf damit nur ein Benutzer, der in die "sudors-list" eingetragen ist, also ein Administrator. Der normale Benutzer ohne Verwaltungsrechte kann damit nicht arbeiten (zumindest ist das bei mir so).

    MACaerer
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Meine Rede. Aber "Altermac50" schreibt in seinem Eingangsposting, dass er sich als einziger Benutzer an seinem Rechner eingetragen hat (damit muß er automatisch Administratorrechte haben!) - ich habe das übrigens auch immer so gemacht - und braucht deswegen kein sudo!

    Grüße, Maximilian
     
  7. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Bingo ! Das war´s ! :) Ohne "sudo" - und alles funktioniert ! :

    Das Terminal gibt mir die erhoffte Auskunft :

    /Volumes/Macintosh HD
    find: iname: No such file or directory
    find: iworkservice*: No such file or directory

    Besten Dank an maximilian und an MACaerer für eure Hilfe
     

Diese Seite empfehlen