Probleme Acrobat 4.0

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Aendu, 12. Dezember 2000.

  1. Aendu

    Aendu New Member

    Ciao zusammen

    ich sollte schnellst möglich eine lösung haben für mein problem.
    wie kann ich quicktime movies in einer .pdf präsentation so integrieren, dass die verknüpfung immernoch funktioniert von einer cd-rom aus? das problem ist vorallem, weil es plattform übergreiffend sein muss und somit auch auf dem pc-funktionieren sollte.

    gruss ändu
     
  2. Lupo

    Lupo New Member

    Hallo Aendu
    Es ist schon etwas her, daß ich sowas zum letzten mal gemacht habe, aber es hat nach anfänglichen misserfolgen ganz gut funktioniert. Das erste problem war, die QT-Movies in einem Format abzuspeichern welches auch auf WINrechnern läuft. Ich hab mich für den indeo-codec entschieden und auf die CD eine installatiuonsversion für mac und WIN dabei gelegt, Quicktime ebenso. wenn du die filme plaziert hast, darfst du sie nicht mehr verschieben oder umbenennen, klaro. und wenn ich mich nicht täusche hab ich das ganze auf einer virtuellen TOAST-partition zusammen gebaut (die wird dann wie ein extra laufwerk erkannt und die pfade bleiben erhalten) und komplett als volumen gebrannt, und zwar mit TOAST 4.0, nur der kann das nämlich noch mit dern partitionen, brennt aber schon automatisch hybrid-CDs. wenn du noch rücksicht auf die WIN 3.x -er nehmen willst, mußt du dich, schon von vornherein, an die ISI-norm halten: namen mit max 8 buchstaben ohne leer- und sonderzeichen + extender. z.b. DEINNAME.MOV, es geht aber auch DER_NAME.MOV. der lange unterstrich ist erlaubt.
    wenn du mehr hilfe brauchst frag detailierter.
    lupo
     

Diese Seite empfehlen