Problem mit USB-Modem ELSA Microlink

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Heiko1985, 29. Oktober 2005.

  1. Heiko1985

    Heiko1985 New Member

    Hallo zusammen,

    ich richte gerade den Mac mini meines Onkels ein. Heute wollte ich das USB-Modem „ELSA Microlink 56k“ zum Laufen bringen.
    Das ganze hat auch ganz gutgeklappt. Hab einen Call-by-Call-Tarif von Arcor eingerichtet und dazu das Modem zugewiesen. Einwahl – Macwelt.de – Seite da – ich zufrieden!
    So weit war alles supi.

    Jetzt aber zum Problem: Nachdem ich den Rechner ausgeschaltet und später neu gestartet hatte, wurde das Modem nicht mehr gefunden. Auch die Power-Lampe am Modem selbst blieb aus. Aber als ich dann den USB-Stecker gezogen und dann wieder eingesteckt hatte, lief das Modem wieder wie es sollte. Aber beim nächsten Neustart wieder das gleiche Problem.

    Kennt jemand dieses Phänomen? Und weiß jemand Rat, wie ich es beheben kann?
    Ich hab nämlich keine Lust, jedes Mal das Modem ein- und auszustecken, wenn ich ins Internet will. Und mein Onkel erst recht nicht.

    Danke, wenn ihr mir helft!
    Gruß, Heiko1985



    P.S.: Bitte fragt nicht, warum sich mein Onkel den Mac mini nicht gleich mit internem Modem gekauft hat... ;)
     
  2. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Welches Modem genau?

    Hat es ein eigenes Netzteil??
     
  3. Singer

    Singer Active Member

    Wenn ich mich recht erinnere, dann hat das Microlink von Elsa kein eigenes Netzteil, sondern bekommt seinen Strom über den USB-Port. An welchem hängt es - Tastatur, Hub oder Rechner direkt?

    Das letzte sollte der Fall sein.

    Hilft es, erst den Rechner und erst nach dessen Booten das Modem einzuschalten - falls es überhaupt einen Schalter hat…? Damit käme man wenigstens ums lästige Aus- und wieder Einstöpseln drum herum.
     
  4. mark-j

    mark-j Member

    Stimmt, das Modem wird über den USB-Port mit Strom versorgt und sollte daher entweder direkt am Mac oder einem aktiven Hub angeschlossen werden.

    Habe das Modem gerade für eine Freundin ersteigert und werde es auch einrichten dürfen sollen :eek:)

    Liefert Tiger denn die nötigen Scripte oder muss ich da noch etwas besorgen? (Müsste ich wenn vorher machen, ...weil sie is ja momentan offline)

    Danke
    m-j
     
  5. Heiko1985

    Heiko1985 New Member

    Das Teil heißt „ELSA Microlink 56k USB- 16“. Mehr steht nicht auf dem Gehäuse drauf.
    Es hat kein Netzteil, sondern nur den USB-Anschluss. Es ist entweder direkt am Mac mini angeschlossen. Wenn ich es an einen aktiven Hub anschließe, wird es gar nicht erkannt! :(

    Eben das ist ja das Problem: Ich kann das Modem erst nach dem Booten des Rechners einstöpseln. Anders wird es nicht erkannt.
    Das Modem hat übrigens keinen Schalter.


    Nein, leider nicht dabei. Ich hab es aber für dich angehängt.


    Hm, so ich hoffe, diese Informationen helfen bei der Lösung meines Problems weiter... :)
     

    Anhänge:

  6. mark-j

    mark-j Member

    Hey, danke! :)
     
  7. Heiko1985

    Heiko1985 New Member

    Kein Problem. Vielleicht bist du ja bei der Einrichtung des Modems erfolgreicher! Sag mir Bescheid, ob es geklappt hat...
     
  8. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Vielleicht ganz interessant für euch: dieses -16 bedeutet, dass das Modem den Gebührenimpulsfilter für Deutschland (16 kHz) eingebaut hat, die ELSA-USB-Modems für die Schweiz oder Österreich haben z.B. die -12.

    Ohne diesen Filter und gesetztem Aufschalten des Gebührenimpulses (kostenpflichtig), wäre die Bandbreite des Modems extrem schlecht, weil dieses bei jedem Impuls in einen Refresh verfällt und die Verbindung quasi neu durchmisst und verhandelt.
     
  9. Heiko1985

    Heiko1985 New Member

    Aha...
    Was heißt denn "... und gesetztem Aufschalten des Gebührenimpulses kostenpflichtig"
    Was ist da kostenpflichtig? Jetzt sag mir nicht, es fallen noch weitere Kosten an, wenn ich mit einem Call-by-Call-Tarif ins Internet gehe?!
     
  10. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Nein, don't panic. Das hat mit Call-by-Call nichts zu tun...

    Das Aufschalten des Gebührenimpuls' ist ein kostenpflichtiger Service der Telekom. Damit können dann bestimmte Telefone während eines Gesprächs die angefallenen Kosten berechnen. Die Telekom setzt immer dann einen 16kHz-Impuls über die Telefonleitung ab, wenn eine neue Gebühreneinheit fällig wurde.

    Dieser Impuls bringt die meisten der billigen Modems ganz schön in's Wanken (bis hin zum Disconnect), die besseren vertragen den aber (weil wegen eingebautem Filter). Ggf. kann man auch einen Hardware-Filter auf die RJ11-Buchse stecken, so man denn dann an einen rankommt.

    Die neueren ELSA-Modems hatten den 16kHz-Filter eingebaut und für Schweiz oder Österreich einen externen 12 kHz-Filter beiliegen. Das war eben der kleine, aber feine Unterschied, warum sich ELSA-Modems immer sehr gut mit den diversen Telkos vertrugen/vertragen und warum sie immer ein bisschen teurer waren (abgesehen vom Design). Da wurde noch richtig entwickelt und nicht nur Reference Designs abgepinnt und Standardtreiber der Chip-Hersteller verwendet. Schwärm :meckert: :meckert: :meckert:
     
  11. mark-j

    mark-j Member

    Mache ich gern. Noch ist es aber nicht soweit. Auf das Modem warte ich noch und die gute Frau, für die es bestimmt ist, ist viel unterwegs. Bis ich Dir Feedback geben kann, wird noch viel Wasser den Rhein runterfließen...
     
  12. Heiko1985

    Heiko1985 New Member

    Ich kann warten. Mein Urlaub ist zu Ende und nun liegen wieder 300 km zwischen mir und dem Mac mini (und dem Modem) ;)
    Aber an Weihnachten werde ich mich wieder drum kümmern!



    @w8ing4xs
    Danke für die Info! Wieder was gelernt!
     
  13. mark-j

    mark-j Member

    Heiko,
    melde mich wie versprochen zurück. Es hat geklappt :)
    Habe das Modem vor wenigen Tagen angeschlossen, Dein bereitgestelltes Script in den Ordner Modem-Scripts kopiert und entsprechend konfiguriert.
    Die ersten Einwahlversuche scheiterten noch. Zunächst wurde ein Modemfehler gemeldet, dann hat das Modem den angewählten Server nicht gefunden :crazy:
    Nachdem eine logische Fehlersuche nichts brachte, habe ich es mit ab- und wieder anmelden des Benutzers und einem Rechner-Neustart versucht. Was auch immer geholfen haben mag ... plötzlich gelang die Einwahl und das Modem funktionierte nach weiteren Tests einwandfrei (z.B. Verbindung beenden und neu einwählen / Rechner ausschalten und wieder starten).
    Ach ja ... das verwendete System ist 10.4.3.

    Danke nochmals für das Script! :)
     
  14. Heiko1985

    Heiko1985 New Member

    Jo, DANKE für deine Antwort!
    Aber schon komisch, dass es letztendlich doch funktioniert, obwohl du erst die gleichen Probleme hattest wie ich (dass das Modem nicht erkannt wird).

    Hm, leider komme ich bei meinem Modem nicht weiter und muss es weiterhin ein- und wieder ausstecken, damit es funktioniert...

    Trotzdem DANKE für die Rückmeldung! :)
     

Diese Seite empfehlen